Ab dem 15. Mai 2021 gibt es neue Hoffnung für die Fans, in die Stadien zurückzukehren. Die neue Corona-Schutzverordnung Nordrhein Westfalens sieht eine Teil-Zuschauerrückkehr vor. 

Corona

Ab 15. Mai: NRW sieht Zuschauer-Rückkehr vor

Tizian Canizales
14. Mai 2021, 09:39 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Ab dem 15. Mai 2021 gibt es neue Hoffnung für die Fans, in die Stadien zurückzukehren. Die neue Corona-Schutzverordnung Nordrhein Westfalens sieht eine Teil-Zuschauerrückkehr vor. 

Gute Nachrichten für alle, die schon bald wieder an ihre Stammplätze in den Fußballstadien Nordrhein Westfalens zurückkehren wollen. Zum 15. Mai 2021 tritt in Nordrhein Westfalen eine neue Corona-Schutzverordnung in Kraft, nach der 20 Prozent der Kapazität von Sportanlagen unter freiem Himmel mit Zuschauerinnen und Zuschauern gefüllt werden dürfen. Das regelt ein bisher neuer Unterpunkt zu dem Paragraphen neun "Kultur". Die Maximal-Auslastung wird, unabhängig von der tatsächlichen Kapazität der Anlage, jedoch auf 500 Personen gedeckelt. 


Grundvoraussetzung für Spiele vor Zuschauerinnen und Zuschauern sind negative Schnell- oder Selbsttests, die alle Besucherinnen und Besucher vorlegen müssen. Außerdem dürfen ausschließlich Sitzplätze vergeben werden. Weiterhin müssen die Vereine ein "besondere Rückverfolgbarkeit" sicherstellen. 

Bevor Deutschland im November 2020 in den Lockdown ging und Zuschauer zugelassen waren, gewährleisteten die Amateurvereine eine solche Rückverfolgbarkeit durch Kontaktformulare. Dieser mussten jede Besucherin und jeder Besucher ausfüllen.

Die Inzidenz muss zunächst allerdings fünf Werktage in Folge unter 100 liegen. Ab dem zweiten Tag nach dem fünften Werktag würden dann die Lockerungen greifen. Läge am Freitag, 14. Mai, beispielsweise die Inzidenz in einer bestimmten Stadt unter 100 wäre das der erste Werktag. Samstag, Montag, Dienstag und Mittwoch, 19. Mai, müssten folgen. Dann wäre ab Freitag, 21. Mai, eine Zuschauer-Rückkehr möglich.

Paragraph neun, Absatz drei der Corona-Schutzverordnung im Wortlaut:

(3) Wettbewerbe in Profiligen, Wettbewerbe im Berufsreitsport und Pferderennen sowie andere berufsmäßige Sportausübung sind zulässig, soweit die Vereine beziehungsweise die Lizenzspielerabteilungen der Vereine sich neben der Erfüllung ihrer arbeitsschutzrechtlichen
Hygiene- und Schutzpflichten auch verantwortlich für die Reduzierung von Infektionsrisiken
im Sinne des Infektionsschutzgesetzes zeigen und die für die Ausrichtung der Wettbewerbe
verantwortlichen Stellen den nach § 17 Absatz 1 zuständigen Behörden vor Durchführung der
Wettbewerbe geeignete Infektionsschutzkonzepte vorlegen. Zuschauer dürfen bei den Wettbewerben in länderübergreifenden Profiligen nicht zugelassen werden; im Übrigen gilt Absatz
3a.


(3a) Der Zutritt von Zuschauerinnen und Zuschauern zu Sportanlagen unter freiem Himmel
ist bis zu 20 Prozent der regulären Kapazität zulässig, höchstens aber 500 Personen, mit bestätigtem negativen Schnell- oder Selbsttest nach § 4 Absatz 4. Zulässig sind nur Sitzplätze, die
besondere Rückverfolgbarkeit nach § 4a Absatz 1 Satz 2 und 3 ist sicherzustellen.

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren

15.05.2021 - 16:18 - fragorn

Bitte melde mich!

