Die Vereine planen die neue Saison. Die ersten Transfers sind getätigt, Gerüchte gibt es wie Sand am Meer. Wir halten Sie auf dem Laufenden mit unserem Transferticker, der nun bis Ende August laufen wird. 

Live

Transferticker: RWE hat drei Drittligaspieler auf der Liste - Wunderlich nach Kaiserslautern

21. Juni 2021, 15:50 Uhr
Ex-Fortuna-Profi Marcel Hofrath ist bei Rot-Weiss Essen im Gespräch. Foto: firo

Ex-Fortuna-Profi Marcel Hofrath ist bei Rot-Weiss Essen im Gespräch. Foto: firo

Die Vereine planen die neue Saison. Die ersten Transfers sind getätigt, Gerüchte gibt es wie Sand am Meer. Wir halten Sie auf dem Laufenden mit unserem Transferticker, der nun bis Ende August laufen wird. 

Vor 44 Minuten

Montag, 21. Juni, 20:55 Uhr: Wunderlich wechselt nach Kaiserslautern

Der Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern hat für die kommende Saison den erfahrenen Mittelfeldspieler Mike Wunderlich verpflichtet. Der 35-Jährige wechselt vom Ligakonkurrenten Viktoria Köln zum viermaligen deutschen Meister. Das gab der Verein am Montag bekannt.

Wunderlich bestritt in der vergangenen Saison 32 Partien für Viktoria Köln in der 3. Liga und erzielte dabei elf Treffer.

Vor 3 Stunden und 35 Minuten

Montag, 21. Juni, 18 Uhr: Idrizi erhält Profivertrag auf Schalke

Der kosovarische Fußball-Nationalspieler Blendi Idrizi hat beim Bundesliga-Absteiger Schalke 04 einen Profivertrag über zwei Jahre unterschrieben. Der 23-Jährige war im Januar 2020 von Fortuna Köln in die U23 der Königsblauen gewechselt und schaffte in der Schlussphase der abgelaufenen Saison den Sprung ins Profiteam.

„Als sich Blendi Idrizi die Chance bot, war er da und hat gezeigt, dass er das Potenzial besitzt, die Mannschaft mit seiner Qualität und Vielseitigkeit weiterzubringen“, sagte Sportdirektor Rouven Schröder.

In 36 Regionalligaspielen für Schalkes U23 erzielte er acht Tore und bereitete acht weitere Treffer vor. In der Bundesliga traf Idrizi in drei Partien einmal und wurde im Anschluss erstmals für die Nationalmannschaft des Kosovo nominiert.

Vor 4 Stunden und 15 Minuten

Montag, 21. Juni, 17:15 Uhr: Munsy wechselt nach Rostock

Fußball-Zweitligist Hansa Rostock hat Stürmer Ridge Munsy vom Zweitliga-Absteiger Würzburger Kickers verpflichtet. Der 31 Jahre alte Schweizer unterschrieb einen Zweijahresvertrag. In 43 Zweitligaspielen für Würzburg und Erzgebirge Aue erzielte Munsy zehn Tore.

„Mit Ridge haben wir einen physisch starken Mittelstürmer mit großer Durchschlagskraft für uns gewinnen können, der über eine enorme Präsenz auf dem Platz verfügt und bei all seinen bisherigen Stationen seine Torjäger-Qualitäten unter Beweis gestellt hat“, sagte Sportvorstand Martin Pieckenhagen.

Vor 5 Stunden und 21 Minuten

Montag, 21. Juni, 16 Uhr: Medien: VfB-Star Gonzalez vor Transfer zur Fiorentina

Der Transfer des Argentiniers Nicolas Gonzalez vom Bundesligisten VfB Stuttgart zum italienischen Fußball-Erstligisten AC Florenz steht offenbar unmittelbar bevor. Das geht aus übereinstimmenden Medienberichten hervor.

Der 23 Jahre alte Angreifer soll rund 23 Millionen Euro Ablöse kosten, hinzu kämen noch mögliche Bonuszahlungen von vier Millionen Euro. Angeblich erhält der Gaucho bei der Fiorentina einen Fünfjahresvertrag bis 2026. Im Jahr 2018 war Gonzalez für 8,5 Millionen Euro Ablöse von Argentinos Juniors vom VfB verpflichtet worden.

Vor 7 Stunden und 6 Minuten

Montag 21. Juni, 14:33 Uhr: FSV Zwickau verpflichtet Defensivspieler Susac und Butzen

Der FSV Zwickau hat für die kommende Saison zwei erfahrene Abwehrspieler verpflichtet. Wie der Fußball-Drittligist am Montag mitteilte, schließen sich Adam Susac und Nils Butzen den Westsachsen an. Beide Profis haben in Zwickau jeweils Verträge bis zum 30. Juni 2023 unterschrieben. Susac spielte zuletzt für Zweitliga-Absteiger VfL Osnabrück, Butzen kommt von Aufsteiger FC Hansa Rostock.

Vor 7 Stunden und 10 Minuten

Montag 21. Juni, 14:30 Uhr: 5 Testspieler beim MSV

Gleich fünf Gastspieler waren es am Montag beim MSV Duisburg: Julius Rauch (BVB U19), Herdi Bukusu (Hamburger SV U23), Max Schreiber (Borussia Mönchengladbach U19), Simeon Louma und Maximilian Braune (beide MSV Duisburg U19) stellten sich vor und wollten sich empfehlen. "Die Jungs haben einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Wenn wir uns Leute einladen, dann erwarten wir natürlich auch einiges", lobte Dotchev. Im Testspiel gegen die SpVg Schonnebeck (Dienstag, 22. Juni, 18 Uhr, RevierSport-Liveticker) dürften dann auch einige von ihnen für den MSV Duisburg zum Einsatz kommen. 

Vor 7 Stunden und 10 Minuten

Montag 21. Juni, 14:20 Uhr: SC Verl leiht Spieler vom 1. FC Köln aus

Oliver Issa Schmitt wechselt vom 1. FC Köln II zum SC Verl. Der 21-jährige Offensivspieler wird für zwei Jahre vom 1. FC Köln ausgeliehen. 

Vor 7 Stunden und 28 Minuten

Montag 21. Juni, 14 Uhr: Perfekt: VfL Bochum holt Keeper aus Hannover zurück

Der VfL Bochum hat Michael Esser an die Castroper Straße zurückgeholt. Der 33-jährige Torhüter stand bereits zwischen 2008 und 2015 beim VfL unter Vertrag, nachdem er schon in Jugendtagen (von 1999 bis 2001) im Bochumer Nachwuchsbereich aktiv war. Nach seinem Profidebüt beim VfL (25 Pflichtspiele) gelangte er über die Stationen Sturm Graz und Darmstadt 98 zu Hannover 96. Nach vier Jahren bei den Niedersachsen, inklusive einer sechsmonatigen Leihe zur TSG 1899 Hoffenheim, wechselt Esser nun ablösefrei zurück ins Ruhrgebiet. Beim VfL Bochum erhält er einen Vertrag bis zum 30.06.2023.

Vor 8 Stunden und 42 Minuten

Montag 21. Juni, 13 Uhr: VfL Osnabrück verpflichtet Mittelfeldakteur Lukas Kunze

Fußball-Drittligist VfL Osnabrück hat wenige Stunden vor seinem offiziellen Trainingsstart einen neuen Spieler verpflichtet. Vom SV Rödinghausen aus der Regionalliga West wechselt Lukas Kunze zu den Lila-Weißen. Der 23 Jahre alte Mittelfeldakteur habe einen längerfristigen Vertrag unterschrieben hat, teilten die Osnabrücker dazu am Montag mit.

Vor 8 Stunden und 59 Minuten

Montag 21. Juni, 12:42 Uhr: Bericht: Beiersdorfer Kandidat für Bode-Nachfolge bei Werder Bremen

Dietmar Beiersdorfer ist als Nachfolger von Marco Bode für den Posten des Aufsichtsratschefs beim Fußball-Zweitligisten Werder Bremen im Gespräch. Wie die „Hamburger Morgenpost“ (Montag) berichtet, sollen bereits Gespräche zwischen dem Bundesliga-Absteiger aus Bremen und dem 57 Jahre alten Ex-Nationalspieler geführt worden sein. Allerdings soll der frühere Abwehrspieler, der zwischen 1992 und 1995 für Werder gespielt hat, dem Bericht zufolge „eher in eine andere Richtung“ tendieren. Zuletzt war es ruhig um Beiersdorfer geworden, nachdem er Mitte Dezember 2016 als Vorstandsvorsitzender beim damaligen Bundesligisten Hamburger SV abberufen worden war. Einem Bericht der „Deichstube“ (Montag) zufolge zählen auch der ehemalige Werder-Profi und -Trainer Thomas Schaaf (60) und 2014er-Weltmeister Per Mertesacker (36) zum Kandidatenkreis. Ebenso die Namen Jens Todt (51) und Fabian Ernst (42), wie Mertesacker frühere Bremer Profis, wurden in diesem Zusammenhang genannt.


Vor 9 Stunden und 36 Minuten

Montag 21. Juni, 12 Uhr: Chato wechselt von Wiesbaden zu Türkgücü München

Mittelfeldspieler Paterson Chato verlässt den SV Wehen Wiesbaden und wechselt innerhalb der 3. Fußball-Liga zu Türkgücü München. Wie die Hessen am Montag mitteilten, wurde der bis zum 30. Juni 2023 laufende Vertrag des 24-Jährigen aufgelöst. Über die Transfermodalitäten vereinbarten beide Vereine wie üblich Stillschweigen. Chato war 2019 von den Sportfreunden Lotte nach Wiesbaden gekommen.

Vor 10 Stunden und 57 Minuten

Montag 21. Juni, 10.45 Uhr: Jonas Hupe nach Saarbrücken

Der Bonner SC und Jonas Hupe trennen sich. Der Keeper hat sich dem Drittligisten 1. FC Saarbrücken angeschlossen.

Hier geht es zur Meldung

Vor 10 Stunden und 57 Minuten

Montag 21. Juni, 10.30 Uhr: RWE an drei Drittligaspielern interessiert

Rot-Weiss Essen ist auf der Suche nach Verstärkungen in der 3. Liga fündig geworden. Die MSV-Profis Lukas Scepanik und Maximilian Jansen stehen bei RWE auf dem Zettel. Auch Mannheims Marcel Hofrath ist ein heißer Kandidat.

Hier geht es zur Meldung

Vor 11 Stunden und 12 Minuten

Montag 21. Juni, 10 Uhr: Robert Voloder wechselt vom 1. FC Köln auf Leihbasis zu NK Maribor

Fußball-Bundesligist 1. FC Köln hat Innenverteidiger Robert Voloder an den slowenischen Rekordmeister NK Maribor ausgeliehen. Der Leihvertrag gilt laut einer Vereinsmitteilung für die kommende Saison. Der 20 Jahre alte U19-Nationalspieler soll in Maribor Spielpraxis sammeln. Robert Voloder kam 2016 zum 1. FC Köln und hatte in der vergangenen Spielzeit 26 Einsätze für die U23 in der Regionalliga West.     

Vor 13 Stunden und 8 Minuten

Montag 21. Juni, 8 Uhr: Inter Mailand will Calhanoglu als Eriksen-Ersatz

Der italienische Meister Inter Mailand möchte als vorläufigen Ersatz für den dänischen Spielmacher Christian Eriksen den früheren Bundesliga-Profi Hakan Calhanoglu verpflichten. Beide Seiten stünden kurz vor einer Einigung, berichtete der in Transferfragen sehr gut unterrichtete TV-Sender Sky Italia in der Nacht zu Montag. Pikant daran: Der türkische Nationalspieler Calhanoglu spielte zuletzt vier Jahre für Inters Lokalrivalen AC Mailand, sein Vertrag dort läuft am Ende dieses Monats aus. Nach Sky-Informationen bietet Inter dem 27-Jährigen nun ein höheres Gehalt und mehr Bonuszahlungen als der AC Milan.

Vor 23 Stunden und 40 Minuten

Sonntag, 20. Juni, 22 Uhr: Esser vor Rückkehr zum VfL Bochum

Torwart Michael Esser verlässt nach „Bild“-Informationen den Fußball-Zweitligisten Hannover 96. Der 33-Jährige wechselt mit sofortiger Wirkung zum Bundesliga-Aufsteiger VfL Bochum, wo Esser bereits von 2010 bis 2015 spielte. Die letzten Formalitäten der Auflösung des bis zum 30. Juni 2023 laufenden Vertrages seien noch zu klären. Die Freigabe-Zusage von 96-Boss Martin Kind (77) hat Esser nach Angaben der „Bild“ bereits.

Vor 1 Tag und 5 Stunden

Sonntag, 20. Juni, 15:45 Uhr: Wegberg-Beeck bedient sich bei der U19 von Viktoria Köln

Der FC Wegberg-Beeck hat den fünften externen Neuzugang präsentieren können. Der 19-jährige Maximilian Fischer von der U19 des FC Viktoria Köln wird sich in der kommenden Saison dem Regionalligisten anschließen. Das gab der Verein am Sonntagmittag bekannt. 

Vor 1 Tag und 6 Stunden

Sonntag, 20. Juni, 14:13 Uhr: Holzwickede holt Ex-Essener Arenz

Der Oberligist Holzwickeder SC hat mit Lucas Arenz einen erfahrenen Regionalliga-Spieler als Neuzugang präsentiert. Der Spielmacher kommt vom SV Lippstadt 08 und kann schon auf über 100 Regionalliga-Spiele zurückblicken. Früher spielte er unter anderem auch für Rot-Weiss Essen.

Vor 1 Tag und 7 Stunden

Sonntag, 20. Juni, 14:13 Uhr: Javi Martinez geht nach Katar

Javi Martinez wird den FC Bayern nach neun Jahren in Richtung des katarischen Erstligisten Qatar SC an. Das verkündete er in einem Video des FC Bayern München.

Vor 1 Tag und 7 Stunden

Sonntag, 20. Juni, 13:50 Uhr: Lazio Rom soll an Julian Brandt interessiert sein

Wie das italienische Portal "Sky Sport" berichtet, soll der Serie-A-Vertreter Lazio Rom an einem Transfer Brandts interessiert sein. Zum Problem könnten dabei aber die hohen Kosten werden, wie das Portal weiter vermeldet. So ließ die „Bild“-Zeitung im März etwa verlauten, dass Brandt den BVB für 25 Mio. Euro verlassen dürfe.


Vor 1 Tag und 8 Stunden

Sonntag, 20. Juni, 13:30 Uhr: SV Meppen holt Innenverteidiger aus Mainz

Fußball-Drittligist SV Meppen hat den Innenverteidiger Jonas Fedl aus der zweiten Mannschaft des FSV Mainz 05 verpflichtet. Das gaben die Emsländer am Sonntag bekannt. Der 22-Jährige war zuletzt Kapitän der Mainzer Regionalliga-Mannschaft und erhielt in Meppen einen Zweijahresvertrag. „Schon der erste Kontakt mit den Verantwortlichen war total positiv. Für mich ist das ein ganz wichtiger Entwicklungsschritt“, sagte Fedl.

Vor 1 Tag und 9 Stunden

Sonntag, 20. Juni, 12:30 Uhr: Schalkes Mascarell auf dem Zettel mehrerer Klubs?

Die spanische "AS" berichtet, dass die Dienste von Schalke-Profi Omar Mascarell offenbar dem FC Villarreal angeboten wurden. Der Europa-League-Sieger habe den Mittelfeldspieler auch schon vorher auf dem Zettel gehabt. "Sky" bestätigte das Interesse des spanischen Klubs und vermeldete darüber hinaus das angebliche Interesse von Besiktas. Der türkische Meister sei ebenfalls auf der Suche nach einem Sechser.

Vor 2 Tagen und 2 Stunden

Samstag, 19. Juni, 19:08 Uhr: Niederländischer Stürmer Depay wechselt zum FC Barcelona

Der niederländische Fußball-Nationalspieler Memphis Depay stürmt nach der Europameisterschaft für den FC Barcelona. Der katalanische Club gab die Verpflichtung des 27-Jährigen am Samstag bekannt. Depay wird einen Zweijahresvertrag bis zum Jahr 2023 unterzeichnen, sein Kontrakt bei Olympique Lyon läuft in wenigen Tagen aus. In Barcelona wird er Teamkollege des deutschen Nationaltorwarts Marc-André ter Stegen.

Bei der laufenden EM steht Depay mit den Niederlanden nach Siegen über die Ukraine (3:2) und Österreich (2:0) vorzeitig im Achtelfinale. Das Oranje-Team gratulierte dem FC Barcelona via Twitter zum Transfer. „Genießt Euren Löwen“, hieß es in der Botschaft in Anspielung auf Depays riesiges Löwen-Tattoo auf seinem Rücken.

Vor 2 Tagen und 6 Stunden

Samstag, 19. Juni, 15:40 Uhr: Kaiserslautern verpflichtet Niehues von Gladbach II

Der 1. FC Kaiserslautern hat Julian Niehues von Borussia Mönchengladbach II verpflichtet. Der Defensivspezialist war in der vergangenen Saison ein Leistungsträger in der Regionalliga West. "Die Idee, wie hier Fußball gespielt wird, gefällt mir, auch die Mentalität hier passt zu mir. Von daher war für mich schnell klar, hier passe ich hin", erklärte Niehues.

Vor 2 Tagen und 7 Stunden

Samstag, 19. Juni, 14:19 Uhr: Dresden trennt sich von Kusej

Zweitliga-Aufsteiger Dynamo Dresden hat am Samstag die Trennung vom tschechischen Mittelstürmer Vasil Kusej bekannt gegeben. Der 21-Jährige spiele in den Planungen der Sachsen keine Rolle mehr und sei vom Training freigestellt worden, teilte Dynamo via Twitter mit.

Kusej war zuletzt an Usti nad Labem aus Tschechien ausgeliehen worden. Der Vertrag des Profis in Dresden hat noch eine Laufzeit bis 30. Juni 2022. Zurzeit laufen Verhandlungen über eine Auflösung des Kontraktes.

Vor 2 Tagen und 8 Stunden

Samstag, 19. Juni, 12:45 Uhr: SF Lotte verpflichten U19-Talent vom SC Freiburg

.Sportfreunde Lotte haben am Samstag bekanntgegeben, dass Dominique Domröse von der U19 des SC Freiburg ans Lotter Kreuz wechselt. "Dominique verfügt über ein ungeheures Tempo, ist sehr beweglich und in 1 gegen 1 Situationen eine absolute Bereicherung für unser Team", schwärmte Andy Steinmann, Cheftrainer des Regionalligisten.

Vor 2 Tagen und 8 Stunden

Samstag, 19. Juni, 12:45 Uhr: Osnabrück verpflichtet Itter

Fußball-Drittligist VfL Osnabrück hat Davide Itter von der zweiten Mannschaft des VfL Wolfsburg verpflichtet. Der 22-Jährige unterschrieb nach Angaben des Zweitliga-Absteigers einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023. „Er ist sowohl im Mittelfeldfeld als auch in der Abwehrreihe variabel einsetzbar, das erhöht unsere Flexibilität innerhalb des Kaders“, sagte VfL-Sportdirektor Amir Shapourzadeh.

Vor 2 Tagen und 8 Stunden

Samstag, 19. Juni, 12:30 Uhr: Regensburg holt Breitkreuz

Innenverteidiger Steve Breitkreuz wechselt innerhalb der 2. Fußball-Bundesliga von Erzgebirge Aue zu Jahn Regensburg. Wie der Jahn am Samstag mitteilte, erhält der 29-Jährige einen Vertrag bis 2023. „Ich habe keine ganz einfache Zeit hinter mir und brenne nun darauf, wieder gute Leistungen zu bringen“, sagte Breitkreuz.

In den vergangenen vier Jahren war Breitkreuz für Aue und Eintracht Braunschweig aktiv, insgesamt absolvierte er bislang 92 Partien in der 2. Liga und kam 36-mal eine Etage tiefer zum Einsatz.

Vor 2 Tagen und 10 Stunden

Samstag, 19. Juni, 10:50 Uhr: Darmstadt verpflichtet Kroll

Fußball-Zweitligist Darmstadt 98 hat Torhüter Steve Kroll von der SpVgg Unterhaching verpflichtet. Der 24-Jährige kommt ablösefrei vom Drittliga-Absteiger und unterschrieb einen Vertrag bis 2023.

Kroll wurde in der Jugend beim Bundesligisten Union Berlin ausgebildet, lief allerdings von 2014 bis 2015 nur für die 2. Mannschaft des Vereins auf (23 Spiele). In der vergangenen Saison kam er in der 3. Liga bei Unterhaching als Ersatztorhüter sechsmal zum Einsatz.

Vor 2 Tagen und 11 Stunden

Samstag, 19. Juni, 10:30 Uhr: Leihe mit Kaufoption: Paderborn holt van der Werff aus Salzburg

Fußball-Zweitligist SC Paderborn hat seinen neunten Neuzugang für die kommende Saison verpflichtet. Der Schweizer Junioren-Nationalspieler Jasper van der Werff wechselt vom österreichischen Serienmeister Red Bull Salzburg für ein Jahr zur Leihe nach Ostwestfalen, der SCP sicherte sich zudem eine Kaufoption. Zuletzt war van der Werff an den FC Basel ausgeliehen.

Vor 3 Tagen und 2 Stunden

Freitag, 18. Juni, 18:40 Uhr: Schalke: Ablösefrei? Uth wechselt zu seinem "Herzensverein"

Jetzt ist es beschlossene Sache: Der FC Schalke 04 gibt Stürmer Mark Uth an den 1. FC Köln ab. Der 29-Jährige wechselt ablösefrei an den Rhein.


Vor 3 Tagen und 3 Stunden

Freitag, 18. Juni, 14:56 Uhr: BVB-Star auf dem Zettel von Real Madrid?

Wie die Bild berichtet, möchte Carlo Ancelotti Raphael Guerreiro von Borussia Dortmund zu Real Madrid lotsen. Der neue Trainer der Königlichen schätze seine Vielseitigkeit.


Vor 3 Tagen und 6 Stunden

Freitag, 18. Juni, 14:56 Uhr: Kefkir bleibt RWE erhalten

Oguzhan Kefkir bleibt Regionalligist Rot-Weiss Essen erhalten. Der 29-Jährige hat seinen auslaufenden Vertrag verlängert.


Vor 3 Tagen und 7 Stunden

Freitag, 18. Juni, 14:20 Uhr: Christian Gentner geht zum FC Luzern

Christian Gentner hat nach seinem Abgang beim Fußball-Bundesligisten Union Berlin einen neuen Arbeitgeber gefunden. Der 35 Jahre alte Mittelfeldspieler unterschrieb einen Vertrag beim FC Luzern, wie der Erstligist aus der Schweiz am Freitag mitteilte. Der zweimalige deutsche Meister mit dem VfB Stuttgart und dem VfL Wolfsburg erhält einen Vertrag bis Juni 2022 mit einer Option auf eine weitere Saison. Der FC Luzern hat die abgelaufene Saison in der Schweizer Super League als Fünfter abgeschlossen und den nationalen Pokalwettbewerb gewonnen.

„Mit dem FC Luzern habe ich einen Klub gefunden, der mich von seinem Weg und seiner Philosophie überzeugt hat und ich freue mich auf die neue Herausforderung“, wird Gentner auf der Internetseite des Vereins zitiert. Der ehemalige deutsche Nationalspieler hatte die letzten beiden Spielzeiten bei den Unionern verbracht und seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängert. dpa

Vor 3 Tagen und 7 Stunden

Freitag, 18. Juni, 13:40 Uhr: Kleindienst bleibt bis 2025 in Heidenheim

Torjäger Tim Kleindienst bleibt beim Fußball-Zweitligisten 1. FC Heidenheim. Wie der Verein am Freitag mitteilte, unterschrieb der bisher vom belgischen Erstligisten KAA Gent ausgeliehene 25-Jährige einen langfristigen Vertrag bis zum 30. Juni 2025. Zur Ablösesumme für den 1,94 Meter großen Stürmer, der in der vergangenen Zweitliga-Rückrunde in 15 Spielen 11 Tore erzielte, machte der FCH keine Angaben.

Die Heidenheimer verpflichteten Kleindienst bereits zum vierten Mal. Nachdem der Angreifer im Sommer 2016 für ein Jahr auf Leihbasis vom Bundesligisten SC Freiburg gekommen war, hatte der FCH ihn im September 2019 schon einmal von den Breisgauern fest unter Vertrag genommen. Nach dem Verkauf an Gent im September 2020 kam Kleindienst im vergangenen Januar auf Leihbasis aus Belgien zurück auf die Schwäbische Alb.

Vor 3 Tagen und 8 Stunden

Freitag, 18. Juni, 12.57 Uhr: Ben Balla zieht es nach Ingolstadt

Der FC Ingolstadt hat Yassin Ben Balla von Zweitliga-Absteiger Eintracht Braunschweig verpflichtet. Der 25-jährige Mittelfeldstratege trug einst auch das Trikot des MSV Duisburg und von Rot-Weiß Oberhausen.


Vor 3 Tagen und 8 Stunden

Freitag, 18. Juni, 12:40 Uhr: Regensburg verpflichtet Guwara

Fußball-Zweitligist Jahn Regensburg hat Linksverteidiger Leon Guwara (24) unter Vertrag genommen. Er war zuletzt in den Niederlanden auf Leihbasis bei Erstligist VVV-Venlo aktiv und hat beim Jahn einen Vertrag bis 30. Juni 2023 unterschrieben.

Vor 3 Tagen und 9 Stunden

Freitag, 18. Juni, 12:20 Uhr: Braunschweig leiht Ihorst aus

Zweitliga-Absteiger Eintracht Braunschweig hat für die kommende Saison Stürmer Luc Ihorst von Werder Bremen als Leihspieler verpflichtet. In der vergangenen Spielzeit hatten die Hanseaten den 21-Jährigen an den VfL Osnabrück ausgeliehen. In der Bundesliga kam Ihorst für den SV Werder nur zu einem einzigen Kurzeinsatz.

Vor 3 Tagen und 9 Stunden

Freitag, 18. Juni, 12 Uhr: Ametov wechselt nach Meppen

Regionalligist Wuppertaler SV muss den Abgang seines besten Torschützen der abgelaufenen Spielzeit verkraften. Beyhan Ametov zieht es zur kommenden Saison zum SV Meppen. Das teilten die Emsländer am Freitagmittag mit. Nach dem Lizenz-Entzug des KFC Uerdingen, dürfen die Meppener auch in der nächsten Spielzeit trotz sportlichem Abstieg in der 3. Liga an den Start gehen. Ametov unterschrieb in Meppen einen Zweijahresvertrag.

Vor 3 Tagen und 9 Stunden

Freitag, 18. Juni, 11:40 Uhr: RWE-Verteidiger Weber auf dem Sprung nach Bayreuth

Felix Weber wird in der kommenden Saison nicht mehr an der Hafenstraße auflaufen. Zwar hat der 26-Jährige noch einen Vertrag bis 2022 bei den Essenern, beide Parteien stehen allerdings vor einer Auflösung des Kontraktes. Weber wird es dann wieder nach Bayern ziehen - er soll sich dort der SpVgg Bayreuth anschließen.

Vor 3 Tagen und 11 Stunden

Freitag, 18. Juni, 10:15 Uhr: Lazio Rom offenbar an Brandt und Kostic interessiert

Der Eintracht Frankfurts offensiver Mittelfeldakteur Filip Kostic und Borussia Dortmunds Nationalspieler Julian Brandt stehen offenbar auf der Kandidatenliste des italienischen Fußball-Erstligisten Lazio Rom. Das berichtete der Corriere dello Sport.

Der Vertrag des 28-jährigen Serben Kostic bei der Eintracht läuft noch bis 2023. Brandts Kontrakt beim BVB hat eine Laufzeit bis 2024. Die Ablösesumme soll bei 25 Millionen Euro liegen. 

Vor 4 Tagen und 2 Stunden

Donnerstag, 17. Juni, 19:38 Uhr: Girth wechselt von Kiel nach Braunschweig

Stürmer Benjamin Girth wechselt vom Fußball-Zweitligisten Holstein Kiel zum Zweitliga-Absteiger Eintracht Braunschweig. Der 29-Jährige kommt ablösefrei und erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023. Das teilten die Braunschweiger am Donnerstag mit.

„Mit Benjamin Girth konnten wir einen erfahrenen Stürmer für uns gewinnen, der seine Treffsicherheit in der 3. Liga bereits unter Beweis gestellt hat. Wir sind froh darüber, dass Benjamin in Zukunft an der Hamburger Straße für uns auf Torejagd geht“, sagte Peter Vollmann, Geschäftsführer Sport beim BTSV. 

Vor 4 Tagen und 2 Stunden

Donnerstag, 17. Juni, 19:26 Uhr: Ginter ein Thema in Barcelona?

Der FC Barcelona ist einem Medienbericht zufolge an einer Verpflichtung des deutschen Fußball-Nationalspielers Matthias Ginter interessiert. Der spanische Topclub bemühe sich um den Abwehrspieler, dessen Vertrag bei Borussia Mönchengladbach noch bis 30. Juni 2022 läuft, berichtete der „Sportbuzzer“ am Donnerstag. Zuletzt hatte es bereits Berichte über ein angebliches Interesse von Bayer Leverkusen an dem 27-Jährigen gegeben.

Ginter selbst hatte am Donnerstagmittag im EM-Quartier des deutschen Nationalteams in Herzogenaurach erklärt, dass er sich zunächst voll auf das Turnier konzentrieren wolle. „Es wäre ein bisschen komisch, wenn ich mich da rausnehmen würde und sage, ich mache mein eigenes Ding, damit ich meine Bühne habe“, sagte Ginter.

Vor 4 Tagen und 3 Stunden

Donnerstag, 17. Juni, 17:57 Uhr: Wuppertaler SV verpflichtet Mortiz Montag

Der Wuppertaler SV hat Moritz Montag (23) von Fortuna Düsseldorf II verpflichtet. "Moritz ist ein sehr vielseitiger Spieler der seine Stärken in Tempoaktionen hat. Trotz seiner erst 23 Jahren hat er schon viele Spiele machen können", betont Stephan Küsters, der Sportliche Leiter des WSV.


Montag sagt: "Es ist für mich eine Ehre, für einen solchen Verein mit dieser Tradition aufzulaufen. Hoffentlich dann wieder mit Zuschauern auf den Rängen." Hier geht's zum kompletten Artikel.

Vor 4 Tagen und 4 Stunden

Donnerstag, 17. Juni, 17:18 Uhr: Mittelfeldakteur Zehir verlässt den FC St. Pauli

Fußball-Profi Ersin Zehir verlässt den FC St. Pauli vorzeitig. Wie die Hanseaten am Donnerstag mitteilten, einigten sich der Verein und der 23 Jahre alte Mittelfeldakteur einvernehmlich auf die Auflösung ihres noch bis zum Sommer 2023 gültigen Vertrags. „Wir haben uns auf diesen Weg verständigt, um ihm die Möglichkeit zu geben, sich einer neuen Herausforderung zuzuwenden“, erklärte St. Paulis Sportchef Andreas Bornemann die Trennung. Wohin es Zehir zieht, steht noch nicht fest.

Der Deutsch-Türke hatte zur Saison 2018/19 den Sprung zu den Profis der Kiezkicker geschafft, für die er in 21 Spielen in der 2. Liga auf dem Platz stand. Zuletzt war Zehir an Drittliga-Absteiger VfB Lübeck ausgeliehen, für die Schleswig-Holsteiner absolvierte er 30 Einsätze.

Vor 4 Tagen und 4 Stunden

Donnerstag, 17. Juni, 17:12 Uhr: Christoph Greger unterschreibt bei Viktoria Köln

Fußball-Drittligist Viktoria Köln hat Christoph Greger von der SpVgg Unterhaching verpflichtet. Der 24-jährige Innenverteidiger soll die Defensive der Domstädter verstärken. "Die Verantwortlichen haben sich recht früh gemeldet, den Kontakt gehalten und dann gab es gute Gespräche. Der Verein hat eine gute Vision und Ziele, die zu meinen passen", betont Greger. 


Marcus Steegmann, der Sportliche Leiter von Viktoria Köln, kommentiert die Neuverpflichtung wie folgt: "Christoph Greger ist mit seinen 24 Jahren und fast 140 Spielen in der 3. Liga sehr erfahren. Er hat in seinen jungen Jahren schon viele Partien gemacht. Er ist ein sehr zweikampf- und kopfballstarker Verteidiger, der mit seinem linken Fuß über ein starkes Aufbauspiel verfügt. Dazu zeichnet ihn sein Charakter aus."

Vor 4 Tagen und 4 Stunden

Donnerstag, 17. Juni, 17:05 Uhr: Hajou wird Co-Trainer bei Zweitligist Darmstadt 98

Ovid Hajou wird beim Fußball-Zweitligisten SV Darmstadt 98 Assistent von Cheftrainer Torsten Lieberknecht. Der 37-Jährige erhält bei den Hessen einen Zweijahresvertrag bis zum Sommer 2023. „Die Chemie zwischen uns stimmt, was in unseren gemeinsamen Gesprächen schnell deutlich wurde. Ich bin davon überzeugt, dass er sowohl menschlich als auch fachlich hervorragend zu den Lilien passt und uns dank seiner Qualitäten weiterhelfen wird“, sagte Lieberknecht über seinen neuen Co-Trainer.

Vor 4 Tagen und 5 Stunden

Donnerstag, 17. Juni, 16:05 Uhr: Bocholt schnappt sich RWO-Talent

Der 1.FC Bocholt hat Jona Scholz (19) verpflichtet. Der Torhüter wechselt aus der U19-Bundesliga-Mannschaft von Rot-Weiß Oberhausen an den Bocholter Hünting und unterzeichnet dort einen Zweijahres-Vertrag bis Sommer 2023.


"Jona hat bei RWO eine sehr gute Torwartausbildung genossen und in jedem Jahrgang stets seine Spiele gemacht. Welche Qualität er hat, merkt man daran, dass er als Jungjahrgang bereits Stammtorwart in der U19 Bundesliga war. Wir haben großes Vertrauen in ihn und sind sicher, dass er in Zusammenarbeit mit unserem Torwarttrainer Kai Henkel noch weitere Schritte in der Entwicklung gehen wird", kommentiert Stephan Engels, Sportlicher Leiter des 1.FC Bocholt, die Neuverpflichtung. Hier geht's zum kompletten Artikel.

Vor 4 Tagen und 5 Stunden

Donnerstag, 17. Juni, 16 Uhr: Favre Top-Kandidat bei Crystal Palace

Der Schweizer Lucien Favre ist laut einem Bericht Topkandidat auf das Traineramt beim englischen Fußballclub Crystal Palace. Nach Informationen der britischen Zeitung „The Guardian“ hat der Premier-League-Verein bereits Kontakt mit dem ehemaligen Trainer von Bundesligist Borussia Dortmund aufgenommen. Demnach sollen in den kommenden Tagen Gespräche mit dem 63-Jährigen stattfinden.

Lucien Favre würde beim Club aus Südlondon die Nachfolge des früheren englischen Nationaltrainers Roy Hodgson antreten. Der 73-Jährige war nach knapp vier Jahren bei Palace im Sommer zurückgetreten, um sich zur Ruhe zu setzen.

Favre war im vergangenen Dezember nach zweieinhalb Jahren bei Borussia Dortmund beurlaubt worden. Zuvor hatte der Schweizer unter anderem Borussia Mönchengladbach, Hertha BSC und den OGC Nizza trainiert.

Vor 4 Tagen und 10 Stunden

Donnerstag, 17. Juni, 10:50 Uhr: Milan an Kalajdzic von Stuttgart interessiert

Der AC Mailand ist offenbar an einer Verpflichtung des österreichischen Fußball-Nationalstürmers Sasa Kalajdzic vom Bundesligisten VfB Stuttgart interessiert. Der italienische Vizemeister habe Kontakt zu dem 23 Jahre alten EM-Teilnehmer und dessen Management aufgenommen, meldete der „kicker“ am Donnerstag. Der Marktwert von Kalajdzic, der 2019 für knapp zwei Millionen Euro Ablöse vom FC Admira Wacker aus Österreich zum VfB gewechselt war, wird aktuell auf mehr als 20 Millionen Euro geschätzt.

Neben Kalajdzic könnte der VfB in dem argentinischen Nationalspieler Nicolas Gonzalez einen weiteren seiner Top-Angreifer verlieren. Der britische „Guardian“ (Mittwoch) hatte berichtet, dass der Premier-League-Club Brighton & Hove Albion rund 29 Millionen Euro für Gonzalez biete. Zudem soll der AC Florenz an dem Stürmer interessiert sein. Für den bereits feststehenden Wechsel von VfB-Torwart Gregor Kobel bezahlt Borussia Dortmund 15 Millionen Euro. Einen kleinen Teil dieser Summer soll aber Kobels früherer Club TSG Hoffenheim erhalten.

Vor 4 Tagen und 10 Stunden

Donnerstag, 17. Juni, 10:45 Uhr: Düsseldorf verlängert mit Wolf und Bodzek

Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf hat die Verträge mit Adam Bodzek und Torhüter Raphael Wolf um jeweils ein Jahr verlängert. Dies teilte der Club am Donnerstag mit. Der 35 Jahre alte Mittelfeldspieler Bodzek geht somit in seine zwölfte Saison bei den Rheinländern. Der Kapitän absolvierte bisher 283 Pflichtspiele für Fortuna und schaffte zweimal den Bundesliga-Aufstieg mit dem Club. Wolf steht seit 2017 im Kader der Düsseldorfer und war der Stammtorhüter in der Aufstiegssaison 2017/18.

Vor 4 Tagen und 12 Stunden

Donnerstag, 17. Juni, 09:30 Uhr: Zwickau leiht Horn aus Rostock aus

Außenbahnspieler Luca Horn wechselt vom FC Hansa Rostock zum Fußball-Drittligisten FSV Zwickau. Wie beide Clubs am Donnerstag mitteilten, wird der 22-Jährige für ein Jahr ausgeliehen. Horn kam in der vergangenen Saison für Hansa in neun Partien zum Einsatz und soll in Zwickau weiter Spielpraxis sammeln.

„Mit Luca Horn leihen wir für die kommende Saison einen schnellen Spieler aus, der jüngst mit Hansa Rostock in die zweite Bundesliga aufgestiegen ist. Er hat in Wolfsburg eine Top-Ausbildung erfahren und ist auf der linken Seite sowohl defensiv als auch offensiv einsetzbar“, sagte FSV-Sportdirektor Toni Wachsmuth in einer Vereinsmitteilung.

Vor 4 Tagen und 23 Stunden

Mittwoch, 16. Juni, 21:30 Uhr: Ramos-Abschied von Real Madrid besiegelt

Die Ära von Sergio Ramos beim spanischen Fußball-Rekordmeister Real Madrid ist beendet. Die Königlichen gaben am Mittwochabend den Abschied des 35-Jährigen nach 16 Jahren bekannt. Der frühere Welt- und Europameister wird demnach am Donnerstag zunächst von Real-Präsident Florentino Perez geehrt. Anschließend ist eine Pressekonferenz des Abwehrspielers geplant.

Vor 5 Tagen und 3 Stunden

Mittwoch, 16. Juni: 17:45 Uhr: Kühn bleibt Torwart in Osnabrück

Torwart Philipp Kühn bleibt auch nach dem Abstieg aus der 2. Fußball-Bundesliga beim VfL Osnabrück. Die Niedersachsen gaben am Mittwoch eine Vertragsverlängerung mit dem 28-jährigen Schlussmann um weitere zwei Jahre bekannt. „In meinen drei Jahren beim VfL ist mir der Club sehr ans Herz gewachsen. Nach einem Gespräch mit dem neuen Cheftrainer bin ich überzeugt, dass wir in der nächsten Saison eine gute Rolle in der 3. Liga spielen können“, sagte Kühn. Die Offensivspieler Sebastian Kerk (Hannover 96) und Etienne Amenyido (FC St. Pauli) verlassen dagegen die Lila-Weißen und werden auch in der nächsten Saison in der zweiten Liga spielen.

Vor 5 Tagen und 3 Stunden

Mittwoch, 16. Juni, 17:20 Uhr: Wiesbaden holt Rieble aus Lübeck

Fußball-Drittligist SV Wehen Wiesbaden hat sich für die kommende Saison mit Abwehrspieler Nico Rieble verstärkt. Der 25-Jährige kommt vom Absteiger VfB Lübeck zu den Hessen, bei denen er am Mittwoch einen Zweijahresvertrag bis Sommer 2023 unterschrieb. „Nico hat eine sehr gute Zweikampfführung am Boden und in der Luft und kann neben der Position des Linksverteidigers auch in der Innenverteidigung eingesetzt werden. Mit seinen Stärken und seiner Erfahrung wird er unseren Kader qualitativ verbessern“, sagte SVWW-Geschäftsführer Nico Schäfer über den Neuzugang. Rieble absolvierte in seiner Karriere bisher 21 Zweitligaspiele und 90 Partien in der 3. Liga.

Vor 5 Tagen und 4 Stunden

Mittwoch, 16. Juni, 17 Uhr: Magdeburg verpflichtet Schalke-II-Talent

 Fußball-Drittligist 1. FC Magdeburg hat Luca Schuler vom FC Schalke 04 II verpflichtet. Das teilte der FCM am Mittwoch mit. „Mit Luca bekommen wir einen sehr talentierten Stürmer, der sowohl Tore erzielen als auch vorbereiten kann. Er wird mit Sicherheit unser Offensivspiel beleben“, sagte FCM-Sportdirektor Otmar Schork. Über die Laufzeit des Kontraktes machte der Verein keine Angaben.

Der 22-jährige Schuler absolvierte in der Saison 2020/21 zwei Bundesligaspiele für Schalke – am 28. November 2020 beim 1:4 in Mönchengladbach und am 5. März 2021 beim 0:0 gegen den FSV Mainz 05. Zudem kam er für die zweite Mannschaft der Schalker auf insgesamt 39 Partien (zwölf Tore, fünf Vorlagen) in der Regionalliga West.

Vor 5 Tagen und 5 Stunden

Mittwoch, 16. Juni, 15.55 Uhr: VfB Stuttgart findet Kobel-Ersatz

Nach dem Abgang von Gregor Kobel zu Borussia Dortmund ist der VfB Stuttgart auf der Suche nach einem neuen Keeper fündig geworden. Florian Müller wird von Mainz 05 zu den Schwaben wechseln und erhält einen Vertrag bis 2025. Bis dato stand der Schlussmann in insgesamt 73 Bundesligaspielen für die 05er sowie für den SC Freiburg, an den er in der vergangenen Saison ausgeliehen war, auf dem Feld. In 31 Partien 2020/21 blieb Müller im SC-Tor dabei sechsmal ohne Gegentreffer.


„Florian Müller hat in den vergangenen Jahren eine beeindruckende Entwicklung genommen. Seine Fähigkeiten als noch junger Torhüter, sein Charakter und seine Mentalität machen ihn zu einem perfekten Neuzugang. Florian hat mit 23 Jahren bereits 73 Bundesligaspiele bestritten, er hat in Mainz und in Freiburg wichtige Erfahrungen gesammelt und er hat den Antrieb, sich ständig weiter zu verbessern. Wir sind sehr froh, dass er sich für uns und unseren Weg entschieden hat und mithelfen möchte, die positive Entwicklung des VfB fortzusetzen“, wird VfB-Sportdirektor Sven Mislintat in vereinseigenen Medien zitiert.

„Der VfB hat eine starke junge Mannschaft mit viel Entwicklungspotenzial. Das hat man in der vergangenen Spielzeit gesehen, als sie eine souveräne Saison gespielt haben. Ich freue mich extrem auf die neue Aufgabe und auf die kommende Saison, in der hoffentlich die Zuschauer zumindest teilweise zurückkehren werden. Ich kann es kaum erwarten, bis die Vorbereitung endlich losgeht und ich die Jungs besser kennenlernen kann“, sagt Müller selbst über seinen Wechsel.

Vor 5 Tagen und 5 Stunden

Mittwoch, 16. Juni, 15.45 Uhr: Kerk heuert in Hannover an

Hannover 96 hat sich die Dienste von Sebastian Kerk gesichert. Der offensive Mittelfeldspieler kommt vom Zweitliga-Absteiger VfL Osnabrück in die Landeshauptstadt und bleibt dem Unterhaus somit erhalten. Für die Lila-Weißen konnte der 27-Jährige trotz des Abstiegs in der abgelaufenen Saison zehn Tore erzielen sowie zehn weitere auflegen. Insgesamt kommt er für den VfL, den 1. FC Nürnberg und den 1. FC Kaiserslautern auf 106 Zweitligapartien (18 Tore, 25 Vorlagen), dazu auf 50 Bundesligaspiele für den SC Freiburg. Nach Hannover, wo er für zwei Jahre unterschreibt, kommt er somit bereits mit allerhand Erfahrung.


"Wir haben uns sehr um Sebastian Kerk bemüht, weil er genau der Spieler ist, der uns in der Offensive gefehlt hat. Er bringt viel Torgefahr aus der zweiten Reihe und bei Standards mit und gibt uns zusätzliche Optionen in unserem Angriffsspiel. Außerdem passt er menschlich sehr gut ins Team. In Osnabrück hat er eine gute Saison gespielt und auf sich aufmerksam gemacht. Dass er sich trotz anderer Möglichkeiten für uns entschieden hat, freut uns sehr", erklärt 96-Chefcoach Jan Zimmermann den Transfer.

Der Standardspezialist sagt: "Jan Zimmermann hat mich mit seinen Vorstellungen und Ideen mehr als nur überzeugt. Das betrifft allgemein die Art, wie er Fußball spielen lassen möchte, und ebenso die Rolle, die er für mich dabei sieht. Er hat mir sehr klar vermittelt, was bei 96 gerade entwickelt und aufgebaut wird – und ich habe einfach sehr große Lust darauf, ein Teil davon zu sein."

Vor 5 Tagen und 6 Stunden

Mittwoch, 16. Juni, 15.28 Uhr: Zweitliga-Aufsteiger holt Frankfurter Offensivtalent

Die SG Dynamo Dresden hat Jong-min Seo aus der U19 des Bundesligisten Eintracht Frankfurt verpflichtet. Der Offensivmann erhält in der sächsischen Landeshauptstadt einen ligaunabhängigen Dreijahresvertrag. Bereits Ende Mai spielte der Südkoreaner beim Zweitliga-Aufsteiger vor. Bislang lief Seo für diverse Nachwuchsteams der Eintracht und des SV Darmstadt 98 auf, in der abgebrochenen Spielzeit der U19-Bundesliga Süd/Südwest spielte er viermal, traf zweimal und lieferte zwei Vorlagen.


„Jong-min Seo hat bei den Einheiten im Zuge des Probetrainings im Mai einen guten Eindruck hinterlassen und ist ein Spieler, dem wir langfristig noch viele Entwicklungsschritte zutrauen. Wir möchten an dieser Entwicklung mitwirken, ihn fördern und ihm bei uns die Möglichkeit geben, sich im Herrenbereich zu beweisen“, wird Sportgeschäftsführer Ralf Becker auf der Dresdner Homepage zitiert.

„Ich bin sehr dankbar, dass ich bei Dynamo Dresden die Chance erhalte, die nächsten Schritte in meiner Entwicklung gehen zu dürfen und werde alles daransetzen, das in mich gesteckte Vertrauen mit Willen und Leistung zurückzuzahlen“, brennt Seo auf seine erste Aufgabe im Seniorenbereich.

Vor 5 Tagen und 6 Stunden

Mittwoch, 16. Juni, 15.21 Uhr: Waidner wechselt zu den Würzburger Kickers

Der Zweitliga-Absteiger Würzburger Kickers hat Dennis Waidner verpflichtet. Der 20-jährige Defensivspieler wechselt von der zweiten Mannschaft des FC Bayern München an den Dallenberg. In der abgelaufenen Saison brachte er es auf 24 Partien für die U23 des Rekordmeisters. In der Jugend des SSV Ulm ausgebildet, wechselte Waidner bereits 2014 in die Jugend der Münchener und durchlief dort sämtliche Jugendmannschaften. In der U19 durfte er achtmal in der UEFA Youth League ran, in der U23 kommt er in zwei Saisons auf 30 Drittligaspiele.


„Mit Dennis verpflichten wir einen Spieler, der perfekt in unser Profil passt: er ist jung, exzellent ausgebildet und flexibel einsetzbar. Außerdem verfügt er über erste Erfahrungen in der 3. Liga. Wir sehen in ihm sehr viel Potential und sind froh, dass wir ihn von dem Plan, den wir haben, überzeugen konnten“, lässt FWK-Sportchef Sebastian Schuppan via vereinseigenen Kanälen zum Transfer verlauten.

Der neue Mann selbst ergänzt: „Ich freue mich sehr auf die Herausforderung hier in Würzburg. Bereits bei meinem ersten Gastspiel mit den Bayern am Dalle habe ich gespürt, dass hier eine ganz besondere Atmosphäre herrscht. Ich kann es kaum erwarten, bald vor unseren Fans aufzulaufen. Auch ist Würzburg eine super schöne Stadt. Deshalb war ich schnell überzeugt, dass die Kickers genau der richtige Verein für mich sind.“

Vor 5 Tagen und 6 Stunden

Mittwoch, 16. Juni, 15.12 Uhr: Rechtsverteidiger für Alemannia Aachen

Die nächste Planstelle im Rahmen des großen Umbruchs bei Regionalligist Alemannia Aachen ist geschlossen: Mit Jannis Held haben sich die Kaiserstädter die Dienste eines bis dato gesuchten Rechtsverteidigers gesichert. Der 21-Jährige wechselt wie schon die beiden Neuzugänge Lars Oeßwein und Tim Buchheister vom 1. FC Kaiserslautern II an den Tivoli. Held ist ein Eigengewächs des FCK und durchlief bei den Roten Teufeln sämtliche Jugendmannschaften. In der U19-Bundesliga sammelte er 47 Einsätze für den Klub, 20-mal spielte er für die U21.


