RL West

1:1! Rot-Weiß Oberhausen nur Remis gegen den Tabellenletzten

Dominik Oberholz
21. November 2020, 17:34 Uhr
RWO und RWA teilten sich die Punkte. Foto: MIcha Korb

RWO und RWA teilten sich die Punkte. Foto: MIcha Korb

Am 16. Spieltag der Regionalliga West hatte Rot-Weiß Oberhausen das Schlusslicht Rot Weiss Ahlen zu Gast. RWO kam dabei nicht über ein 1:1 hinaus.

Nach dem vergangenen Spiel, das Rot-Weiß Oberhausen furios mit 6:1 beim Bonner SC gewonnen hatte, wähnte sich die Mannschaft von Trainer Mike Terranova eigentlich im Aufwärtstrend. Dieser wurde erst durch die Spielabsage am vergangenen Wochenende etwas ausgebremst und nun durch ein 1:1-Unentschieden gegen den Tabellenletzten der Regionalliga West, Rot Weiss Ahlen, jäh gestoppt.

In einem chancenarmen Spiel ging zunächst bei beiden Mannschaften im Spiel nach vorne nicht sonderlich viel. Die erste gute Chance hatten die Gäste, als Robin Benz im Oberhausener Tor einen Schuss des Ahlener Kapitäns Jan Holldack aus kurzer Distanz stark parieren konnte.

Mehr oder weniger aus dem Nichts dann die Führung für RWO. Nach einer Ecke in der 29. Minute kam Nils Winter zum Kopfball und wuchtete diesen unter die Latte, von wo aus der Ball hinter die Torlinie tupfte. Danach hatten die Hausherren gefühlt alles im Griff, versäumten es aber, zum Unmut ihres Trainers, entschiedener auf das zweite Tor zu gehen. „Wir hatten da schon ein, zwei Situationen, wo wir das Ergebnis hätten ausbauen können“, analysierte Terranova. „Danach sind wir leider etwas eingeschlafen und am Ende ist das 1:1 ein gerechtes Ergebnis.“

Ahlen gleicht spät aus

In der Tat überließen die Kleeblätter den Gästen ab der 60. Minute etwas das Spiel. Und das sollte sich rächen. Erst traf Holldack mit einem saftigen Schuss nur die Latte, bevor Joker Timon Schmitz in der 76. Minuten den verdienten Ausgleich erzielte.

Ahlens Trainer Andreas Zimmermann, der bei seinem Ex-Verein das Debüt als Ahlen-Trainer feierte, haderte ein wenig mit den Lattentreffern. „Das ist dann vielleicht auch typisch für einen Tabellenletzten“, meinte Zimmermann. „Deren Lattentreffer prallt hinter die Linie und unserer eben davor.“ Insgesamt war „Zimbo“ aber zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft. „Die Jungs haben ja auch in den letzten Wochen schon nicht schlecht gespielt. Wir mussten sie in der Trainingswoche natürlich etwas aufbauen, aber ich finde, dass wir in Oberhausen sehr leidenschaftlich gespielt und alles rausgehauen haben.“

Nun steht für beide Mannschaften die nächste Englische Woche an. Für RWO geht es am kommenden Mittwoch nach Lippstadt, Ahlen empfängt am gleichen Tag die Zweitvertretung von Schalke 04. Für beide Mannschaften die Gelegenheit, den Trend wieder in die richtige Richtung zu lenken.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

21.11.2020 - 21:52 - Red1907

Ne, läuft nicht! Nicht mal ein paar despektierliche Kommentare vom verhassten Nachbarn...

21.11.2020 - 19:21 - das ailton

läuft einfach nicht..