Beitrag wurde gemeldet

14.05.2021 - 18:49 - lapofgods

"Bleibt cool, in 2 wochen sind 500 mann im stadion ...Geil!,,,"

Richtiges ETB-Feeling.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

14.05.2021 - 14:27 - boh

man man man, hört doch mal auf mit der Scheisse. Bleibt cool, in 2 wochen sind 500 mann im stadion ...Geil!,,,

14.05.2021 - 13:30 - dhanz

Dieser Kommentar wurde entfernt.

14.05.2021 - 13:29 - Kuk

Dieser Kommentar wurde entfernt.

14.05.2021 - 13:25 - Kuk

Dieser Kommentar wurde entfernt.

14.05.2021 - 13:23 - dhanz

Dieser Kommentar wurde entfernt.

Beitrag wurde gemeldet

14.05.2021 - 12:48 - Ronaldo

Dieses ganze Hin und Her ist auch nicht das Wahre. Da lob ich mir die Spanier, in den Amateurligen waren Zuschauer IMMER erlaubt und ab Samstag können max. 5000 Zuschauer in die Stadien der oberen Ligen.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

14.05.2021 - 12:18 - RWE-ole

Dieser Kommentar wurde entfernt.

14.05.2021 - 12:16 - RWE1984

Dieser Kommentar wurde entfernt.

14.05.2021 - 12:13 - UNVEU

Dieser Kommentar wurde entfernt.

Beitrag wurde gemeldet

14.05.2021 - 12:02 - Ronaldo20

Chang. Die Tests sind kostenlos dauert nur 10 Minuten und haben 24 Stunden Gültigkeit

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

14.05.2021 - 11:57 - rotweissmarkus

RWE1984---- ich bin bei dir , wo die Gegenseite recht hat hat sie recht !
Oder wie kann man Gesunde Menschen ( 99,2 % der Bevölkerung ) Krank machen .

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

14.05.2021 - 11:53 - Pevenage

@RWE1984: Bloß nicht so kritisch schreiben. Das ist hier nicht erwünscht, auch keine Diskussion.
Auch mein Beitrag kurz zuvor dürfte schon grenzwertig sein.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

14.05.2021 - 11:50 - Pevenage

Dieser Kommentar wurde entfernt.

14.05.2021 - 11:40 - boh

Dieser Kommentar wurde entfernt.

14.05.2021 - 11:32 - RWE1984

Dieser Kommentar wurde entfernt.

Beitrag wurde gemeldet

14.05.2021 - 11:25 - UNVEU

Müssen Leute die vollständig geimpft sind, dann trotdem noch ständig einen Test machen lassen? Dann Sonntags vor den Spielen irgendwo sich testen lassen um eine Bescheinigung zu bekommen, wirst ja nicht eine 2 Wochen alte Bescheinigung vorlegen können - glaube da werden viele Fans dann lieber doch zu Hause bleiben, anstatt sich das mit den ganzen Tests anzutun

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

14.05.2021 - 11:11 - schutzschwalbe

Unter Paranoia leiden höchstens die, die von "Kadavergehorsam" faseln und Schnelltests als "unsinnig und möglicherweise gesundheitsgefährdend" bewerten.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

14.05.2021 - 10:57 - dhanz

Dieser Kommentar wurde entfernt.

Beitrag wurde gemeldet

14.05.2021 - 10:55 - Gatsby

Ist es Zufall, dass "Kultur" in Gänsefüßchen geschrieben wird? Es ist das Gegenteil von Kultur! Das ist das auf den Kopf stellen
aller menschlichen Werte. Gesunde Menschen zu nötigen, an unsinnigen und zudem möglicherweise gesundheitsschädlichen
Tests teilzunehmen, mit Symbolen der Versklavung und des Kadavergehorsams rumzulaufen, Paranoia-Abstände einzuhalten und
sich dem Kontrollwahn auszuliefern kann man wirklich nicht als KULTUR bezeichnen. Man google mal unter ALBERT BIDERMANN -
DAS DIAGRAMM DES ZWANGES.

Wer das mitmachen möchte nur um ein Fußballspiel zu sehen: Viel Spaß für Masochisten.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

14.05.2021 - 10:45 - eduardo

...aber nur für 500 Zuschauer.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

14.05.2021 - 10:15 - Anton Leopold

Eine sehr gute Nachricht.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.