„Ich kenne Jannis aus seiner Zeit in der U19 beim 1. FC Kaiserslautern und weiß, welches Potential er besitzt. Mit ihm bekommen wir einen gut ausgebildeten Spieler, der zuletzt regelmäßig im Drittliga-Kader unter professionellen Bedingungen trainieren konnte", wird Alemannia-Geschäftsführer Martin Bader in einer Mitteilung des Vereins zitiert. Neu-Trainer Patrick Helmes fügt an: „Für unsere Spielidee brauchen wir auf den Außenbahnen schnelle und physisch starke Spieler. Diese Attribute besitzt Jannis Held.“

Mit Traditionsvereinen kennt der sechste externe Neue bei den Aachenern sich aus: „Der Tivoli ist eine Wucht. Als ich das Stadion gesehen habe, war mir klar, dass ich hier hin wechseln möchte. Ich bin in einem Traditionsverein groß geworden und weiß, welche Bedeutung der Verein für seine Anhänger hat. Ich will den Fans durch meine Spielweise etwas zurückgeben und mit der Mannschaft erfolgreich sein.“

Vor 5 Tagen und 6 Stunden

Mittwoch, 16. Juni, 14.52 Uhr: Paderborn leiht RB-Talent aus

Der Nachwuchsspieler Fabrice Hartmann wird für zwei Jahre von RB Leipzig an den Zweitligisten SC Paderborn verliehen. Dies vermeldeten die Ostwestfalen am Mittwoch. Der 20-jährige Außenstürmer ist ein Eigengewächs des Bundesligisten, 2012 schloss er sich von der SG Rot-Weiß Thalheim kommend dem NLZ der Sachsen an. Bei RB durchlief er im Anschluss alle Jugendmannschaften und lief 25-mal für diverse DFB-Juniorenmannschaften auf, wobei ihm acht Tore gelangen. 


"Fabrice hat eine sehr gute Ausbildung genossen, ist zuletzt aber aufgrund einer Verletzung länger ausgefallen. Nun ist er wieder fit und möchte in Abstimmung mit RB Leipzig einen neuen Anlauf an einem anderen Standort nehmen, um sich für höhere Aufgaben zu empfehlen. Mit seinem Tempo und seinen technischen Qualitäten passt er sehr gut zu unserem Kader", wird SCP-Geschäftsführer Sport Fabian Wohlgemuth angesichts des Neuzugangs auf der vereinseigenen Homepage zitiert.

Vor 5 Tagen und 7 Stunden

Mittwoch, 16. Juni, 14.41 Uhr: BVB II soll um Yari Otto werben

Holt sich Borussia Dortmund Zweitliga-Erfahrung in die zweite Mannschaft? Wie "transfermarkt.de" unter Berufung auf eigene Infos berichtet, soll sich der BVB II mit Yari Otto beschäftigen. Diese Meldung deckt sich mit RevierSport-Informationen. Der gebürtige Wolfsburger Otto steht noch bis zum 30. Juni 2021 beim Zweitliga-Absteiger Eintracht Braunschweig unter Vertrag. Damit wäre er ablösefrei zu haben. Eintracht Braunschweig will dagegen mit ihm verlängern.


Vor 5 Tagen und 7 Stunden

Mittwoch, 16. Juni, 14.15 Uhr: Philipp fest zum VfL Wolfsburg

Der Bundesligist VfL Wolfsburg hat den Ex-BVB-Profi Maximilian Philipp fest von Dynamo Moskau verpflichtet. Der 27-Jährige, der im vergangenen Oktober für eine Gebühr von zwei Millionen Euro vom russischen Hauptstadtklub an die Niedersachsen ausgeliehen worden war, schließt sich dem VfL nun endgültig an. Philipp hatte in Moskau noch einen Vertrag bis 2023, die Wolfsburger zahlen entsprechend eine Ablösesumme, die sich auf sieben Millionen Euro beläuft. Beim Bundesliga-Vierten der abgelaufenen Saison, für den der Angreifer 24-mal (sechs Tore, zwei Vorlagen) auflief, unterzeichnet Philipp einen Vertrag bis 2025.

Vor 5 Tagen und 7 Stunden

Mittwoch, 16. Juni, 14.03 Uhr: FC Kray bedient sich in Duisburger U19

Der FC Kray treibt seine Personalplanung für die kommende Oberliga-Saison weiter voran. Mit Florian Usein wechselt ein Talent aus der U19-Bundesligamannschaft des MSV Duisburg an die Buderusstraße. Der Linksverteidiger wurde zunächst beim Stadtrivalen Rot-Weiss Essen ausgebildet, ehe es ihn in das Nachwuchsleistungszentrum von Borussia Dortmund zog. Beim BVB kickte er bis zur U17, bevor er schließlich nach Duisburg-Meiderich wechselte. Nun verstärkt er das Team von Neu-Trainer Christian Mikolajczak. 


 „Mit Florian Usein konnten wir nun endlich die Position des linken Verteidigers besetzen. Hier hatten wir lange nach dem passenden Spieler gesucht. Florian hat in den Nachwuchsleistungszentren eine sehr gute Ausbildung genossen und überzeugt durch seine Dynamik und seinem guten linken Fuß. Vom Charakter her ein absolut einwandfreier Junge, der sicher gut in unsere Mannschaft passen wird“, sagt der FCK-Coach über den Neuzugang. 

„Ich freue mich sehr auf meinen neuen Verein und die Zusammenarbeit mit dem Team. Ich kann es kaum erwarten, dass es endlich wieder losgeht. Ich möchte mich sehr für die guten und harmonischen Gespräche mit den Verantwortlichen des FC Kray bedanken und hoffe, dass ich trotz meiner noch jungen Karriere, der Mannschaft mit meinen Leistungen weiter helfen kann“, fügt Usein, der insgesamt auf sechs Einsätze in der U17- und 13 Spiele in der U19-Bundesliga West kommt, an.

Vor 5 Tagen und 7 Stunden

Mittwoch, 16. Juni, 13.40 Uhr: Amenyido von Osnabrück nach St. Pauli

Der FC St. Pauli hat sich mit Etienne Amenyido verstärkt. Der 23-jährige Angreifer wechselt vom Zweitliga-Absteiger VfL Osnabrück ans Millerntor. Über die Transfermodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen. Bei Borussia Dortmund ausgebildet, durchlief der Stürmer von 2012 bis 2017 alle Jugendmannschaften der Schwarz-Gelben. In der Saison 2017/18 wurde er für ein halbes Jahr in die Niederlande zu VVV Venlo ausgeliehen. Zur Spielzeit 2018/19 wechselte er schließlich an die Bremer Brücke nach Osnabrück, wo er in 67 Ligaspielen acht Tore und fünf Vorlagen erzielen konnte.


"Mit Etienne haben wir die Art von Spieler verpflichtet, die wir für unsere Spielphilosophie benötigen. Er ergänzt unsere vorhandenen Qualitäten in der Offensive hervorragend. Er passt sehr gut in unser Anforderungsprofil und hat darüber hinaus enorm viel Entwicklungspotenzial", wird FCSP-Sportchef Andreas Bornemann in einer entsprechenden Mitteilung auf der Vereinswebsite zitiert.

Amenyido selbst hat seinen Klub schon umfassend beobachtet: "Ich bin sehr glücklich, ab der kommenden Saison das Trikot des FC St. Pauli tragen zu können. Gerade in der Rückrunde haben sie herausragenden und aufregenden Fußball gespielt und ich würde sehr gerne meinen Teil dazu beitragen, dass wir den positiven Weg auch in der kommen Spielzeit fortführen. Gleichzeitig weiß ich, dass noch viel Arbeit vor mir liegt und ich glaube, dass das Millerntor der richtige Ort ist, um mich weiterzuentwickeln."

Vor 5 Tagen und 8 Stunden

Mittwoch, 16. Juni, 13:15 Uhr: Wehen Wiesbaden holt Ex-Bochumer Rieble

Der Drittligist Wehen Wiesbaden treibt seine Kaderplanung voran. Vom letztjährigen Ligakonkurrenten VfB Lübeck kommt Linksverteidiger Nico Rieble, der für den VfL Bochum auch schon in der Zweiten Liga gespielt hat. 


Vor 5 Tagen und 8 Stunden

Mittwoch, 16. Juni, 12.50 Uhr: BVB offenbar mit nächstem Top-Talent einig

Bundesligist Borussia Dortmund setzt seinen Weg, vielversprechende Talente zu verpflichten und diese unter den eigenen Fittichen reifen zu lassen, konsequent fort. Wie die "Bild" nun berichtet, steht der 16-jährige Abdoulaye Kamara von Paris St. Germain kurz vor einer Vertragsunterschrift bei den Schwarz-Gelben. Der zentrale Mittelfeldmann habe bereits seine Zusage gegeben, unklar sei nur der Zeitpunkt des Wechsels - bereits diesen oder erst nächsten Sommer.


Bis 2022 läuft der Vertrag des Top-Talents, das in der vergangenen Saison zum Profikader dazustieß, bei PSG noch. Kamara blieb dabei ohne Einsatz, durfte jedoch immerhin in der Champions League gegen die Bayern auf der Bank Platz nehmen. 

Einen weiteren Deal für die kommende Saison hat Dortmund zudem bereits fix gemacht: Soumaïla Coulibaly wird sich ebenfalls dem BVB anschließen, auch der 17-Jährige wechselt aus Paris in den Ruhrpott.

Vor 5 Tagen und 10 Stunden

Mittwoch, 16. Juni, 11.30 Uhr: VfB-Stürmer Gonzalez laut Bericht vor Wechsel nach England

Nach einem Medienbericht soll der argentinische Nationalspieler Nicolas Gonzalez kurz vor einem Wechsel vom Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart zu Brighton & Hove Albion in England stehen. Wie die britische Tageszeitung „The Guardian“ am Mittwoch meldete, bietet der Premier-League-Club angeblich 25 Millionen britische Pfund (rund 29 Millionen Euro) für den Stürmer. Schon während der vergangenen Saion war Brightons Interesse Brightons an dem Angreifer bekannt geworden. Allerdings soll neben dem Tabellen-16. der vergangenen Saison auch der AC Florenz an einer Verpflichtung des 23-Jährigen interessiert sein.

Gonzalez war am Montag mit Argentinien in die Copa América in Brasilien gestartet. Beim 1:1 gegen Chile stand der 23-Jährige neben dem Superstar und Torschützen Lionel Messi in der Startelf. Gonzalez kam 2018 vom argentinischen Verein Argentinos Juniors zum VfB und erzielte für die Stuttgarter in bisher 45 Bundesligaspielen acht Tore. In 27 Zweitliga-Partien in der Saison 2019/2020 traf er 14 Mal. dpa

Vor 5 Tagen und 10 Stunden

Mittwoch, 16. Juni, 11.13 Uhr: ZSKA Moskau und früherer Bundesliga-Profi Oli? trennen sich

 Nach nur kurzer Zeit trennen sich ZSKA Moskau und Cheftrainer Ivica Oli?. Beide Seiten beschlossen, die Zusammenarbeit zu beenden, wie der Fußballverein in der russischen Hauptstadt Moskau mitteilte. Der frühere Bundesliga-Profi hatte erst im März seinen Posten angetreten. Es gebe unterschiedliche Visionen zu Arbeit und Zukunft der Mannschaft, wird der 41-jährige Kroate in einer Mitteilung zitiert. „Ich bedauere das Ergebnis, denn ich habe mich mit großer Begeisterung auf die neue Saison vorbereitet und darauf gewartet.“ Er wolle dem Verein und den Fans für die „hervorragende Erfahrung und die angenehmen Monate“ danken.

Interimstrainer soll dem Verein zufolge Alexej Beresuzki werden. Oli?, der für den Hamburger SV, den FC Bayern München und den VfL Wolfsburg spielte, war zwischen 2003 bis 2007 auch als Aktiver bei ZSKA. dpa

Vor 5 Tagen und 10 Stunden

Mittwoch, 16. Juni, 10.55 Uhr: Rudy und Schalke gehen getrennte Wege

Dass der FC Schalke 04 und Sebastian Rudy wohl nicht mehr zusammenfinden würden, hatte sich in den vergangenen Tagen bereits abgezeichnet. Nun ist offiziell, dass Rudys Vertrag auf Schalke aufgelöst wird.


Vor 5 Tagen und 10 Stunden

Mittwoch, 16. Juni, 10.55 Uhr: Türkgücü verpflichtet Hertner

Der ambitionierte Drittligist Türkgücü München drückt auf dem Transfermarkt weiter aufs Gaspedal. Am Mittwoch gab der bayrische Klub die Verpflichtung von Sebastian Hertner bekannt. Der Linksverteidiger wechselt vom Drittliga-Absteiger VfB Lübeck an die Heinrich-Wieland-Straße. Er wurde beim VfB Stuttgart ausgebildet und kickte auch für die Zweitvertretung des FC Schalke 04, den TSV 1860 München, Erzgebirge Aue und den SV Darmstadt 98.


"Mit Sebastian konnten wir einen Spieler mit einem Top-Charakter verpflichten, der zudem jahrelange Erfahrung aus der 2. Bundesliga mitbringt. Er besticht durch sein sehr gutes defensives Verhalten, sein Stellungsspiel und seine Routine. Die Stadt München kennt Sebastian aus der Vergangenheit schon sehr gut, daher wird er kaum Zeit brauchen, sich hier zu akklimatisieren", wird Roman Plesche, sportlicher Leiter von Türkgücü München, in einer Mitteilung zitiert.

Hertner kommentiert: "Es hat mich sehr gefreut, dass alles so unkompliziert und schnell geklappt hat. In den Gesprächen mit den Verantwortlichen und dem Trainer habe ich gemerkt, dass es von beiden Seiten auf Anhieb gepasst hat – sowohl sportlich als auch menschlich. Persönlich wartet nun eine tolle Herausforderung auf mich, die eine Win-Win-Situation für mich und den Klub werden kann. Ich bin froh, zukünftig ein Teil dieser Mannschaft zu sein und denke, ich spreche für das gesamte Team, wenn ich sage, dass wir es kaum erwarten können, gemeinsam auf dem Platz zu stehen."

Vor 5 Tagen und 10 Stunden

Mittwoch, 16. Juni, 10.45 Uhr: Stürmer für Lotte, Torwart für Ahlen

Die beiden Regionalligisten Sportfreunde Lotte und Rot Weiss Ahlen haben jeweils einen Neuzugang bekanntgegeben. Ans Lotter Autobahnkreuz wechselt Nils Stettin. Der Mittelstürmer kommt vom traditionsreichen FC Energie Cottbus aus der Regionalliga Nordost. In neun Spielen in der abgebrochenen Corona-Saison netzte der 1,93-Mann dreimal. Zuvor lief der 24-Jährige auch bei Union Berlin, Viktoria Berlin, Berliner AK, Eintracht Braunschweig und Union Fürstenwalde auf. 


Derweil hat sich RWA die Dienste von Martin Velichkov gesichert. Der 21-jährige Keeper, der von Fortuna Köln wechselt, ist die erste Neuverpflichtung der Wersekicker für die kommende Saison. „Wir freuen uns, dass Martin sich für unseren Verein entschieden hat und begrüßen ihn als neues Mitglied in der Rot Weiss Familie“, wird RWA-Geschäftsführer Gero Stroemer in einer entsprechenden Mitteilung zitiert.

Vor 5 Tagen und 11 Stunden

Mittwoch, 16. Juni, 10.38 Uhr: Gütersloh holt Haeder

Einen wahrlichen Transfercoup hat der FC Gütersloh gelandet. Der Wesfalen-Oberligist hat sich die Dienste von Matthias Haeder, einem Urgestein des SC Verl, gesichert. 


Vor 5 Tagen und 11 Stunden

Mittwoch, 16. Juni, 10.36 Uhr: Erwig-Drüppel wechselt in die Oberliga

Die SSVg Velbert hat Jonas Erwig-Drüppel unter Vertrag genommen. Der ehemalige Spieler von Rot-Weiss Essen wechselt vom Wuppertaler SV zum Oberligisten. 


Vor 5 Tagen und 11 Stunden

Mittwoch, 16. Juni, 09.40 Uhr: SV Meppen begrüßt zwei Neue

Der Drittligist SV Meppen hat am Dienstag die ersten beiden Spieler für die neue Saison unter Vertrag genommen. Regionalliga-Goalgetter Serhat Koruk und Ex-RWE-Abwehrmann Max Dombrowka verstärken das Team von Trainer Rico Schmitt.


Vor 5 Tagen und 12 Stunden

Mittwoch, 16. Juni, 09.08 Uhr: VfB Stuttgart ist gegenüber Verlängerung mit Silas nicht abgeneigt

Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart erwägt den Vertrag mit Stürmer Silas Katompa Mvumpa vorzeitig zu verlängern. „Ich möchte da nichts ausschließen, ich will nicht leugnen, dass das auch zur Sprache kam. Silas ist ein super Spieler. Er ist der Bundesliga-Rookie des Jahres“, sagte VfB-Sportvorstand Thomas Hitzlsperger der „Sport Bild“. Der aktuelle Vertrag des Kongolesen läuft noch bis zum 30. Juni 2024. Silas war im August 2019 verpflichtet worden.

Die Schwaben hatten in der vergangenen Woche öffentlich gemacht, dass der Offensivmann bislang unter falschem Namen gespielt hat und ein Jahr älter ist als bislang angegeben. Zuvor hatte sich der elffache Torschütze der vergangenen Saison, der für den den VfB bisher als Silas Wamangituka aufgelaufen war, den Clubverantwortlichen anvertraut. Er sei „Opfer von Machenschaften seines ehemaligen Spielervermittlers“ geworden, schrieb der VfB.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hatte Silas wegen unsportlichen Verhaltens für drei Monate gesperrt. Zudem muss der Kongolese eine Geldstrafe in Höhe von 30 000 Euro zahlen. „Wir haben das Urteil akzeptiert und sind froh, dass dieser Teil des Themas für ihn damit ausgestanden ist“, sagte Hitzlsperger. „Aber es ist noch nicht alles überstanden, Silas steht mit seinem Anwalt jetzt mit dem Ausländeramt in Stuttgart in Kontakt“, sagte der VfB-Sportvorstand. dpa

Vor 5 Tagen und 12 Stunden

Mittwoch, 16. Juni, 09 Uhr: Andersen wohl von Aachen nach Eupen

Laut Berichten der "Aachener Zeitung" ist Kristoffer Andersen, der ursprünglich als Co-Trainer von Alemannia Aachen an der Seite von Patrick Helmes in die neue Saison gehen sollte, wechselwillig. Ihn soll es zum belgischen Erstligisten AS Eupen ziehen. 


Vor 5 Tagen und 13 Stunden

Mittwoch, 16. Juni, 08.10 Uhr: Leverkusen offenbar an Verpflichtung von Ginter interessiert

Bayer Leverkusen soll nach Informationen der „Sport Bild“ eine Verpflichtung von Nationalspieler Matthias Ginter erwägen. Der Fußball-Bundesligist beschäftige sich „intensiv“ mit dem Verteidiger, schrieb die Zeitschrift in der Mittwoch-Ausgabe ohne Angaben von Quellen. Der 27 Jahre alte EM-Teilnehmer steht noch bis 2022 bei Borussia Mönchengladbach unter Vertrag und zählt zu den wichtigsten Profis dort. dpa

Vor 6 Tagen und 2 Stunden

Dienstag, 15. Juni, 19:32 Uhr: Aufsteiger Rostock holt Innenverteidiger Meißner

Fußball-Zweitligist Hansa Rostock hat Innenverteidiger Thomas Meißner verpflichtet. Der 30-Jährige kommt ablösefrei vom ungarischen Klub Puskas Akademia und hat beim Aufsteiger einen Dreijahresvertrag bis 2024 unterschrieben.

Der gebürtige Schweinfurter hat Zweitliga-Erfahrung, in der Saison 2015/16 war Meißner für den MSV Duisburg aufgelaufen. „Mit Thomas haben wir einen Defensivspieler von unserem Weg überzeugen können, der neben seiner fußballerischen Qualität und seiner Kopfballstärke ebenso ein robustes Zweikampfverhalten mitbringt“, sagte Martin Pieckenhagen, Vorstand Sport bei Hansa.

Vor 6 Tagen und 3 Stunden

Dienstag, 15. Juni, 18:20 Uhr: Serdar Dursun wechselt in die Türkei

Zweitliga-Torschützenkönig Serdar Dursun bekommt seine Vorlagen künftig von Mesut Özil. Der 29-Jährige wechselt von Darmstadt 98 zum 19-maligen türkischen Fußball-Meister Fenerbahce Istanbul, der im Winter bereits den Weltmeister von 2014 verpflichtet hatte.

Dursun unterschrieb laut Vereinsauskunft vom Dienstag einen Dreijahresvertrag mit Option auf eine weitere Saison. Er hatte in der vergangenen Saison 27 Tore für die Lilien erzielt. Zuletzt war auch dem Hamburger SV Interesse nachgesagt worden. Dursuns Vertrag in Darmstadt läuft aus, er ist daher ablösefrei.

Vor 6 Tagen und 4 Stunden

Dienstag, 15. Juni, 17:28 Uhr: Union Berlin verpflichtet HSV-Verteidiger van Drongelen

Fußball-Bundessligist Union Berlin hat Innenverteidiger Rick van Drongelen verpflichtet und damit schon den neunten externen Zugang für die kommende Saison vermeldet. Der 22-Jahre alte Niederländer wechselt vom Zweitligisten Hamburger SV nach Köpenick, zu Ablösemodalitäten und Vertragslaufzeit machte Union keine Angaben.

Van Drongelen hatte seit 2017 für den damaligen Bundesligisten Hamburg gespielt und war bis zu einem Kreuzbandriss im Saisonfinale 2019/20 Stammkraft. „Nach der für mich persönlich schwierigen letzten Saison freue ich mich sehr, einen neuen Schritt beim 1. FC Union Berlin zu gehen“, sagte der 18-malige U21-Nationalspieler.

Vor 6 Tagen und 4 Stunden

Dienstag, 15. Juni, 17:20 Uhr: Lippstadt holt Vogler von Darmstadt 98

Fußball-Regionalligist SV Lippstadt 08 hat die Verpflichtung von Alexander Vogler bekanntgegeben. Der 18-jährige zentrale Mittelfeldspieler kommt von Zweitligist Darmstadt 98 und erhält beim SVL die Rückennummer 28.


"Alex hat eine super Spielübersicht und als technisch versierter Spieler auch große Stärken im 1-gegen-1. Ich glaube man kann ihm ein adaptives Spielverständnis bescheinigen und ein sehr gutes Gespür für Räume, die sich auf dem Spielfeld ergeben", kommentiert Sportdirektor Dirk Brökelmann die Neuverpflichtung.

Vor 6 Tagen und 4 Stunden

Dienstag, 15. Juni, 16:48 Uhr: Für Breitkreuz ist Schluss in Aue

Steve Breitkreuz wird beim Zweitligisten Erzgebirge Aue für die kommende Saison keinen neuen Vertrag erhalten. Der Kontrakt des Stammspielers aus der vergangenen Spielzeit läuft noch in diesem Monat aus. Da das Arbeitspapier des Innenverteidigers nicht ausgedehnt wird, muss sich der gebürtige Berliner nun nach einem neuen Verein umschauen. 


In der abgelaufenen Saison war Breitkreuz mit 26 Spielen in der 2. Liga eine verlässliche Stütze für die Mannschaft von Ex-Trainer Dirk Schuster. Der beidfüßige Defensivmann kassierte über das gesamte Jahr hinweg nur drei Gelbe Karten, musste jedoch hinzu eine Gelb-Rot-Sperre verbüßen. 

Vor 6 Tagen und 5 Stunden

Dienstag, 15. Juni, 16:15 Uhr: BVB II verpflichtet Antonios Papadopoulos vom Halleschen FC

Drittliga-Aufsteiger Borussia Dortmund II hat Antonios Papadopoulos verpflichtet. Der 21-jährige defensive Mittelfeldspieler wechselt vom Halleschen FC zur BVB-U23. "Ich kann es kaum erwarten, das schwarzgelbe Trikot zu tragen und freue mich, hoffentlich wieder mit Fans im vollen Stadion Rote Erde spielen zu können", wird Papadopoulos auf der Homepage der Dortmunder zitiert.

Vor 6 Tagen und 5 Stunden

Dienstag, 15. Juni, 15:49 Uhr: Werders Nawrocki zum zweiten Mal verliehen

Werder Bremen hat seinen Defensivspieler Maik Nawrocki erneut an einen polnischen Verein verliehen. Der 20-Jährige wird für eine Saison das Trikot von Legia Warschau tragen. 


Bereits in der letzten Saison war der polnische Juniorennationalspieler an Legia-Konkurrent Warta Posen verliehen und erzielte bei drei Einsätzen ein Tor. Nun zieht der Abwehrmann zum amtierenden Meister Polens weiter. "Mit Legia Warschau haben wir einen sehr guten Klub gefunden, in dem Maik sich weiterentwickeln kann", begründete Werder-Geschäftsführer Frank Baumann die erneute Ausleihe in der offiziellen Pressemitteilung des Klubs. 

Vor 6 Tagen und 6 Stunden

Dienstag, 15. Juni, 15:15 Uhr: Erster Neuzugang für Dynamo Dresden

Aufsteiger Dynamo Dresden hat seinen ersten Neuzugang für die kommende Saison in der 2. Fußball-Bundesliga präsentiert. Die Elbestädter gaben am Dienstag die Verpflichtung von Morris Schröter bekannt. Der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler wechselt ablösefrei vom Drittligisten FSV Zwickau in die sächsische Landeshauptstadt und unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023.

„Morris Schröter war in der abgelaufenen Saison einer der Topspieler der 3. Liga, ist auf der rechten Seite auf verschiedenen Positionen sowohl offensiv als auch defensiv flexibel einsetzbar und strahlt dabei stets Torgefahr aus“, erklärte Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Becker in einer Vereinsmitteilung. „Er hat von Beginn der Gespräche an deutlich gemacht, dass er große Lust hat, unseren Weg mitzugehen und passt damit optimal zu unserer Philosophie.“

Vor 6 Tagen und 6 Stunden

Dienstag, 15. Juni, 15:07 Uhr: HSV und Jung gehen getrennte Wege

Der Vertrag von Gideon Jung beim Hamburger SV ist aufgelöst worden. Ursprünglich hatte der Kontrakt des 26-Jährigen noch eine Laufzeit bis Sommer 2022. Nun muss sich der gebürtige Düsseldorfer einen neuen Verein suchen. 


"Gideon ist ein Profi, der in seinen Jahren beim HSV nicht immer leichte Zeiten erlebt hat. Er hat sich dabei stets professionell verhalten und auch in schwierigen Zeiten in den Dienst der Mannschaft gestellt", rechtfertigt HSV-Sportdirektor Michael Mutzel die Vertragsauflösung. In Hamburg kommt Jung auf insgesamt 78 Bundesliga-Einsätze, 55 Zweitliga-Spiele und darüber hinaus zehn Partien im DFB-Pokal. 

Vor 6 Tagen und 7 Stunden

Dienstag, 15. Juni, 14:20 Uhr: Bochum verlängert mit Römling - und parkt ihn in der 3. Liga

Bundesliga-Aufsteiger VfL Bochum hat den Vertrag mit Moritz Römling verlängert. Der 20-jährige Außenverteidiger, der im Rahmen der vergangenen Saison an den Wuppertaler SV (Regionalliga West) ausgeliehen war, hat sein Arbeitspapier an der Castroper Straße bis Sommer 2023 ausgedehnt. Für die kommende Saison 2021/22 wird der 1,86 Meter hochgewachsene Defensivmann allerdings erneut ausgeliehen - diesmal eine Liga höher an Türkgücü München.

Vor 6 Tagen und 7 Stunden

Dienstag, 15. Juni, 13:40: Meppen lässt sechs Spieler ziehen - Tattermusch kommt zur BVB-U23

Der SV Meppen verzeichnet einen großen Aderlass und lässt gleich sechs Spieler auf einmal ziehen. Unter anderem verlässt Abwehrchef Hassan Amin die Emsländer. Der Deutsch-Afghane war in der abgelaufenen Saison 31 Mal für den SVM in der 3. Liga aktiv. 


Zudem trennt sich Meppen von Ted Tattermusch, den es zur U23 von Borussia Dortmund zieht. Außerdem stehen auch Julius Düker, Nicolas Andermatt, Tom Boere und Leo Bredol (alle Ziel unbekannt) auf der Abgangsseite. 

Vor 6 Tagen und 8 Stunden

Dienstag, 15. Juni, 13:28 Uhr: Wechsel offiziell: Hertha verpflichtet Schalkes Serdar

Der Transfer von Schalkes Suat Serdar zu Hertha BSC ist nun offiziell unter Dach und Fach gebracht. Somit tritt der Mittelfeldspieler nicht den Gang in Liga zwei mit den Gelsenkirchenern an und spielt weiter Bundesliga-Fußball. 


„Dieser Transfer ist der erste wichtige Baustein auf der Abgangsseite, der aus kaufmännischer Sicht enorm wichtig für den Club ist. Wir sind froh, dass wir Vollzug melden können. Suat hat andere, höhere Ambitionen als die 2. Bundesliga, will bei der Hertha den nächsten Schritt machen und sich wieder für die A-Nationalmannschaft empfehlen. Dabei wünschen wir ihm alles Gute“, schildert S04-Sportdirektor Rouven Schröder in der offiziellen Pressemitteilung der Knappen. 

Serdar verabschiedet sich nach zwei Jahren auf Schalke und schlägt nun ein neues sportliches Kapitel auf. In der abgelaufenen Saison kam der vierfache deutsche Nationalspieler 26 Mal für Schalke zum Einsatz. Dabei erzielte er einen Treffer und assistierte zu drei Toren. 

Vor 6 Tagen und 8 Stunden

Dienstag, 15. Juni, 13:15 Uhr: Freiburger Eigengewächs wird zum Profi

Bundesligist SC Freiburg hat ein Eigengewächs mit einem Profi-Vertrag ausgestattet. Noah Weißhaupt wird ab der kommenden Saison fest in das Aufgebot von Trainer Christian Streich aufrücken. Der 19-Jährige kam bereits als 11-Jähriger in die Nachwuchsabteilung der Breisgauer. 


Weißhaupt, deutscher U20-Nationalspieler, ist erst kürzlich mit der Freiburger U23 in die 3. Liga aufgestiegen. In der Regionalliga Südwest erzielte der Flügelspieler fünf Tore selbst und legte elf Treffer auf. "Der Sport-Club ist mein Verein und diese Vertragsverlängerung bedeutet mir sehr viel", wird der gebürtige Rostocker über die Pressemitteilung des Klubs zitiert. 

Vor 6 Tagen und 8 Stunden

Dienstag, 15. Juni, 13:06 Uhr: Hamburger SV bedient sich in der Schweiz

Der Hamburger SV ist auf der Suche nach einem Linksverteidiger fündig geworden. Miro Muheim wird den Zweitligisten in der kommenden Saison verstärken. Der 23-Jährige kommt vom Schweizer Erstligisten FC St. Gallen an die Elbe. 


Beim HSV ist für Muheim eine einjährige Leihe vorgesehen. Der gebürtige Züricher hat auch eine Vergangenheit beim Champions League-Sieger FC Chelsea, wo er sowohl in der Jugendabteilung als auch für die U23 aktiv war. In der abgelaufenen Saison absolvierte der Außenverteidiger für St. Gallen 29 Partien. 

Vor 6 Tagen und 9 Stunden

Dienstag, 15. Juni, 11:39 Uhr: Mittelfeldspieler verlässt Würzburg

Der zum Monatsende auslaufende Vertrag von Patrick Sontheimer bei den Würzburger Kickers wird nicht verlängert. Der Mittelfeldspieler des künftigen Drittligisten kann sich für die kommende Saison einen neuen Verein suchen.


Noch ist unklar, wo es den 22-Jährigen hinzieht. Mit den Kickers war der gebürtige Marktoberdorfer in die 2. Bundesliga aufgestiegen, jedoch in der letzten Spielzeit auch prompt wieder abgestiegen. Sontheimer absolvierte insgesamt 81 Pflichtspiele für Würzburg. 

Vor 6 Tagen und 10 Stunden

Dienstag, 15. Juni, 11:22 Uhr: Darmstadt gibt Höhn an Liga-Konkurrent ab

Immanuel Höhn vom SV Darmstadt 98 wird die Lilien in Richtung SV Sandhausen verlassen. Der Vertrag bei den Hessen wäre für den Innenverteidiger zum 30. Juni ausgelaufen. Nun zieht es den Defensivmann zum Liga-Konkurrenten der Darmstädter. 


„Wir wollten auf der Innenverteidiger-Position einen erfahrenen und zweitligaerprobten Spieler verpflichten, das ist in Person von Immanuel gelungen. Mit seiner Routine und Spielstärke stellt er einen Mehrwert für die Mannschaft dar. Von Beginn an stand er ganz oben auf unserer Wunschliste und wir sind froh, dass wir ihn verpflichten konnten“, kommentiert der Sportliche Leiter des SV, Mikayil Kabaca, den Transfer in der offiziellen Pressemitteilung des Klubs. 

Höhn selbst äußerte sich zum Wechsel folgend: „Ich freue mich, dass es mit dem Wechsel nach Sandhausen geklappt hat. Ich hatte sehr gute Gespräche mit den Vereinsverantwortlichen und bin voller Vorfreude auf die attraktive 2. Liga in der kommenden Saison, in die wir als etablierter Zweitligist starten. Und natürlich hoffe ich, dass wir bald auch wieder vor Fans spielen können, das fehlt einfach.“

Vor 6 Tagen und 10 Stunden

Dienstag, 15. Juni, 10:45 Uhr: Kapic löst Vertrag in Paderborn auf

Rifet Kapic ist nicht mehr länger Spieler des Zweitligisten SC Paderborn. Der Mittelfeldakteur löste seinen Vertrag bei den Ostwestfalen kürzlich mit sofortiger Wirkung auf. 


Der Kontrakt Kapics wäre noch bis zum 30.06.2022 gültig gewesen. Zuletzt war der Linksfuß an den FC Sheriff Tiraspol ausgeliehen, nachdem er 2019 von den Grashoppers Zürich gekommen war.

Vor 6 Tagen und 10 Stunden

Dienstag, 15. Juni, 10:41 Uhr: Bozic wechselt nach Offenbach

Der SV Meppen lässt seinen Mittelstürmer Dejan Bozic zum Regionalligisten Kickers Offenbach ziehen. Der Sturmtank hatte aus "privaten Gründen" bei den Emsländern zuletzt um eine Vertragsauflösung gebeten. 


Bozic kommt mit der Erfahrung von 54 Drittliga-Spielen zu den Kickers. Für den SV war der Angreifer in der abgelaufenen Saison wettbewerbsübergreifend vierfacher Torschütze und legte zudem auch zwei Treffer auf. 

Vor 6 Tagen und 11 Stunden

Dienstag, 15. Juni 10:39 Uhr: Top-Talent kommt nach Leverkusen

Zidan Sertdemir wird Bayer Leverkusen ab der kommenden Saison verstärken. Der erst 16-jährige Däne kommt vom FC Nordsjaelland (Dänemark) unters Bayer-Kreuz. 


Sertdemir gilt als Top-Talent und soll in seinen jungen Jahren mit den Leverkusener Profis in die Vorbereitung starten. Vorgesehen ist der Youngster jedoch zunächst für die U19 der Werkself. 

Vor 6 Tagen und 12 Stunden

Dienstag, 15. Juni, 09:02 Uhr: Ex-BVB-Stürmer findet neuen Verein

Lucas Barrios stürmte einst für Borussia Dortmund und war ein wesentlicher Faktor für den Gewinn der Meisterschaft in den Saisons 2010/11 und 2011/12. Der mittlerweile 36-Jährige ist heutzutage noch immer in seiner Heimat Argentinien aktiv und wechselt nun nochmal den Verein. 


Barrios geht nun von Ex-Klub Gimnasia y Esgrima La Plata zum Liga-Konkurrenten Defensa y Justicia. Bei Gimnasia war Barrios zuvor in insgesamt 16 Spielen drei Mal zum Torerfolg gekommen.

Vor 6 Tagen und 12 Stunden

Dienstag, 15. Juni, 9:00 Uhr: Magdeburg verliert ein Urgestein

Christan Beck vom Drittligisten 1. FC Magdeburg hat einen neuen Verein gefunden. Der Knipser des FCM wird sich in der kommenden Saison dem Regionalligisten BFC Dynamo anschließen und somit in die Hauptstadt Berlin wechseln. 


Beck galt für den Klub als eine Art Identifikationsfigur. Kein Wunder, denn der Stürmer war achteinhalb Jahre im blau-weißen Dress aktiv. Für Magdeburg bestritt der Angreifer 303 Partien und erzielte in diesen 131 Tore. 

Vor 1 Woche

Montag, 14. Juni, 19:43 Uhr: FSV Zwickau verpflichtet Außenbahnspieler Voigt

Der FSV Zwickau hat den ersten Neuzugang für die kommende Saison in der 3. Fußball-Liga präsentiert. Wie der Verein am Montagabend mitteilte, wechselt Yannic Voigt vom Regionalligisten VfB Auerbach zum FSV. Der 18 Jahre alte Außenbahnspieler erhält bei den Westsachsen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023 plus Option.

In der vergangenen Saison kam Voigt für Auerbach in 13 Pflichtspielen zum Einsatz. Dabei schoss er vier Tore und bereitete fünf Treffer vor. „Yannic Voigt ist ein hochtalentierter Spieler aus der Region, der sowohl durch technische Versiertheit als auch durch Schnelligkeit besticht. Wir hoffen daher, dass er die vielen guten Ansätze, die er schon in seinem jungen Alter in der Regionalliga offenbart hat, dann auch bei uns auf der linken Außenbahn zeigen und sich weiterentwickeln kann“, kommentierte FSV-Sportdirektor Toni Wachsmuth die Verpflichtung von Voigt.

Vor 1 Woche

Montag, 14. Juni, 17:37 Uhr: Rostock leiht Ex-Paderborner Mamba aus

Stürmer Streli Mamba kehrt nach nur einem halben Jahr nach Deutschland zurück und geht in der kommenden Saison für Aufsteiger Hansa Rostock in der 2. Fußball-Bundesliga auf Torejagd. Hansa hat den in Göppingen geborenen 26-Jährigen vom kasachischen Erstligisten Kairat Almaty ausgeliehen und sich eine Kaufoption gesichert.

Mamba hatte 2019/20 in 24 Bundesliga-Spielen für den SC Paderborn fünf Treffer erzielt, war nach dem Abstieg bei den Ostwestfalen nicht mehr zum Zug gekommen und im Januar nach Kasachstan gewechselt. Für Kairat brachte er es in elf Ligaspielen auf ein Tor.

Vor 1 Woche

Montag, 14. Juni, 17:36 Uhr: HSV holt Kieler Meffert - Zeitung: Auch Schweizer Muheim kommt

Zweitligist Hamburger SV hat Jonas Meffert vom Liga-Rivalen Holstein Kiel verpflichtet. Der defensive Mittelfeldakteur erhält einen Dreijahresvertrag, teilte der HSV am Montag mit. Für den 26 Jahre alten gebürtigen Kölner ist eine Ablösesumme fällig, da sein Vertrag in Kiel noch bis Sommer 2022 laufen sollte. Die Rede ist von rund 500 000 Euro. Der 26-Jährige kommt ablösefrei vom SC Paderborn. Er kennt den neuen HSV-Trainer Tim Walter aus gemeinsamen Kieler Zeiten.

Dritter Neuer wird laut der „Bild“-Zeitung (Montag) Miro Muheim. Der 23 Jahre alte Linksverteidiger kommt vom Schweizer Erstligisten FC St. Gallen nach Norddeutschland. Die Hamburger zahlen dem Bericht zufolge 200 000 Euro Leihgebühr für den U21-Nationalspieler (5 Einsätze für die Schweiz). Zudem haben die Hanseaten eine Kaufoption für 1,5 Millionen Euro für Muheim.

Vor 1 Woche

Montag, 14. Juni, 14:57 Uhr: Drittligist verzeichnet großen Aderlass

Drittligist Türkgücü München strukturiert seinen Kader für die kommende Spielzeit weiter resolut um. Nun steht der Abgang von neun Akteuren fest, die bislang bei den Süddeutschen unter Vertrag standen. 


Konkret handelt es sich unter anderem um mehrere Spieler, die mit dem Verein den Sprung in die 3. Liga schafften. Benedikt Kirsch, Maximilian Engl, Philipp Eckhardt, Alexander Laukart und Mounier Bouziane dürfen sich allesamt neue Klubs suchen. Hinzu gibt der Verein gleichzeitig mehrere Nachwuchsspieler ab. Jordaine Jäger, Kerem Kavuk, Fabijan Podunavac und Amani Mbaraka brechen ebenfalls ihre Zelte bei Türkgücü ab. 

Vor 1 Woche

Montag, 14. Juni, 14.51 Uhr: Ex-Trainer Covic übernimmt U23 von Hertha BSC

Trainer Ante Covic kehrt rund anderthalb Jahre nach seiner Entlassung bei Hertha BSC zum Fußball-Bundesligisten zurück. Der 45-Jährige übernimmt die Verantwortung für die U23 der Berliner. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Ante einen Ur-Herthaner und absoluten Fachmann für diese Aufgabe zurückgewinnen konnten. Er hat bewiesen, unsere Talente bestmöglich auf die Anforderungen des Profi-Fußballs vorbereiten zu können“, sagte Geschäftsführer Sport Fredi Bobic.

Covic hatte bereits von 2013 bis 2019 in 183 Spielen die Regionalliga-Auswahl betreut. „Ich freue mich sehr, zurück auf der Trainerbank bei Hertha BSC zu sein. Für mich ist der Klub eine Herzensangelegenheit“, sagte Covic.

Covic hatte zur Saison 2019/20 Herthas Bundesliga-Mannschaft übernommen, war aber bereits nach rund fünf Monaten entlassen worden. Auf Covic folgte Jürgen Klinsmann - der Beginn von turbulenten Wochen in Berlin. 

Vor 1 Woche

Montag, 14. Juni, 14:13 Uhr: Verteidiger-Duo bei RWE im Gespräch

Regionalligist Rot-Weiss Essen ist nach jetzigem Stand auf der Innenverteidiger-Position für die kommende Saison gut aufgestellt. Allerdings bestehen hinsichtlich potenzieller Neuzugänge noch einige Unwägbarkeiten, die auch mit Spielern aus dem aktuellen Kader zusammenhängen. Zum Beispiel könnte Defensiv-Spezialist Felix Weber den Klub von der Hafenstraße bis zur neuen Saison noch verlassen.


Da dieser Fall noch eintreten könnte, ist Trainer Christian Neidhart offenbar auf der Suche nach umgehendem Ersatz. Deshalb werden Nico Klaß (zuletzt Eintracht Braunschweig) und Oliver Steurer (zuletzt 1. FC Heidenheim) bei den Rot-Weissen gehandelt. Beide Innenverteidiger dürften jedoch erst dann noch zum konkreten Thema werden, wenn sich am Essener Kader auf dieser Position noch etwas verändern sollte. 

Vor 1 Woche

Montag, 14. Juni, 12:57 Uhr: Torwart kehrt vorzeitig zurück

Yvon Mvogo kehrt vorzeitig von der PSV Eindhoven zurück zu RB Leipzig. Eigentlich wäre die Leihe des Schweizers noch ein weiteres Jahr gültig gewesen, doch der 22-jährige Schlussmann hat sich für eine umgehende Rückkehr entschieden.


Nach der Verpflichtung von Joel Drommel als neuer Stammkeeper haben sich Mvogos Chancen auf Einsätze verringert. Deshalb wird RB den Torwart nun zu sich zurückholen. Bei den Sachsen hat Mvogo noch einen laufenden Vertrag bis 2023. Der Bundesligist wartet nun auf einen neuen Abnehmer für seinen Keeper.

Vor 1 Woche

Montag, 14. Juni, 12:07 Uhr: Zulj verlässt den VfL Bochum

Nun ist es amtlich. Spielmacher Robert Zulj wird den VfL Bochum mit Ablauf des Monats Juni verlassen. Der Mittelfeldspieler macht von einer im Vertrag verankerten Klausel Gebrauch, die einen Wechsel erlaubt. Seit Januar 2020 spielte der Österreicher im Trikot des Vereins von der Castroper Straße. Zulj war mit 30 Scorerpunkten erheblich am VfL-Aufstieg in die Bundesliga beteiligt. 


Robert Žulj hat uns mitgeteilt, dass er die im Vertrag verankerte Option aktivieren wird. Wir bedauern diese Entscheidung natürlich, aber respektieren diese sowie die vertraglichen Konstellationen. Wir freuen uns, dass wir zusammen mit Robert unser großes gemeinsames Ziel Aufstieg realisieren konnten. Das wird uns immer verbinden. Für seine Zukunft wünschen wir ihm alles Gute", kommentiert Bochums Geschäftsführer Sebastian Schindzielorz den Verlust des 29-Jährigen in der offiziellen Pressemitteilung des VfL. 

Vor 1 Woche

Montag, 14. Juni, 11:55 Uhr: Paulsen verlässt Aufsteiger Ingolstadt

Björn Paulsen wird den Zweitliga-Aufsteiger FC Ingolstadt verlassen und zurück zum schwedischen Ex-Klub Hammarby IF wechseln. Der 29-Jährige zählte in den vergangenen Jahren zu den Identifikationsfiguren des Vereins. 


Der im Jahr 2019 zum FCI gekommene und robuste Verteidiger bestritt für Ingolstadt 83 Pflichtspiele und markierte dabei fünf Tore. Paulsen galt stets als Spieler mit Leidenschaft und einem großen Sinn für den Team-Gedanken.

Vor 1 Woche

Montag, 14. Juni, 11:45 Uhr: Wegberg-Beeck erhält Verstärkung auf der Torwart-Position

Tiago Estevao wird ab der kommenden Saison in Diensten des FC Wegberg-Beeck stehen. Der Torwart kommt aus der U19 von Bayer Leverkusen zum Regionalligisten.

Somit ist Estevao der dritte Torwart neben Stefan Zabel und Eric Wille, die ein Trio für die kommende Spielzeit bilden werden. Estevao war unter anderem auch schon in der Nachwuchsabteilung von Borussia Mönchengladbach aktiv.

Vor 1 Woche

Montag, 14. Juni, 11:38 Uhr: Niederländer als Sancho-Ersatz?

Donyell Malen, niederländischer EM-Teilnehmer, ist laut 'Bild'-Informationen ein Thema bei Bundesligist Borussia Dortmund. Der Angreifer von PSV Eindhoven könnte bei einem Abgang von Top-Star Jadon Sancho dessen Nachfolge antreten. Die Ablöse hierfür soll sich auf einen Betrag von 30 Millionen Euro belaufen. 


Sancho, der den BVB bei einem Angebot von 90 Millionen Euro wohl verlassen dürfte, war zuletzt mit Manchester United in Verbindung gebracht worden. Der 22-jährige Malen wird wohl nur zum BVB wechseln, wenn ein Deal in dieser Größenordnung zustande kommen würde. Dortmunds Nummer sieben besitzt in Dortmund noch einen Vertrag bis zum 30.06.2023.

Vor 1 Woche

Sonntag, 13. Juni, 21 Uhr: RWE holt Koczor für das Tor

Ein Standby-Keeper komplettiert das Torhüter-Trio von Rot-Weiss Essen. Raphael Koczor, der zuletzt für den TSV Steinbach in der Regionalliga Südwest spielte, unterschrieb an der Hafenstraße. Koczor kommt auf 164 Viertliga- und 40 Drittligaspiele in seiner Karriere. Zudem absolvierte er 90 Begegnungen in der damals fünftklassigen NRW-Liga. In Essen soll er die Rolle des dritten Torhüters hinter Daniel Davari und Jakob Golz einnehmen.

Vor 1 Woche

Sonntag, 13. Juni, 17:50 Uhr: SG Wattenscheid 09 verlängert mit Hönicke

Die SG Wattenscheid 09 hat mit Nils Hönicke verlängert. „Wenn man einen solchen Neubeginn von Anfang an begleitet, will man es auch durchziehen“, sagte der 27-Jährige. 

Vor 1 Woche

Sonntag, 13. Juni, 17:35 Uhr: Drittligist Osnabrück verpflichtet Stürmer Higl

Der VfL Osnabrück hat für die kommende Saison in der 3. Fußball-Liga den Stürmer Felix Higl verpflichtet. Das gab der Klub am Sonntag bekannt. Der Sohn des ehemaligen Bundesligaspielers Alfons Higl kommt vom Regionalligisten SSV Ulm. Der 24-Jährige unterschrieb beim Zweitliga-Absteiger einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023. sid

Vor 1 Woche

Sonntag, 13. Juni, 13:35 Uhr: SF Lotte verpflichten Innenverteidiger

Die Sportfreunde Lotte haben einen neuen Innenverteidiger präsentiert. Der 1,86m große Dominic Minz kommt vom SC Paderborn II. Der 22-Jährige wurde bei RB Leipzig ausgebildet. Anschließend ging es für ihn zur Reserve von Greuther Fürth. Für das Kleeblatt absolvierte er 22 Spiele in der Regionalliga Bayern.

"Der Neuzugang besticht durch seine Kopf-und Zweikampfstärke, sowie sein gutes Aufbauspiel. Wir freuen uns auf dich Dominic", heißt es in der Pressemitteilung des Regionalligisten.

Vor 1 Woche

Sonntag, 13. Juni, 13:29 Uhr: Meppen löst Vertrag mit Mittelstürmer Bozic auf

Der SV Meppen löst den Vertrag mit Mittelstürmer Dejan Bozic zum 15. Juni auf. Der 28-Jährige habe darum aus privaten Gründen gebeten, heißt es in einer Mitteilung des Fußball-Drittligisten vom Sonntag. Diesem Wunsch sei der Verein nachgekommen. Bozic war im Sommer vergangenen Jahres nach Meppen gekommen. In 28 Spielen gelangen ihm vier Tore.

„Ich möchte mich für die Zeit hier in Meppen bedanken“, wird er von den Emsländern zitiert. „Ich wünsche dem Team in der kommenden Saison von Herzen viel Erfolg!“

Weil der KFC Uerdingen vom Deutschen Fußball-Bund keine Drittliga-Zulassung für die kommende Spielzeit erhalten hat, bleiben die sportlich eigentlich abgestiegenen Meppener in der Liga. dpa

Vor 1 Woche

Sonntag, 13. Juni, 13:16 Uhr: Bonner SC schlägt in Koblenz zu

Der Regionalligist Bonner SC hat einen weiteren Neuzugang präsentieren können. Die Rheinlöwen haben eine neuen Spielmacher verpflichtet. Maximilian Pommer kommt ablösefrei von Rot-Weiss Koblenz. In 33 Spielen der Regionalliga Südwest kam der offensive Mitteldfeldspieler zum Einsatz. Er erzielte drei Tore und legte zwei weitere Treffer auf. 

Vor 1 Woche

Sonntag, 13. Juni, 12:45 Uhr: Ehemaliger Regionalliga-West-Spieler verlängert beim VfB Stuttgart

Hamadi Al Ghaddioui hat seinen Vertrag beim VfB Stuttgart bis 2022 verlängert. Der 30-jährige Stürmer kam 2019 aus Regensburg und half den Schwaben bei der Rückkehr in die Bundesliga. Seitdem hat er immer wieder mit Verletzungsproblemen zu kämpfen.

Für den SC Verl, die Sportfreunde Lotte sowie den Reserveteams von Leverkusen und Dortmund absolvierte Al Ghaddioui 153 Spiele in der Regionalliga West. 

Vor 1 Woche

Sonntag, 13. Juni, 12:25 Uhr: Braunschweig bindet Abwehrmann

Abwehrchef Brian Behrendt bleibt auch nach dem Abstieg aus der 2. Fußball-Bundesliga bei Eintracht Braunschweig. Der 29-Jährige unterschrieb am Sonntag bei den Niedersachsen einen auch für die 3. Liga gültigen Dreijahresvertrag. „Von Anfang an hat er die Überzeugung besessen und ausgestrahlt, auch nach dem Abstieg bei der Eintracht bleiben und mit uns gemeinsam unsere Ziele angehen zu wollen“, sagte Sport-Geschäftsführer Peter Vollmann. Behrendt war erst im Winter vom Bundesligisten Arminia Bielefeld nach Braunschweig gekommen. Seine Muskelverletzung vor den entscheidenden vier Spielen der Saison war einer der Gründe für den Eintracht-Abstieg. dpa

Vor 1 Woche

Samstag, 12. Juni, 20.50 Uhr: Mintard verpflichtet Offensivmann

Blau-Weiß Mintard hat die Verpflichtung von Shogo Tabata bekanntgegeben. Der Offensivspieler wechselt vom ASV Mettmann in die Aue. Bei seinem alten Verein war der 1,79-Mann gesetzt und erzielte in der abgebrochenen Spielzeit 2020/21 in sechs Einsätzen zwei Tore, dazu bereitete er ganze sechs weitere vor. 


„Das zeigt seinen Wert für die Mannschaft. Shogo ist ein toller Mannschaftsspieler, der seine Mitspieler sieht und sie sehr gut in Szene setzen kann“, erkennt Mintard-Coach Hakan Yalcinkaya die Qualitäten seines neuen Schützlings an. Der sportliche Leiter von Blau-Weiß, Roland Henrichs, fügt an: „Er hat einfach alles, was ein guter offensiver Mittelfeldspieler mitbringen muss. Und mit seiner bescheidenen Art hat er sich schon gut in die Mannschaft eingefügt. Damit haben wir auch die letzte vakante Stelle im Mittelfeld top besetzt."

Vor 1 Woche

Samstag, 12. Juni, 20.45 Uhr: FC Remscheid holt WSV-Talent

Der Landesligist FC Remscheid hat mit Haci Köseoglu ein weiteres A-Jugend-Talent verpflichtet. Der 19-jährige Innenverteidiger wechselt aus der U19-Bundesligamannschaft des Wuppertaler SV in die Mannschaft von Trainer und Sportchef Marcel Heinemann, unter dem er auch bereits in der A-Jugend-Bundesliga auflief. 


Heinemann sagt über den neuen Spieler: "Mit Haci habe ich beim WSV auch schon sehr gerne zusammengearbeitet. Er ist ein absoluter Teamplayer, ein überragender Typ und ein verbissener Zweikämpfer, der sich in jedes Duell voll reinhaut."

Köseoglu erklärt: "Der FC Remscheid hat ein hervorragendes Trainerteam und Marcel Heinemann kenne ich schon von unserer gemeinsamen Zeit in der U19 beim Wuppertaler SV. Wir haben nie den Kontakt verloren. Ich freue mich sehr meine Kameraden kennenzulernen und in die Saison zu starten.“

Vor 1 Woche

Samstag, 12. Juni, 16.51 Uhr: Bellingham-Vertrag beim BVB soll sich offenbar verlängern

Der bislang bis 2023 laufende Vertrag des Youngsters Jude Bellingham bei Borussia Dortmund soll sich an dessen 18. Geburtstag laut einem Bericht der "Bild" um zwei weitere Jahre verlängern und würde somit bis 2025 weiterlaufen.


Der kampfstarke, einsatzwillige und trotz seines jungen Alters robuste Engländer kam 2020 für rund 23 Millionen Euro vom englischen Zweitligisten Birmingham City zum BVB. In der abgelaufenen Spielzeit lief er in 46 Pflichtspielen für die Schwarz-Gelben auf und erzielte dabei vier Tore.

Vor 1 Woche

Samstag, 12. Juni, 15.15 Uhr: Wagner wechselt nach Mannheim

Drittligist Waldhof Mannheim hat nach Heidenheim-Urgestein Marc Schnatterer den zweiten Zugang für die kommende Saison bekanntgegeben. Am Samstag verkündeten die "Buwe" die Verpflichtung von Fridolin Wagner. Der zentrale Mittelfeldmann kommt vom finanziell defragmentierten KFC Uerdingen. 


Vor 1 Woche

Samstag, 12. Juni, 14.40 Uhr: MSV Duisburg holt Stierlin aus Unterhaching

Der MSV Duisburg hat sich die Dienste von Niclas Stierlin gesichert. Der defensive Mittelfeldspieler wechselt von der SpVgg Unterhaching, die zur kommenden Saison als Absteiger aus der 3. Liga in der Regionalliga Bayern spielen wird, an die Westender Straße.


Vor 1 Woche

Samstag, 12. Juni, 13:49 Uhr: Lotte holt Mittefeldspieler

Die Sportfreunde Lotte haben Ka-ram Han verpflichtet. Der 23-jährige Südkoreaner spielte zuletzt beim FC Oberneuland in der Regionalliga Nord.

Vor 1 Woche

Samstag, 12. Juni, 13:51 Uhr: Mark Uth offenbar vor Rückkehr zum 1. FC Köln

Der Umbruch beim FC Schalke 04 nimmt weiter Formen an. Nachdem Suat Serdar bei Hertha BSC unterschrieben hat steht Mark Uth laut dem "Express" vor dem Absprung zum 1. FC Köln, seinem Herzensklub. Demnach gehe es lediglich noch um die Abfindung, die S04 zu zahlen habe.

Vor 1 Woche

Samstag, 12. Juni, 12:11 Uhr: Ex-Schalke-Trainer Tedesco in der Türkei gehandelt

Wie "Fotomac.com.tr" berichtet, soll der ehemalige Schalke-Coach Domenico Tedesco einer der Kandidaten bei Fenerbahce Istanbul sein. Der Klub, bei dem der Ex-Schalker Mesut Özil am Ball ist, hatte sich von Erol Bulut getrennt und dann auf eine weitere Zusammenarbeit mit Interimstrainer Emre Belözoglu verzichtet. Auch der vereinslose Portugiese Luis Castro soll aber ein Kandidat sein.


Vor 1 Woche

Samstag, 12. Juni, 10:42 Uhr: Oberligist holt Ahlens Kacinoglu

Rot Weiss Ahlen verliert seinen Linksverteidiger Koray Kacinoglu. Der 26-Jährige, der 172 Regionalliga-West-Spiele auf dem Buckel hat, schließt sich den Sportfreunden Baumberg an.



Vor 1 Woche

Samstag, 12. Juni, 10:40 Uhr: Drittligist holt RWE-Kapitän

RevierSport hatte es am Freitag berichtet: Marco Kehl-Gomez wird Rot-Weiss Essen Richtung Türkgücü München verlassen. Am Samstag folgte dann die offizielle Bestätigung des Drittligisten aus Bayern, der unter anderem zuvor schon im Ruhrpott wilderte und Leroy-Jacques Mickels vom MSV Duisburg verpflichtete. Nun kommt auch der RWE-Kapitän nach München.

"Mit Marco haben wir zukünftig einen weiteren äußerst ehrgeizigen Spieler in unseren Reihen. Durch seine intensive und emotionale Spielweise wird er eine Bereicherung für unsere Mannschaft sein, seine Führungsqualitäten sind zudem unbestritten. Marco arbeitet gut gegen den Ball und hat besonders in der letzten Saison gezeigt, dass er auch Tore schießen kann", wird Türkgücü-Manager Roman Plesche auf der Vereinshomepage zitiert.


Vor 1 Woche

Freitag, 11. Juni, 18:15 Uhr: RWO holt ehemaligen Junioren-Europameister aus der 3. Liga

Fußball Regionalligist Rot-Weiß Oberhausen hat Fabian Holthaus verpflichtet. Der Defensivspezialist kommt von Drittligist Viktoria Köln.


Vor 1 Woche

Freitag, 11. Juni, 15:25 Uhr: MSV Duisburg: Außenverteidiger zieht es eine Etage höher

Nach der Verpflichtung von Linksverteidiger Leroy Kwadwo, muss der MSV Duisburg einen Spieler ziehen lassen, der ebenfalls auf der linken Außenbahn zuhause ist. Arne Sicker wird die Zebras verlassen und zum Zweitligisten SV Sandhausen wechseln.

Zur Meldung



Vor 1 Woche

Freitag, 11. Juni, 16:25 Uhr: Bestätigt: Schalke-Mittelfeldspieler Serdar bleibt in der Bundesliga

Suat Serdar bleibt in der Bundesliga. Der Mittelfeldspieler von Absteiger FC Schalke 04 wechselt zu Hertha BSC.


Vor 1 Woche

Freitag, 11. Juni, 17:25 Uhr: 3. Liga: Rene Klingenburg mit neuem Klub einig

Der 1. FC Kaiserslautern hat Mittelfeldspieler René Klingenburg verpflichtet. Der 27-Jährige wechselt ablösefrei vom Ligakonkurrenten Viktoria Köln auf den Betzenberg.

Zur Meldung

Vor 1 Woche

Freitag, 11. Juni, 18:12 Uhr: FC St. Pauli verlängert mit Senger und verleiht ihn weiter

Fußball-Zweitligist FC St. Pauli hat den Vertrag mit Marvin Senger vorzeitig verlängert. Wie der Verein am Freitag bekanntgab, wird der 21 Jahre alte Innenverteidiger weiterhin an den Drittligisten 1. FC Kaiserslautern verliehen. Dort hat er in der vergangenen Rückrunde 15 Partien bestritten. Senger kam 2017 zum FC St. Pauli, zunächst war er in der U17 aktiv. In der Saison 2019/20 gab er sein Debüt bei den Profis.

Zudem wurde der Vertrag mit Maximilian Franzke aufgelöst. Der 22 Jahre alte Offensivspieler, dessen Arbeitsverhältnis bei St. Pauli im Sommer 2022 enden sollte, wechselt zum Drittligisten 1. FC Magdeburg. Bei den Ostdeutschen spielte er seit Oktober 2020 auf Leihbasis. In Hamburg hatte Franzke fünf Spiele für die U23 in der Regionalliga Nord und fünf Partien für die Profis bestritten. Für den FCM kam er in der vergangenen Saison auf acht Einsätze und erzielte ein Tor. (dpa)

Vor 1 Woche

Freitag, 11. Juni, 14:48 Uhr: Entscheidung gefallen: Kapitän Kehl-Gomez verlässt Rot-Weiss Essen

Marco Kehl-Gomez, dessen Vertrag bei Rot-Weiss Essen zum 30.06.2021 ausläuft, wird seinen Kontrakt an der Hafenstraße nicht verlängern. Der 29-Jährige, der mit RWE in der abgelaufenen Spielzeit denkbar knapp den Aufstieg in die 3. Liga verpasst hatte, will sich zur kommenden Saison eine neue sportliche Herausforderung suchen. 


„Wir hätten mit KG gerne weitergearbeitet. Er hat uns allerdings mitgeteilt, dass er sich für einen anderen Weg entschieden hat. Dafür haben wir auch Verständnis. Mit ihm verlässt uns nicht nur unser Kapitän, sondern auch ein Spieler, der immer vorangegangen ist. Wir bedanken uns bei ihm für zwei Jahre voller Kampf und Einsatz und wünschen ihm und seiner Familie für die Zukunft sportlich und privat alles Gute“, heißt es seitens Sportdirektor Jörn Nowak in der Vereinseigenen Pressmitteilung. 

Kehl-Gomez war 2019 vom 1. FC Saarbrücken zu den Rot-Weissen gewechselt und hatte umgehend die Kapitänsbinde übernommen. „Leider haben wir unser großes Ziel in dieser Saison knapp verpasst. Ich habe immer gesagt, dass ich noch Mal höher spielen möchte, auch wenn es mir nicht leicht fällt, diesen tollen Verein mit seinen großartigen Fans zu verlassen“, kommentiert der scheidende Spielführer seinen Abgang in einem offiziellen Statement.

Vor 1 Woche

Freitag, 11. Juni, 12:01 Uhr: Zelic bleibt bei der Alemannia

Torwart Mario Zelic und Regionalligist Alemannia Aachen haben sich auf eine längerfristige Zusammenarbeit geeinigt. Bei den Schwarz-Gelben unterschrieb der Keeper jüngst einen fortlaufenden Vertrag. Zelic stand für die Aachener in der abgelaufenen Saison drei Mal im Kasten. 


Im Vorjahr war der 21-Jährige von Fortuna Düsseldorf, wo er für die U19 und die Senioren-Zweitvertretung zum Einsatz kam, an den Tivoli gewechselt. „Ich bin dankbar, dass die Verantwortlichen mir das Vertrauen geschenkt haben und ich auch in der kommenden Saison für die Alemannia spielen darf. Besonders freue mich natürlich, wenn in der nächsten Saison endlich wieder Zuschauer ins Stadion dürfen und uns als Mannschaft unterstützen“, freut sich der Torhüter auf über seinen Verbleib bei der Alemannia.

Vor 1 Woche

Freitag, 11. Juni, 11:51 Uhr: SC Paderborn verpflichtet Mehlem

Für die kommende Saison verpflichtet der SC Paderborn Marcel Mehlem vom belgischen Klub Royale Union Saint Gilloise. Der 26-jährige Bruder des Profis Marvin Mehlem vom SV Darmstadt 98 ist auf der Position des defensiven Mittelfeldspielers zuhause. 


Das Eigengewächs des Karlsruher SC verließ seinen Heimatklub 2018 Richtung Belgien und absolvierte für seinen alten Klub seitdem über 70 Partien. In der abgelaufenen Spielzeit kam Mehlem in Belgiens zweiter Liga allerdings nur zu 14 Einsätzen.

Vor 1 Woche

Freitag, 11. Juni, 11:25 Uhr: SV Lippstadt begrüßt zwei Neuzugänge

Der SV Lippstadt bastelt weiter an der Kaderstruktur für die neue Saison und vermeldet nun gleich zwei Neuzugänge. Unter anderem ist der Regionalligist auf der Position des Mittelstürmers in Luca Steinfeldt vom Liga-Konkurrenten Rot Weiss Ahlen fündig geworden. 


"Mit Luca bekommen wir einen Stürmertyp, den wir so nicht in unserem Kader haben. Er ist ein Spieler, der mit seinen 24 Jahren schon über reichlich Erfahrung auf dem Niveau der Oberliga und Regionalliga verfügt. Wir freuen uns, dass er sich für den SV Lippstadt entschieden hat und den weiteren Weg mit uns gehen möchte", erklärt SVL-Sportdirektor Dirk Brökelmann die Verpflichtung des Angreifers. 

Neuzugang Nummer zwei ist ein alter Bekannter. Paolo Maiella kehrt nach einjähriger Stippvisite in Ahlen zum SVL zurück. Bis zum Winter hatte Maiella bei den Wersestädtern in fast jedem Spiel auf dem Platz gestanden und verletzte sich dann. Der 23-Jährige hatte von der U15 bis zur U19 bereits die Lippstädter Nachwuchsabteilung durchlaufen. 2018 schoss der Offensivspieler den SVL beim 1:0 über die Sportfreunde Siegen zum Aufstieg. 

Vor 1 Woche

Freitag, 11. Juni, 10:26 Uhr: FSV Frankfurt bindet Außenbahnspieler

Auch in der kommenden Spielzeit wird Ihab Darwiche das Trikot des FSV Frankfurt tragen. Der Schienenspieler war im Sommer 2020 vom FC 08 Homburg zum Regionalligisten gewechselt und setzt nun sein Engagement bei den Hessen fort. 


„Wir freuen uns sehr, dass Ihab beim FSV bleibt. Wenn Ihab fit ist, kann er ein absoluter Unterschiedsspieler sein. Leider wurde er in der laufenden Saison immer wieder durch Verletzungen zurückgeworfen, hat aber trotzdem immer wieder gezeigt, wozu er in der Lage ist. Wenn Ihab in Topform ist, gehört er mit Sicherheit zu den besten Außenbahnspielern der Liga. Ihab ist für uns ein wichtiger Baustein in der Mannschaft.“, lässt der FSV in Person seines Cheftrainers und Sportlichen Leiters, Thomas Brendel, über seine offizielle Internet-Präsenz verlauten. 

Vor 1 Woche

Freitag, 11. Juni, 10:17 Uhr: Arslan erhält neuen Vertrag in Aalen

Serdar Arslan wird beim VfR Aalen einen neuen Vertrag erhalten. Der Kontrakt des 18-Jährigen beim Vertreter der Regionalliga Südwest wird um ein weiteres Jahr bis zum Sommer 2022 verlängert. 


Der Innenverteidiger kam im Jahr 2019 auf die Ostalb, nachdem er zuvor in der Jugend der Stuttgarter Kickers ausgebildet worden war. In der noch laufenden Saison gehört Arslan erstmals zum Aalener Profi-Kader und kam bislang zu drei Einsätzen (ein Tor).

Vor 1 Woche

Freitag, 11. Juni, 9:41 Uhr: BVB lehnt erstes Sancho-Angebot von ManUnited ab

Die von englischen Medien kolportierte Ablösesumme von 78 Millionen Euro, welche Manchester United Borussia Dortmund für Jadon Sancho angeboten haben soll, war den Westfalen offensichtlich zu niedrig. Der BVB wies das erste konkrete Angebot des Insel-Vereins zurück. Zudem hatten die Engländer angeboten, die Gesamtsumme über einen Zeitraum von fünf Jahren zu zahlen. Allerdings soll der BVB den kompletten Transfererlös nach vier Jahren auf seiner Seite wissen wollen. 


Die Ablöseforderung der Dortmunder soll sich auf mindestens 90 Millionen Euro belaufen. Der Spieler und der Premier League-Klub waren sich bereits im letzten Sommer einig. Jedoch scheiterte ein Transfer zum damaligen Zeitpunkt bereits an unterschiedlichen Ablöse-Vorstellungen. 

Vor 1 Woche

Freitag, 11. Juni, 9:32 Uhr: Bezirksligist gelingt Transfer-Hammer

Der ehemalige Bundesliga-Profi Axel Bellinghausen wird sich in der kommenden Saison dem Düsseldorfer Bezirksligisten SC Unterbach anschließen. Dies berichtete der Verein, welcher ein Stadtteil-Klub der NRW-Landeshauptstadt ist, auf seiner Facebook-Seite. 


"Ich war öfters auf der Anlage des SCU und habe einige Spiele als Zuschauer besucht. Als es dann jetzt mehr oder weniger in die heiße Phase ging und Andrea del Polito davon Wind bekam, hat er mich förmlich mit Nachrichten bombardiert. Die Idee hier einmal zu spielen gibt es schon seit ein paar Jahren. Als es jetzt die Möglichkeit gab, hat Andrea schnell geschaltet und direkt Nägel mit Köpfen gemacht. Und jetzt freue ich mich einfach hier zu sein", erklärt der frühere Spieler von Vereinen wie der Fortuna Düsseldorf, dem 1. FC Kaiserslautern oder dem FC Augsburg. 

Bellinghausen freut sich derweil auf das Engagement bei einem Amateur-Klub. "Ich möchte einfach Spaß haben und den Jungs auf und neben dem Platz weiterhelfen, vielleicht den einen oder anderen auf seinem Weg begleiten und unterstützen", schildert der prominente Neuzugang. 

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren

20.06.2021 - 19:29 - memax

der BVB wird keine 25 Mio zahlen, damit Brandt geht. Den werden sie in der 3. Liga unterbringen wollen. Wenn er bockig ist, Isak, Rode und Kagawa mussten schon in der 4. Liga ran.

11.06.2021 - 14:03 - schutzschwalbe

Hab mich erst verlesen und gedacht : "Soso - Bellingham in die 7. Liga - hat der BVB noch eine dritte Mannschaft, die aufsteigen möchte ?"

11.06.2021 - 10:14 - easybyter

Herr Brausch, wem gelingt ein Transfer-Hammer ... d e m B e z i r k s l i g i s t e n .... (Dativ) Noch einmal die Bitte an Sie, die Grammatik zu studieren und die Fälle zu benutzen.

09.06.2021 - 20:22 - S04Charly

@easy
Ich bin auch ne Krampe in RS....
Aber schau mal bei dir drüber!...)))
nur mal so4
Lass uns auf die Inhalte fokussieren,,, wie gesagt, mir bleibt auch nix anderes übrig....))
Glück auf

09.06.2021 - 19:24 - easybyter

Herr Brausch, Serdar steht, wenn überhaupt vor einem Wechsel zu einem Bundesligisten ... soviel Grammatik muss sein für einen Jounalisten. Sie sollte da eine Vorbildfunktion wahrnehmen und nicht auch für das Sterben der Fälle sorgen. Wenn Hertha in kaufen sollte, ist es für Schalke gut, denn auch er hat krass enttäuscht und keinerlei Impulse mehr nach seiner Verletzung gesetzt. Einer weniger auf der Gehaltsliste. Ich hoffe, dass Uth, Raman u.a. ihm folgen und die Gehaltssumme von Schalke drücken helfen.

06.06.2021 - 19:45 - soso

klasse


Wieder mal ein Talent, der es nicht gepackt hat

Da kaufen die Preußen aber mehr Qualität ein

Man Nowak, tolle Ausbildung ? Alonso spielt seit 15 Jahren Fußball

Wenn er es jetzt immer noch nicht kann tut er mir leid

Und beim 1. FC Klüngelspütt kickt eine starke Nr. 8
Da sollte der RWenergy mal zuschlagen

Und nach 10 Jaren bei den roten Socken ist er dann Millionär - ja oder ???

06.06.2021 - 01:11 - Marie L.

@Gmeurb
Hi, du scheinst da etwas zu verwechseln. mein Kommentar war am 28.5. und betraf die Falschmeldung zum Transfer von Kharmawuaka.....!!!! Denn der hat noch Vertrag bis Ende Juni und der MSV hat noch die Option. Sicker kann Ablösefrei wechseln. Sorry, ich hatte meinen Kommentar am 28.5. leider nicht Personen bezogen erläutert, so daß es leider zu diesem Missverständnis gekommen ist. ich würde mich bessern, versprochen :) Nur der MSV

05.06.2021 - 13:55 - Gmeurb

Wenn der MSV tatsächlich eine Option bei Sicker hat, wundert es mich nur warum man a) die nicht schon gezogen hat und b) er Gespräche mit Dünamoo führen kann und c) woher RWE-Sport diese Infos nimmt?

28.05.2021 - 21:35 - Alt Zebra

Wer Ademi mit Bouhaddouz und Vermeij auf eine Stufe stellt hat null Ahnung von Fussball. Aademi hat in Duisburg bisher total enttäuscht ,der sollte so schnell wie möglich in die Wüste geschickt werden. Vermeij kann man mit Bouhaddouz garnicht vergleichen weil sie einen total unterschiedliche Spielephilosovie haben,das weiß man aber nicht wenn man nur Kommentare wiederholt. Bis jetzt ist nur sicher das 8 Spieler gehen alle andern Spekulationen sind doch kalter Kaffee.Reviersport überbrückt mit solchen haltlosen Berichten nur die Fussball Lose Zeit.

28.05.2021 - 21:08 - Marie L.

Und wieder ein võllig falscher Bericht !!!!!
1. Ist er bis zum 30.6. unter Vertrag und somit kein EX - MSV Spieler.
2. Besitzt der MSV eine Option, die bestimmt gezogen wird. Und damit wäre er nicht ablösefrei zu haben.

Und wieder einmal hat RS super recherchiert!!!!

28.05.2021 - 19:44 - Gmeurb

wenn das insolvente Lautern für einen Spieler vom MSV interessanter ist, dann gibt es vom MSV entweder kein Angebot, oder das MSV-Angebot ist finanziell weit unter dem eines noch übleren Pleitegeiervereins.

27.05.2021 - 10:23 - easybyter

Der Vertrag von Serdar läuft bis 2022, denn sonst wäre wohl kaum eine Ablösesumme drin.

27.05.2021 - 08:54 - Kuk

Donnerstag, 27. Mai, 08 Uhr: Hertha und Leverkusen an Serdar dran?
...
Beim FC Schalke hat er noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020.

Wie lange läuft Serdar's Vertrag auf Schalke ???

26.05.2021 - 16:21 - chippolueg

Heber verlängert in Essen !!! YEAH!!!

25.05.2021 - 10:37 - Kuk

Was stimmt denn nun ?

Gerüchte um Spieler, die im Sommerkommen könnten
Victor Pálsson (Darmstadt 98, ablösefrei zu haben)
https://www.reviersport.de/artikel/schalke-ehemaliger-torwart-steht-auf-der-wunschliste/

oder DIESER BERICHT

Dienstag, 25. Mai, 08:39 Uhr: Palsson-Wechsel zu Schalke vor dem Abschluss

Dass der FC Schalke 04 an Victor Palsson vom SV Darmstadt interessiert ist, ist kein Geheimnis mehr. Wie der "kicker" berichtet, ist der Wechsel "nahezu perfekt". Weil Palssons Vertrag noch bis 2022 läuft, muss Schalke aber eine Ablöse zahlen. Die soll bei rund 700.000 Euro liegen.

25.05.2021 - 10:18 - NorbiNig

Der Tim Walter hätte mit deiner Art Schalke nach Gross bestimmt gut getan!

21.05.2021 - 11:47 - Marie L.

Will der MSV Duisburg....... ???? (Fällt in China ein Sack Reis um ??)

Tolle Ùberschrift und super Artikel, der auf WAZ basiert!!!!

Super recherchiert!!

19.05.2021 - 10:28 - Kuk

<<<Frankfurt intensiviert das Werben um Dortmunds Terzic>>>
Frankfurt hat 7,5 Mio € Ablöse für Hütter erhalten, Leipzig bis zu 25 Mio für Nagesmann
Wieviel zahlt Frankfurt für Terzic ?

12.05.2021 - 14:05 - Kuk

Haaland sei "...aktuell für den FC Bayern nicht denkbar“.
Die Betonung liegt auf "aktuell".
Als Begründung nannte Kahn den Preis "mehr als 100 Millionen Euro".

Ein generelles Interesse hat Kahn also nicht ausgeschlossen.

11.05.2021 - 18:08 - Kleeblättersammler

Das war zu erwarten . Hatte darauf getippt, weil Baumgart genau der richtige Mann mit klarer Ansage ist ! Er wird diesen "Dom -Schafen" die Musik vorspielen !
Ein Funkel ist noch kein Stern, wenn aber schon beinahe . Er schafft aber den Klassenerhalt ! .

11.05.2021 - 14:20 - lapofgods

Vermeij nach Saarbrücken ist möglicherweise die Konsequenz aus Bouhaddouz Stammplatz in der Startelf. 3 Stürmer des Formats Bouhaddouz, Vermeij und Ademi kann kaum ein Drittligist stemmen. Ich halte Bouhaddouz im Moment auch für stärker, aber Vermeij hat seinen Zenit noch vor sich.

11.05.2021 - 12:16 - hoelwil

Gratulation an den Fc Köln. Baumgart ist überragend,Schalke hätte ihn letzte Saison haben können ,da haben Schneider und Reschke aber gepennt. Baumgart und der Fc werden neben Köln und Hamburg die Hauptkonkurrenten in Liga 2 für den S04. Ergebniss völlig offen denn auch Düsseldorf und Hannover mit neuem guten Trainer sind gefährlich. Mit Dresden und vielleicht 60 München kommt kein Fallobst hoch. Wird ein tolles Jahr in Liga 2. Tränen wirds am Ende sicher geben,nur niemand weiss wo. Wenn Sancho nach ManU geht freut sich sicher Upamecano ,der hat soviele Beinschüsse bekommen, das sich ein Einkaufsnetz zwischen den Beinen lohnen würde.

11.05.2021 - 11:10 - ArnoKnoblauch

Vermeij nach Saarbrücken wäre vielleicht mal der finale Weckruf an die letzten Verwirrten, die nicht verstanden haben, wie schlecht es um den MSV steht.

11.05.2021 - 10:50 - Gmeurb

Vermej wäre tatsächlich ein herber Verlust, aber Saarbrücken, muß das wirklich sein? Könnte ja eine Klasse höher verstehen, oder Holland Ehrendivision, aber doch nicht Saarbrücken!
Das ist vielleicht eine finanzielle Verbesserung aber emotional ein Abstieg!

11.05.2021 - 10:33 - Schalker1965

10.05.2021 - 15:52 - UNVEU

Christopher Antwi-Adjei könnte Baumgart direkt mitbringen.

11.05.2021 - 10:31 - Schalker1965

Es wäre grob fahrlässig, sich nicht zumindest um Baumgart zu bemühen. Habe jedoch Zweifel, ob er sich diese geballte Inkompetenz und Vetternwirtschaft auf Schalke tatsächlich antun will.

10.05.2021 - 15:52 - UNVEU

Christopher Antwi-Adjei - um den sollte sich Schalke bemühen - der wäre gut für Königsblau

07.05.2021 - 13:41 - Ruhrperle

Wenn Gulasci in Leipzig bleibt , dann hat doch Nübel die Chance beim BVB einzusteigen ! Der BVB hat auch schon Bereitschaft signalisiert ! Also ran - schmiede das Eisen solange es noch heiß ist !

Beitrag wurde gemeldet

29.04.2021 - 20:14 - Kuk

Erst als Führungssspieler und Kapitän von S04 geachtet und geschätzt, im Größenwahn bei den großen FC Bayern angeheuert und gescheitert,
und schließlich beim Dosenverein auf eine neue Chance hoffen.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

29.04.2021 - 13:38 - soso

Peddar der kleine Knebel is ein Träumer wie alle bei s04

Mit Pflegefälle wie Huntaa und Kollaa bleibst du 3 Jahre in Liga 2.

Die Knaben haben jetzt doch schon 6 Monate enttäuscht. Die Versager müssen alle weg. Da kickt keine für BWG.
Und jetzt will man sie weiter durchfüttern. Unfaßbar, die Blauen lernen es nie. Viel Glück im Abstiegskampf der 2. Liga.

28.04.2021 - 14:20 - Kuk

Wer möchte denn mit Wolfsburg in der CL antreten ?

Die haben in der aktuellen Saison die CL-Quali verbockt.
Sollten Casteels und Weghorst den Verein verlassen, wird das eine ganz schwere Saison.

28.04.2021 - 13:47 - djas

Rose (noch MG) geht zu BVB. Hütter (noch SGE) geht zu MG. Nagelsmann (noch RB Leip) geht zu Bayern. Marsch noch (RB Salz) geht zu RB Leip. Glassner (noch Wolfsburg) soll zu RB Salz gehen. Dafür soll Terzic zu Wolfsburg. Wer geht jetzt aber zu SGE Frankfurt? Um den Kreis zu schließen, müsste dies eigentlich Flick (noch Bayern) sein.

28.04.2021 - 07:36 - Kuk

Wenn ich das angebliche TW-Interesse des BVB vernehme, könnte der BVB bald eine ganze Elf aus Torleuten aufstellen:

Galusci, Casteels, Kobel, Nübel, Maignan, Cakir, Vlachodimos, Henderson, Dragowski, Strakosha

Der BVB hat laufende Verträge mit zwei erfahrenen Torhüter, die NAtionalspieler waren oder sind und CL-Erfahrung haben.

Der BVB als ständiger CL-Teilnehmer und als Nr. 2 -m.E. noch vor RB- in Deutschland sollte diese strategische Position nutzen.
Wenn es zu eriner Veränderung auf dieser Position kommt, sollte der Neue für die nächsten Jahre mindestens der zweitbeste Torwart der BL sein.

In München und bei allen europäischen TOP-Vereinen ist die Bedeutung eines herausragenden TW unumstritten.