Gerhard

Noll zu Energie Cottbus

Ex-Holzwickeder wird Scout beim Zweitligisten

sid
02. Dezember 2009, 20:49 Uhr

Gerhard "Fanja" Noll, früherer Trainer des derzeitigen Bezirksliga-Spitzenreiters SV Holzwickede, hat ein neues Aufgabengebiet - in der Zweiten Liga!

Der 54-Jährige bat seinen aktuellen Club, den Tabellenzweiten der Landesliga 2, FC Kaan-Marienborn, um die Auflösung des Trainervertrages zum Jahresende, um danach das Amt des hauptamtlichen Scouts beim Zweitbundesligisten FC Energie Cottbus anzutreten.

Noll, der in der vergangenen Saison nach der Auswärtsniederlage des HSV im Spitzenspiel bei Westfalia Wickede als Coach der Holzwickeder zurückgetreten und von Karl-Friedrich Lösbrock beerbt wurde, wird den Siegerländer Landesligisten noch in den letzten beiden Spielen in diesem Jahr betreuen.

In Cottbus wird der Fußballlehrer hauptberuflich für das Scouting des Ex-Erstligisten verantwortlich sein und dem Chefcoach Claus-Dieter "Pele" Wollitz zuarbeiten. Der Kontakt in die Lausitz kam über Energie-Sportdirektor Michael Feichtenbeiner zustande, mit dem Noll unter anderem schon als Co-Trainer bei den Sportfreunden Siegen zusammengearbeitet hat.

Autor: sid

Kommentieren