Fußball-Regionalligist 1. FC Köln II verliert seinen besten Torschützen. Kaan Caliskaner unterschrieb einen Vertrag beim Zweitliga-Vertreter.

RL West

1. FC Köln II: Bester Torschütze wechselt in die 2. Bundesliga

07. Juli 2020, 09:55 Uhr
Kaan Caliskaner konnte in der Regionalliga West überzeugen. Foto: Thorsten Tillmann

Kaan Caliskaner konnte in der Regionalliga West überzeugen. Foto: Thorsten Tillmann

Fußball-Regionalligist 1. FC Köln II verliert seinen besten Torschützen. Kaan Caliskaner unterschrieb einen Vertrag beim Zweitliga-Vertreter.

Darko Churlinov und Kaan Caliskaner sind mit je sechs Treffern die besten Torschützen bei der U21 des 1. FC Köln. Churlinov wechselte bereits im vergangenen Winter zum VfB Stuttgart und verbuchte in der abgelaufenen Halbserie sechs Kurzeinsätze (ein Tor) beim Bundesliga-Aufsteiger. Sein Vertrag bei den Schwaben läuft bis Sommer 2024.

Nun folgt auch Caliskaner seinen ehemaligen Sturmpartner in den Profibereich. Der 20-Jährige unterschreibt beim SSV Jahn Regensburg einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023.

"Kaan bringt viele wichtige Eigenschaften mit, die ein Stürmer braucht, um sich im Profifußball durchzusetzen. Er weiß aber auch ganz genau, wo seine Entwicklungsfelder liegen. Das ist eine gute Voraussetzung damit ein junger Spieler erfolgreich und schnell die nächsten Schritte gehen kann. Ich freue mich deshalb sehr darüber, dass Kaan zukünftig für den SSV Jahn auflaufen wird“, beschreibt Jahn-Geschäftsführer Profifußball Christian Keller den Neuzugang auf der Homepage des Zweitligisten.

Über Bergisch Gladbach und Köln in die 2. Bundesliga

Caliskaner wechselte erst zur U19 zum 1. FC Köln, nachdem er zuvor für den SV Bergisch Gladbach 09 aufgelaufen war. Für die A-Junioren-Bundesliga-Mannschaft des „Effzeh“ traf der 1,90 Meter große Stürmer in der Saison 2017/18 in elf Partien elf Mal. Anschließend wurde er in die U23 der Domstädter übernommen. Für diese verzeichnete der beidfüßige Caliskaner seither in 41 Partien in der Regionalliga West 16 Torbeteiligungen. In der abgelaufenen Serie waren es sechs Tore und sechs Vorlagen bei 24 Einsätzen.

"Ich hatte in den vergangenen Jahren bereits einen sehr positiven Eindruck vom SSV Jahn gewonnen. Dieser Eindruck hat sich in den Gesprächen mit Christian Keller und Mersad Selimbegovic vollauf bestätigt. Der Klub bietet ein stabiles, ruhiges Umfeld, in dem gerade junge Spieler gut arbeiten können. Ich möchte hier die nächsten Schritte in meiner persönlichen Entwicklung gehen und der Mannschaft so dabei helfen, die gesteckten Ziele zu erreichen", freut sich der Deutsch-Türke auf die neue Herausforderung,

Caliskaner ist neben Tyson Richter, der zum Nordost-Regionalligisten BFC Dynamo wechselt, erst der zweite Abgang der U21-Regionalliga-Mannschaft des 1. FC Köln.

Mehr zum Thema

Kommentieren