Bezirksliga 14: 1. Spieltag, Vorschau & Expertentipp

Ennepetaler Duftmarke

dc
11. August 2006, 20:17 Uhr

Sechs Wochen Vorbereitung sind vorbei. Und auf jeden Fall genug. Ab Sonntag rollt der Ball wieder, der Saisonalltag hält Einzug - auch in der Fußball-Bezirksliga, Gruppe 14. Direkt zum Auftakt steht ein echter Leckerbissen auf dem Spielplan.

Der FSV Witten 07/32 empfängt den TuS Stockum zum Derby im Wullenstadion. Erst vor 14 Tagen standen sich beide Teams gegenüber, im Rahmen der Wittener Stadtmeisterschaft. Übrigens: An gleicher Stelle.

Die Stockumer um Trainer Paul Lämmer setzten sich in diesem ersten Vorgeschmack deutlich mit 5:1 gegen den FSV durch, konterten das favorisierte Team von Trainer Jens Vogt gleich mehrfach eiskalt aus. "Der Sieg war fürs Selbstvertrauen auf jeden Fall Gold wert", so Lämmer, und ergänzt: "Der FSV ist jetzt gewarnt." Augenzwinkernd fügt er hinzu: "Es muss ja kein 5:1 sein, ein 2:1 reicht mir auch." Doch auch wenn es ein Derby ist, für beide Mannschaften genießt ein positiver Saisonstart Priorität. "Eigentlich ist es egal wer kommt. Wichtig ist, dass wir, und da spreche ich nicht nur für mich, ordentlich in die Spielzeit starten", so Lämmer.

Hoch gehandelt wurde in der Sommerpause auch der TuS Ennepetal. Das Team von Coach Horst Freund gilt als heißester Anwärter auf den Landesliga-Aufstieg. Entsprechend wichtig wäre es für die Freund-Elf, gegen Aufsteiger EtuS Schwerte eine erste Duftmarke zu setzen. Schließlich soll die Konkurrenz Bescheid wissen, wer Chef im Ring ist.

Zum Duell "Rookies" gegen "Sophomores" - also Frischlinge gegen Fortgeschrittene, kommt es am Sonntag in Hagen wenn Aufsteiger SV Hohenlimburg 10 II auf die Sportfreunde Geweke trifft. Gewissenhaft haben sich die SVH-Reservisten auf die erste Bezirksliga-Spielzeit vorbereitet, Coach Alfredo Pais schlug sogar ein dreitägiges Trainingslager in Bonzel (Hessen) auf. Mit Erfolg. Sein Team geht hoch motiviert an die neue Aufgabe heran. Vornehmliches Ziel ist indes der Klassenerhalt.

Die Geweker starten bereits in ihre zweite Saison, der Klassenerhalt gehört schon fast zum Pflichtprogramm. Größere Sprünge allerdings darf man von den Sportfreunden nicht zwingend erwarten...

Den ersten Spieltag tippt: Paul Lämmer (Trainer TuS Stockum)

Autor: dc

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren