Corona

NRW-Ministerium schlägt Kontaktsportverbot vor

27. Oktober 2020, 12:58 Uhr
Foto: Markus Weissenfels

Foto: Markus Weissenfels

Am Mittwoch findet zwischen Bund und Ländern die nächste Runde bezüglich der Corona-Krise statt. Die NRW-Landesregierung schlägt offenbar ein Kontaktsportverbot vor.

Der Fußball in Nordrhein-Westfalen könnte offenbar schon bald wieder zum Erliegen kommen. Das geht aus einem Thesenpapier des nordrhein-westfälischen Gesundheitsministeriums mit Blick auf die Debatte zwischen Bund und Ländern am Mittwoch im Zuge der weiteren Corona-Maßnahmen hervor. Das berichtet der Fernsehsender NTV. 


Demnach will NRW in den Beratungen auf weitergehende Maßnahmen drängen, um die Zahl der Neuinfektionen zu stabilisieren. Die darin enthaltenen Vorschläge seien zwar weniger rigide als noch im Frühjahr im Zuge der ersten Welle, so sollen Schulen und Kindertagesstätten weiterhin offen bleiben. 

DFB-Arzt: Fußball ist kein Kontaktsport

Allerdings schlägt das Gesundheitsministerium neben verschärften Kontaktbeschränkungen eine Schließung von Sport- und Freizeitangeboten in geschlossenen Räumen vor, ein Verbot von Kontaktsport, ein Verbot von Veranstaltungen, Messen und Kongressen sowie ein Verbot von "Spezial- und Jahrmärkten". Fußball dürfte dann in Nordrhein-Westfalen erst einmal nicht mehr gespielt werden. 


Erst vor wenigen Tagen hatte der Vorsitzende der Medizischen Kommission des Deutschen Fußball-Bundes, Tim Meyer, in einem Interview mit dem DFB gesagt, dass Fußball "eben kein Kontaktsport ist, sondern eine Sportart mit geringen Kontakten". Eine Ansteckung auf dem Spielfeld sei nahezu ausgeschlossen, weil die Dauer der engen Kontakte kurz sei.

Am Montagabend war bekannt geworden, dass der Fußballverband Niederrhein (FVN) darüber nachdenkt, zwischen dem 1. und 22. November eine Unterbrechung der laufenden Saison einzulegen - je nach neuer Verfügungslage für das Land NRW. Es erscheint durchaus möglich, dass es dabei nicht bleiben wird.

Kommentieren

27.10.2020 - 18:50 - fdm1980

Ich finde, man muss zwischen Freizeitsport und Profisport unterscheiden. Die einen verbringen Ihre Freizeit so und die anderen verdienen Ihr täglich Brot damit.
Käme einem Berufsverbot gleich und würde vor dem Richter nicht Stand halten, denke ich.

27.10.2020 - 16:56 - Außenverteidiger

Dieser Kommentar wurde entfernt.

Beitrag wurde gemeldet

27.10.2020 - 16:33 - hoelwil

So schlimm die Gesamtsituation mit diesem Virus ist ,vielleicht hat sie am Ende auch etwas <gutes. Wenn in der U12 oder der U13 der Proficlubs mehr als die Hälfte der Spieler weiter als 50 Km Anreise haben, stimmt da etwas nicht mehr. Covid führt hoffentlich wieder dazu,das die Strecken für die Kinder kürzer werden und der Heimatverein mit dem Fahrrad wieder erster Anlaufpunkt wird. Da fahren die Jungs hin, kicken und fahren wieder zurück und Duschen zuhause. Das hält auch die teils unerträglichen Eltern zuhause, die bereits 6-8 Jährige 50 min zu texten. Vielleicht kann hier ein Rückschritt durch Covid, auch mal ein Fortschritt sein. Nämlich einer für die Kinder.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

27.10.2020 - 16:18 - Kuk

@ jr_lenny
100 % Zustimmmung !

Das Problem ist wahrscheinlich, dass wir zu lange gewartet haben.
Bei einem Inzidenzwert von 20 oder 25 ging es rasent schnell und keiner weiß, welche Maßnahmen genügend Wirkung erzeilen,
um unsere Gesundheits-Versorgung nicht zu überfordern .
Nicht zu überfordern ? Einige Gesundheitsämter sind nicht nur überfordert, sondern haben bereits aufgegeben !!!
Containment war bisher unser Erfolgsrezept in der Pandemie.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

27.10.2020 - 16:17 - Außenverteidiger

Dieser Kommentar wurde entfernt.

27.10.2020 - 16:16 - Cronenberger

Dieser Kommentar wurde entfernt.

27.10.2020 - 16:13 - Außenverteidiger

Dieser Kommentar wurde entfernt.

Beitrag wurde gemeldet

27.10.2020 - 16:06 - Kuk

@Außenverteidiger
In meinem Kommentar habe ich wörtlich zitiert.
Inhaltlich handelte mein Kommentar von Profis und Amateuren völlig unabhängig ob Vorschlag oder Verbot ...

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

27.10.2020 - 15:39 - jr_lenny

Dieser Kommentar wurde entfernt.

27.10.2020 - 15:15 - Außenverteidiger

Dieser Kommentar wurde entfernt.

Beitrag wurde gemeldet

27.10.2020 - 15:13 - dr. breitner

100 Prozent Zustimmung. Kabinen zu, Sportplätze auf.
Besser hätte ich es nicht formulieren können. Ich denke, so kommt es auch.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

27.10.2020 - 14:50 - jr_lenny

@dr. breitner, ich denke es geht vielen Leuten nicht um das Spiel am Wochenende. Ich für meinen Teil als Jugendtrainer einer F Jugend kann die Lage nur für meine Altersklasse beurteilen. Da wird nicht geduscht, da wird nicht in einer Kabine umgezogen. Ein komplettes Verbot (für eine längere Zeit) für die Kinder wäre fatal. Die Eltern halten sich an Regeln, wenn nicht runter vom Platz. Ich für meinen Teil würde es begrüßen die Jungs weiterhin auf dem Platz zu beschäftigen. Kleine Gruppe, erstmal wieder ohne Kontakt, alles möglich. Nicht schön, aber möglich. Beim Thema Spielbetrieb konnte nur ein ahnungsloser hoffen die Saison (egal ob Jugend oder Senioren) zu ende zu bringen. Es wird dieses Jahr wenn überhaupt noch am kommenden Wochenende gespielt. Danach ist Feierabend.

Ich würde mir wünschen nicht wieder pauschal die Keule rauszuholen und zu sagen ab heute alles zu. Ich würde gerne wissen wie viele Kinder beim Sport an der Luft das Virus verbreiten. Sollte es wirklich unerwartet hoch sein, dann wären Verbote gerechtfertigt.

Wie gesagt, ich spreche für meine Altersklasse.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

27.10.2020 - 14:33 - dr. breitner

Es ist im Ergebnis kein Unterschied ob es ein Verbot ist oder ein Vorschlag, da dieser zu 100 Prozent angenommen werden wird.
In NRW spielen Zigtausende an jedem WE Fussball, die dann hinterher ohne Maske und Abstand unter der Dusche und in der Kabine sind.
Daher wird der Spielbetrieb wohl unterbrochen, da darf man sicher sein.
Das Spiel an sich ist ungefährlich, da hat RWE51 recht, es geht um das "drumherum", vorher, nachher Anfahrt, Rückfahrt, Duschen etc......

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

27.10.2020 - 14:26 - RWE51

Dieser Kommentar wurde entfernt.

Beitrag wurde gemeldet

27.10.2020 - 14:14 - Außenverteidiger

Wieso Verbot? Bitte richtig lesen. Es wird lediglich ein Vorschlag gemacht. Vorschläge kann man annehmen oder ablehnen.
Ist die Lage ernst, eefolgt ein Verbot. Bis dahin muss alles weitergehen.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

27.10.2020 - 14:11 - Kuk

@Hendrik Niebuhr
"... ein Verbot von Kontaklsport ..." - für Amateure und Profis oder ???

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.