Oberliga Niederrhein

1. FC Bocholt holt ehemaligen RWO-Spielmacher

RevierSport
19. Mai 2019, 17:32 Uhr

Foto: Uwe Möller

Der 1. FC Bocholt hat den nächsten externen Zugang für die kommende Saison in der Oberliga Niederrhein präsentiert: Vom Ligarivalen SSVg Velbert kommt Pascale Talarski. 

Der 25-jährige offensive Mittelfeldspieler unterzeichnete am Hünting einen Vertrag bis zum 30.06.2021.


Ausgebildet wurde der Offensivakteur in der Bundesliga-Jugend des MSV Duisburg. Anschließend spielte er für Rot-Weiß Oberhausen, die U23 des FC Schalke 04 und den KFC Uerdingen in der Regionalliga West. Seine statistisch beste Spielzeit absolvierte er 2016/17 für den KFC, als er 16 Tore erzielte und somit maßgeblichen Anteil am Aufstieg der Uerdinger hatte. In der laufenden Saison hat Talarski in 29 Spielen für die SSVg sieben Tore erzielt und 15 Treffer vorbereitet.

Maik Welling, Sportlicher Leiter des 1. FC Bocholt, sagt über den Transfer: „Wir sind sehr froh, einen solch erfahrenen Spieler für den 1. FC Bocholt gewonnen zu haben.“ 


Cheftrainer Manuel Jara zeigt sich ebenfalls sehr erfreut: „Pascale kann im Mittelfeld alle Positionen bekleiden, soll aber primär unser Offensivspiel beleben. Er ist einer der Schlüsselspieler, die wir gesucht haben, um mit seiner Erfahrung und Qualität die zahlreichen jungen Spieler zu führen und weiterzubringen.“

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren