Landesliga 4: 1. Spieltag, Vorschau & Expertentipp

Am Hohenhorst zählt nur der Aufstieg

fz
11. August 2006, 21:45 Uhr

Das dritte Jahr in der Fußball-Landesliga soll für den FC 96 Recklinghausen auch das letzte sein. Thomas Kruse, der neu verpflichtete Übungsleiter, soll den Klub endlich in die Verbandsliga führen. Zum Auftakt ist YEG Hassel zu Gast.

Bereits in den ersten Trainingwochen hatte der Ex-Profi das Team auf seine Philosophie eingeschworen. „Ich will mein Team so stark machen, dass sich alle anderen nach uns richten müssen”, hatte der Coach deutlich gemacht. Kruse setzt ganz auf eine intakte Fitness und hat zudem teilweise hochkarätige neue Spieler im Kader. Im Stadion am Hohenhorst zählt in dieser Spielzeit fast nur eins: Der Meistertitel.

Den hat auch Teutonia/SuS Waltrop im Visier, der in den vergangenen Spielzeiten immer wieder ihre fehlende Konstanz zum Verhängnis wurde. Zum Auftakt empfängt die Elf von Trainer Heiko Sulzbacher den SC Union 08 Lüdinghausen.

Bleibt die Frage, welche Rolle GW Nottuln spielen wird. Der Kader wurde deutlich aufgestockt, so dass der Mannschaft diesmal sogar der Sprung nach ganz vorne zuzutrauen ist. Zum Auftakt empfängt die Elf von Trainer Reiner Leifken die TSG Dülmen.

Autor: fz

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren