Mainz' Mittelfeldspieler Chadli Amri muss für seinen höhnischen Applaus in Richtung von Schiedsrichter Felix Brych (München) eine saftige Strafe zahlen.

Mainz: 3000 Euro Strafe

Amris Applaus kommt ihn teuer zu stehen

sid
09. Dezember 2009, 16:21 Uhr

Mainz' Mittelfeldspieler Chadli Amri muss für seinen höhnischen Applaus in Richtung von Schiedsrichter Felix Brych (München) eine saftige Strafe zahlen.

Der Franzose, der am Samstag in der 68. Minute des Punktspiels zwischen Eintracht Frankfurt und Mainz (1:0) wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen hatte, wurde vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mit einer Geldstrafe in Höhe von 3000 Euro belegt.

Amri, der den Unmut über seinen Platzverweis vor den Augen Brychs durch das Applaudieren Ausdruck verlieh, hat dem Urteil bereits zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren