Dresdens Lars Jungnickel wurde vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) für zwei Spiele gesperrt. Spieler und Verein haben dem Urteil bereits zugestimmt.

Jungnickel gesperrt

Dynamo-Verteidiger akzeptiert DFB-Urteil

sid
14. Dezember 2009, 17:07 Uhr

Dresdens Lars Jungnickel wurde vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) für zwei Spiele gesperrt. Spieler und Verein haben dem Urteil bereits zugestimmt.

Der Verteidiger hatte im Punktspiel von Dynamo beim VfB Stuttgart II (2:2) wegen eines groben Foulspiels in der 65. Minute von Schiedsrichter Marco Achmüller (Bad Füssing) die Rote Karte gesehen.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren