OL NR

1. FC Bocholt: RWO-Spieler unterschreibt

Leon Peters
05. April 2021, 15:30 Uhr
Foto: Micha Korb

Foto: Micha Korb

Der Kader des 1. FC Bocholt für die nächste Saison nimmt weiter Konturen an. Nun unterschrieb ein Rechtsverteidiger von Rot-Weiß Oberhausen.

Der Niederrhein-Oberliga-Tabellenführer 1. FC Bocholt hat sich für die kommende Saison die Dienste von Semih Köse gesichert. Der 18-Jährige, der aktuell bei Rot-Weiß Oberhausen unter Vertrag steht, unterschrieb am Hünting zunächst einen Kontrakt bis zum 30. Juni 2022. 


Der Rechtsverteidiger absolvierte vor der Corona-Zwangsspielpause im Jugendfußball drei Spiele für die U19 von RWO in der A-Junioren-Bundesliga West, wobei ihm ein Treffer im Spiel gegen Rot-Weiss Essen gelang. Darüber hinaus kam er zu Beginn der Saison unter Dimitrios Pappas auch dreimal für das Oberhausener Regionalligateam zum Einsatz. 

Nun erfolgt für den Außenbahnspieler der Sprung zum ambitionierten (Noch-)Oberligisten aus Bocholt, der die eingefrorene Tabelle der Oberliga Niederrhein souverän anführt. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Semih ein vielversprechendes Talent für uns gewinnen konnten. Er besticht neben seiner fußballerischen Qualität und seinem enormen Tempo vor allem durch seine ungeheure Mentalität“, wird Stephan Engels, Sportlicher Leiter des 1. FC Bocholt, auf der Klubhomepage zitiert. 

Zudem fügt er an: „Man hat bereits gesehen, dass Semih sich im Seniorenbereich behaupten kann. Das wird nicht zuletzt dadurch deutlich, dass er seit Sommer in der 1. Mannschaft von RWO trainiert hat und auch bereits zu ersten Einsätzen in der Regionalliga kam. Wir wollen ihm die nötige Zeit geben, um sich zu entwickeln und glauben fest daran, dass er ein wichtiger Teil der Mannschaft werden kann.“

Köse durchlief Jugendbereiche von Rot-Weiss Essenn und Fortuna Düsseldorf

Köse selbst sagt über seinen bevorstehenden Wechsel in die Elf von Coach Jan Winking:  „Ich freue mich auf die neue Herausforderung beim 1. FC Bocholt und bin glücklich, dass ich den Verein vertreten und unterstützen darf. Ich hoffe auf eine erfolgreiche und verletzungsfreie Zeit beim 1. FC Bocholt.“


Der 1,75-Meter große Akteur wurde vor seinem Wechsel in die Oberhausener U19 in der Jugend von Rot-Weiss Essen und Fortuna Düsseldorf ausgebildet. Sein Engagement in Bocholt ist damit das erste im Seniorenbereich. Die Neuzugänge des Klubs für die kommende Saison betreffend reiht er sich in die Liste ein, die bisher aus Maurice Pluntke (Kickers Offenbach), Marvin Lorch (VfB Homberg), Kento Wakamiya (SF Niederwenigern) und Felix Göttling (Westfalia Gemen) besteht.

Mehr zum Thema

Kommentieren