Verbandsliga Niederrhein: 1. Spieltag, Vorschau & Expertentipp

Gipfeltreffen Kapellen Erft - Fortuna Düsseldorf II

ak
11. August 2006, 19:24 Uhr

Die neue Verbandsliga Niederrhein-Saison beginnt mit dem Gipfeltreffen der Aufstiegsfavoriten: Der Vorjahresdritte SC Kapellen Erft empfängt die zweite Mannschaft der Fortuna aus Düsseldorf. Aufsteiger SV Victoria Goch ist bei der U 23 von RW Essen zu Gast. Der FSV Kettwig beginnt die zweite Verbandsliga-Saison in Folge vor heimischer Kulisse, es wartet jedoch keine leicht Aufgabe: mit dem 1.FC Viersen gastiert ein Aufstiegsaspirant an der Ruhrtalstraße.

Trainer Karl Weiß blickt auf mittlerweile drei erfolgreiche Jahre als Coach des FSV Kettwig zurück. In der vergangenen Saison hielt er mit dem FSV die Klasse am Ende recht deutlich. Dennoch bleibt das Ziel für die kommende Saison "nur" der Klassenerhalt. Dass dieses Unterfangen am Ende von Erfolg gekrönt wird, können die Kettwiger bereits am kommenden Sonntag (15 Uhr) gegen den Aufstiegsaspiranten 1.FC Viersen ankurbeln. Trainer Weiß sieht seine Mannschaft jedenfalls gut vorbereitet. Im Tor wird Neuzugang Björn Reinhold (Union Mülheim) den zu Fortuna Düsseldorf abgewanderten Marco Glenz ersetzen. Neben ihm galt es in der Vorbereitung sechs weiter Neuzugänge zu integrieren. Mit Andre Bausch (zuletzt Heidhausen), Marco Guglielmi und Andreas Broscheit (VfL Kupferdreh) kehren drei alte Bekannte zurück an die Ruhrtalstraße.

Die Stadtnachbarn Rot-Weiss-Essen II empfangen zeitgleich Victoria Goch. RWE-Trainer Michael Kulm gibt seiner U-23-Truppe zwar als Etappenziel auf den Weg, sich „in der Liga erstmal zurechtzufinden“, ist aber guter Dinge, dass die Mannschaft den Anforderungen gewachsen ist. „Wir haben eine gute Vorbereitung gespielt. Das macht eigentlich Mut für die Meisterschaft“, so Kulm. Mit Victoria Goch wartet jedoch ein ambitionierter Gegner auf die Rot-Weißen. Ganze vier Punkte und drei Tore trennten die Elf vergangene Saison vom Aufstieg in die Oberliga.

Das Topspiel des ersten Spieltags aber bestreiten zweifelsohne der SC Kapellen Erft und Fortuna Düsseldorf II. Da die Regionalligamannschaft der Fortunen am Wochenende pausiert, rechnet Kapellen Erfts Coach Peter Wynhoff mit zahlreichen Abstellungen von Regionalligaspielern, was die Aufgabe gegen den Zweiten der letzten Saison nicht unbedingt erleichtern dürfte. „Es ist damit zu rechnen, dass die Fortunen durch zahlreiche Abstellungen von oben verstärkt werden. Verstärkungen von oben können sich aber schnell als Nachteil erweisen, wenn es nicht gelingt die Spieler sinnvoll ins Mannschaftsgefüge zu integrieren. Wir haben großen Respekt vor den Fortunen, aber keine Angst und werden alles geben um die Punkte im Erftstadion zu behalten“, gibt sich Wynhoff zuversichtlich.

Michael Kulm (Trainer RWE II) tippt den 1. Spieltag:

Autor: ak

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren