Michael Oenning muss sich vorerst keine Sorgen um seinen Job in Nürnberg machen. Sportdirektor Martin Bader gab dem Trainer Rückendeckung.

Oenning gestärkt

Nürnberger Spieler in der Pflicht

sid
17. Dezember 2009, 13:07 Uhr

Michael Oenning muss sich vorerst keine Sorgen um seinen Job in Nürnberg machen. Sportdirektor Martin Bader gab dem Trainer Rückendeckung.

Zugleich nahm er sich die Mannschaft zur Brust. "Ich nehme die Mannschaft in die Pflicht und werde alles tun, damit Michael nicht geschwächt wird", sagte Sportdirektor Martin Bader dem kicker. Der Coach arbeite sehr konzentriert und intensiv, analysiere vernünftig und habe eine klare Ansprache.

Am Montag wird das Präsidium über die Zukunft beim Bundesliga-Vorletzten entscheiden. "Die Sitzung ist seit langem anberaumt und wird von außen dramatischer gesehen als sie ist", sagte Bader dazu. In Bezug auf vermeintliche Morddrohungen gegen seine Person sagte der Sportdirektor, dass das Wichtigste die sportliche Situation sei, "von der wir keinesfalls ablenken wollen".

Oenning hatte den neunmaligen deutschen Meister zurück in die Bundesliga geführt.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren