Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen befindet sich noch bis zum Samstagmittag im niedersächsischen Herzlake. Mitten im Trainingslager flatterte eine negative Nachricht ins rot-weisse Haus. Ex-Trainer Christian Titz verklagt den Klub. RWE zeigt sich irritiert.

"Wir sind enttäuscht"

RWE: Ex-Trainer Titz klagt gegen die Kündigung

14. August 2020, 12:32 Uhr
Am 5. Juni 2019 galt Christian Titz (Bildmitte) noch als großer Hoffnungsträger bei RWE. Demnächst treffen sich Titz und RWE vor Gericht wieder. Foto: Michael Gohl

Am 5. Juni 2019 galt Christian Titz (Bildmitte) noch als großer Hoffnungsträger bei RWE. Demnächst treffen sich Titz und RWE vor Gericht wieder. Foto: Michael Gohl

Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen befindet sich noch bis zum Samstagmittag im niedersächsischen Herzlake. Mitten im Trainingslager flatterte eine negative Nachricht ins rot-weisse Haus. Ex-Trainer Christian Titz verklagt den Klub. RWE zeigt sich irritiert.

Als Rot-Weiss Essen und Christian Titz sich am 17. Juni 2020 trennten, da hatte man vor allem bei RWE die Hoffnung, dass diese Personalie endgültig der Vergangenheit angehören wird. Es sollte einfach zwischen RWE und Titz nicht passen und die Essener Verantwortlichen wünschten dem Fußballlehrer aus Mannheim viel Erfolg für die weitere Zukunft.

Vorstand Marcus Uhlig verabschiedete den ehemaligen Bundesliga-Trainer des Hamburger SV mit lobenden Worten: "Christian hat die Mannschaft nach dem Umbruch im vergangenen Sommer stabilisiert und in die Spitzengruppe der Regionalliga West geführt. Gleichzeitig hat er die Professionalisierung rund um die Mannschaft mit vielen innovativen Maßnahmen entscheidend mit eingeleitet und vorangetrieben. Im Zuge einer ausführlichen Analyse der vergangenen Saison müssen wir allerdings zu große Unterschiede in der Bewertung der Spielzeit sowie in den gegenseitigen Auffassungen über die zukünftige strategische Ausrichtung feststellen. Wir sind daher zu dem Entschluss gelangt, die Zusammenarbeit zu beenden." Damit sollte das Titz-Thema eigentlich der Vergangenheit angehören.

Doch die Titz-Entlassung holt Rot-Weiss Essen nun ein. Vor dem Arbeitsgericht Essen findet am 19. August 2020 ein Gütetermin in einem Kündigungsschutzverfahren gegen den örtlichen Fußball-Regionalligisten statt.

Christian Titz klagt gegen Kündigung bei Rot-Weiss Essen

"Der Kläger ist seit dem 01.07.2019 befristet bis zum 30.06.2021 als Cheftrainer der ersten Mannschaft eingestellt. Er wurde am 16.06.2020 freigestellt. Der Verein hat das Arbeitsverhältnis mit am 14.07.2020 zum 15.08.2020 gekündigt", heißt es in einer Pressemitteilung des Amtsgerichts Essen.

Weiter heißt es: "Der Kläger wendet sich gegen diese Kündigung. Er meint, die Kündigung sei bereits deswegen unzulässig, weil nach dem Arbeitsvertrag während der Befristung die Kündigungsmöglichkeit nur für den Verein und nicht für ihn vereinbart sei. Diese Klausel sei unwirksam. Ebenso unwirksam sei der im Arbeitsvertrag vereinbarte Verzicht auf eine Kündigungsschutzklage, wenn aus Anlass der Kündigung eine Abfindung gezahlt werde."

Uhlig: "Wir sind irritiert und enttäuscht über das Vorgehen"

Uhlig, der das rot-weisse Trainingslager am Mittwoch aufgrund der Einschulung seines Sohnes Felix auf einem Bielefelder Gymnasium verließ und seitdem wieder auf der Geschäftsstelle an der Hafenstraße weilt, reagierte am Freitag auf RevierSport-Nachfrage auf die Klage des Ex-Trainers.

"Wir sind sehr irritiert und auch enttäuscht über das Vorgehen von Christian Titz im Nachgang. Aus unserer Sicht erfüllt die Trennung von Christian Titz zu einhundert Prozent das, was beide Parteien im Sommer letzten Jahres voller Überzeugung, mit klarem Bewusstsein und auf Augenhöhe vereinbart und unterschrieben haben. Zudem ist die Darstellung gänzlich falsch, dass es nur eine einseitige vorzeitige Beendigungsmöglichkeit für den Verein gegeben haben soll. Vielmehr beinhaltete der Vertrag für beide Parteien – also sowohl für Christian Titz als auch für RWE – eine vorzeitige Beendigungsmöglichkeit. Mehr möchte ich für den Moment vor dem Gerichtstermin in der kommenden Woche dazu nicht sagen.“


Der Termin findet am 19.08.2020 um 10.10 Uhr in Saal N322 statt.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

16.08.2020 - 12:28 - lapofgods

iapofgod ist der aktuelle Name - existiert schon was länger - unter dem der indentitäre Umvolker Adolf.Opfermann-Pevenage seinen unermesslichen LapOfGods-Komplex zu therapieren versucht. Aber Rwesport stört's weiterhin nicht und wb fällt drauf rein.

15.08.2020 - 18:25 - Außenverteidiger

Wieso Klaus Thaler? Wer trifft, der spielt. Unser Coach will niemanden aufhalten. Qualität setzt sich IMMER durch.
Im Profisport sind Leistungssportler nie zufrieden. Ein guter Trainer sorgt sogar für Unzufriedenheit von Spielern, die nicht eingsetzt werden. Wäre das Gegenteil nicht ein Skandal? Ein zufriedener Reservist geht gar nicht.

15.08.2020 - 15:14 - Klaus Thaler

Das RWE auch in der Breite den stärksten Kader der RL West hat ist für mich keine Frage. Der neue Trainer wird eine schwere Aufgabe vor sich haben, denn er muß bei jedem Spiel 11 Spieler aufstellen und nochmal so viele auf die Bank und Tribüne setzen. Das da Spannungen auftreten werden ist doch logisch. Man schaue sich nur mal den Angriff von RWE an. Mit Kefkir, Adetula, Futkeu, Engelmann, Endres, Pronichev und Platzek hat man 7 Spieler, wovon je nach Gegner höchsten 3 oder 4 zum Einsatz kommen werden. Die nicht zum Einsatz kommenden Spieler bei Laune zu halten, wird die größte Herausforderung für den Trainer sein. Wenn das nicht gelingt, kann der Traum vom Aufstieg vielleicht schon wieder viele Spieltage vor Saisonende ausgeträumt sein.

15.08.2020 - 12:30 - wb.

@l.o. g. :endlich mal was erheiterndes...

15.08.2020 - 12:22 - thokau

Ich bin mal gespannt wer sich demnächst beschwert, daß Er nur auf der Tribüne sitzt?
Da wird sich noch manch einer wieder finden, von dem man das aktuell überhaupt nicht denkt!
Wenn der Trainer aktuell im Training 11 gegen 11 spielen läßt, stehen immer noch mehrerer Spieler draußen und Jugendspieler sind dann auch noch gar keine dabei!

Beitrag wurde gemeldet

15.08.2020 - 12:00 - iapofgod

Es wurde immer kritisiert, dass Titz in seinem Habitus zu onkelhaft rüber kam und keinen Draht mehr zu den jungen Spielern bekommen hätte. Das mag stimmen.

Der neue Trainer mit dem weißen Haaren kommt aber dann opahaft rüber. Ich bezweifle, dass er dann bei den gleichen Maßstäben bisher erst recht nicht mehr mit jungen Spielern arbeiten kann.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

15.08.2020 - 11:22 - Außenverteidiger

So sieht´s aus Doc.

15.08.2020 - 11:06 - Doc RWE

Ob Titz sich da für Zukünftige Arbeitgeber einen gefallen tut kann uns letztendlich egal sein. Er nimmt sein Recht wahr und das Gericht wird die Sache klären. Ich sehe die Angelegenheit weiterhin sehr entspannt. Natürlich hoffe ich auch das Rot Weiss gewinnt bzw das es nicht so teuer wird. Im Endeffekt kann man aus dieser Angelegenheit bestenfalls Lehren ziehen für künftige Arbeitsverträge.

15.08.2020 - 09:35 - Außenverteidiger

Wenn man sich die Diskussionen durchliest kann man feststellen, unser Rechtssystem ist weit weg von der Realität oder umgekehrt. Ein gutes oder schlechtes Zeichen? :P

RWE wird an allen Fronten siegen.

15.08.2020 - 09:34 - Ostwestfale

Ich sehe es so, als ich Anfang März erfahren habe, dass Titz vor der Entlassung stünde, war ich geschockt und wütend. Dann kam die Corona-Pause und es gab 3 Monate Zeit, um die Sache nüchterner aufzuarbeiten. Ich habe anderswo zu einem anderen Zeitpunkt meinen ganzen Senf dazu beigetragen, eine Wiederholung ist nicht nötig. Mit der Vorstellung von Neidhart und der nochmaligen Verstärkung eines bereits guten Kaders sowie souveränen Testspielauftritten stellte sich die Aufbruchsstimmung ein, die es zwar alljährlich gibt, aber sportlich seit 10 Jahren noch nie so berechtigt gewesen ist wie derzeit. In diese Zeit, kurz vor dem ersten Pflichtspiel in Velbert, platzt die Nachricht von einer Klage seitens Titz. Dinge, die im Begriff waren, langsam abgehakt zu werden, kommen wieder zum Vorschein. Auch das ist normal. Alles andere bleibt abzuwarten.

15.08.2020 - 09:31 - Unholt

@Gregor
Das sehe ich etwas anders. Beide Seiten haben einen Vertrag geschlossen und kannten dessen Inhalte. Selbst wenn es im Nachgang einen Formfehler gibt, war sich CT über den Inhalt mit dem Verein einig. Wenn er jetzt aus diesem Grund klagt, ist es gesetzlich sein gute Recht. Jedoch zeigt es auch seine hässliche Seite, die wir Fans nie gesehen haben. Das er auch so spät klagt, sagt mir, dass da ein findige Anwalt sein ehemaliges Arbeitspapier in die Hand bekommen und ihn angestachelt hat. Meiner Meinung nach hätte er mit der Abfindung gehen und leben sollen. Er hätte etwas Gras darüber wachsen, sich mal reflektieren und eine Veränderung in seinem Verhalten gegenüber Spielern und Funktionären anstreben sollen. Irgend ein Verein kommt immer auf einem zu und sieht zuerst die positiven Dinge, die zweifelsohne vorhanden sind. So eine Klage wird in der Öffentlichkeit wahr genommen und andere Vereine werden das interessiert beobachten. Wenn ich als Funktionär eines Vereins einen Trainer suche, wird mir dieses Verhalten sehr negativ auffallen. Ich wäre mir bewusst, dass man sich hier Ärger ins Haus holt, bei einer Trennung. Ich glaube, dass er sich keinen Gefallen getan hat und für seine zukünftige Karriere wird es nicht förderlich sein.

15.08.2020 - 08:59 - Gregor

Natürlich müssen der Verein und auch Titz die Gründe für die Trennung nicht der Öffentlichkeit mitteilen. Dann sollten sich einige hier aber auch mit ihren Kommentaren zurückhalten. Titz wird gegen die Kündigung klagen und wir wissen nicht warum. Man sollte also dann auch nicht gegen den Trainer schiessen.

15.08.2020 - 02:10 - Malocher74

Meine Güte! Ihr habt alle Recht in eurem Kosmos, ganz ehrlich, das respektiere ich. Das was zählt wird das Gericht entscheiden. Punkt, aus, Ende! Aufstieg 2021!

15.08.2020 - 00:46 - Red1907

Jedes Jahr landen Zehntausende Kündigungen vor dem Arbeitsgericht und zwar einzig und allein aus dem Grund, weil die Verträge nicht von Juristen geschlossen werden. Der Titz hat im Vollbesitz seiner Geistigen Kräfte einen Vertrag unterzeichnet PUNKT!!! Jetzt sagt ihm ein findiger Anwalt, hier gibt es die Möglichkeit noch was rauszuholen!!! Also der ganz normale Wahnsinn!

Erschreckend ist, wie sie alle aus ihrem Löchern gekrochen kommen, weil man ohne Hintergrundwissen und auf unterstem Niveau gegen RWE schießen kann...und mittendrin die üblichen Verdächtigen (Grüße an den erfolglosen Lokalpolitiker F51)...auch der ganz "normale" Wahnsinn...

14.08.2020 - 23:58 - Überdingen

Rechnung bezahlen und weiter jammern...das hilft;)

14.08.2020 - 23:07 - derdereuchversteht07

Ich denke wir als Fans sollten das ganze abhaken und im hier und jetzt leben.
Die Vorbereitungsspiele sahen bis hier hin vom Ergebnis sehr gut aus.
Ja ich weiß es sind halt nur Vorbereitungsspiele.
Aber die Höhe der Ergebnisse ist schon auffällig.
Freue mich schon wie ein kleines Kind auf Dienstag bei soccerwatch.tv.
Ich befürchte das die Berichte mit CT uns mindestens bis in die übernächste Saison verfolgen.
Hier wird CW seiner Phantasie freien Lauf lassen.
Und seine Phantasie …. na ja, lassen wir das.

14.08.2020 - 22:51 - Du schöner RWE

Ich muss ganz ehrlich sagen, soviel Mist wie hier, habe ich selten gelesen. Schämt euch

14.08.2020 - 22:10 - ata1907

Gregor, bei allem Verständnis für Hintergrundinformationen, möchte ich genau das jetzt nicht mehr haben.

Bei der Trennung wäre es interessant gewesen, beide Seiten zu hören.
Von unserer Vereinsseite wurde ja recht dezent damit umgegangen und sich in Allgemeinplätze verloren. Fande ich auch okay, wenn's für uns Fans auch trotzdem mal so'n bißchen "scheppern" darf. Licht ins Dunkle brachte dann ja unser user Ronaldo20 in Zusammenarbeit mit Revier Sport Journalist einWozi. Das konnte ich damals faktisch nicht glauben, als sich das dann aber immer mehr herauskristallisierte, wollte ich es nicht glauben welche Macht die Spieler haben, weil's nach billiger Ausrede klang. Ich habe mich aber damit abgefunden und es akzeptiert, so wie es ist.

Lassen wir es gut sein. Die pro und contra Titz Fraktionen wirst Du nicht mehr zusammenbringen können.

Jetzt ist Saison 2020/2021, auch bekannt als "Die Saison in der Rot-Weiss Essen aufsteigen sollte und den Niederungen des deutschen Fußballs entfliehen sollte", jetzt ist Christian Neidhard, jetzt ist unsere Zeit. Vielleicht ist ja auch alles richtig so, wie es jetzt ist.

14.08.2020 - 22:05 - Ostwestfale

Seit wann und bei welchem Verein werden Trainerentlassungen mit wirklich all ihren Beweggründen transparent offengelegt, Gregor? Es bleibt fast immer und überall bei allgemeinen Floskeln und das ist auch gut so. Letztlich geht es darum, dass sich beide Parteien nicht gegenseitig offen beschädigen und zugleich beide in eine Zukunft ohne einander gehen können.

14.08.2020 - 21:56 - Rweharry 1907

Also ich kann die Trennung von CT auch nicht nachvollziehen. Gemunkelt wurde ja schon im März das er gehen muss.
Vielleicht war er menschlich ein Arsch. Ich kann dazu aber nix sagen weil ich Ihn nicht kenne. Aber das einige hier nachtreten finde ich auch nicht OK. Wie oft haben wir gerufen"Wir wollen den Trainer sehen". Haben einige schon vergessen. Naja jetzt ist er weg und klagt. Wir kennen die Verträge nicht. Oder hat jemand eine Kopie?
Ist auch alles egal. Nur das nachtreten gefällt mir nicht.
In diesem Sinne.Nächste Woche rollt der Ball. Daumen hoch für unseren Verein
RWE
Schönes Wochenende Euch allen

14.08.2020 - 21:40 - Gregor

Also die Trennung von Titz hat bei mir einen faden Beigeschmack hinterlassen und viele Fragen offen gelassen. Leider hat der Verein keine vernünftige Erklärung abgegeben, woran es mit Titz gescheitert ist. Außer die üblichen Floskeln, wie „unterschiedliche Auffassung von was weiß ich“ und ähnliches blabla. Der Verein hätte sicher gut daran getan, uns Fans die genauen Gründe mitzuteilen. Nun ja, es ist Titz‘s gutes Recht, jetzt gegen die Kündigung zu klagen. Würde glaube ich, ohne die rot-weisse Brille, jeder von uns machen. Wenn man die genauen Gründe für die Trennung erfahren würde, könnten sich die Fans sicher besser ein eigenes Bild machen. Ich denke, dass wir aber wohl wieder mal für einen Ex-Trainer zahlen müssen.

14.08.2020 - 21:24 - Superlöwe

Besser war zuviel, bitte streichen

14.08.2020 - 21:22 - Superlöwe

Natürlich hat er das Recht den Klageweg zu beschreiten. Aber ich habe auch das Recht mich darüber aufzuregen. Er hat am Ende mit einem sehr guten Kader zu oft rumgegurkt. Wir haben zu Hause gegen Gegner Punkte liegen lassen, da hätte manch guter Landesligist besser nicht viel schlechter ausgesehen. Und jetzt möchte er sich dafür belohnen? Ich bekomme da echt schlechte Laune. Ich hoffe das ist anderen Vereinen eine Warnung und er darf lange ohne neuen Verein zuschauen.

14.08.2020 - 21:21 - derSchläfer2000

Also das jemand nach einer Kündigung klagt, wenn er glaubt mehr als die abgesprochene Abfindung herausholen zu können, finde ich menschlich. Würden vermutlich auch mindestens 90% der Forumsleser und Schreiber genauso tun. Das man von der menschlichen Seite eventuell enttäuscht ist, wenn jemand so etwas macht, kann ich allerdings ebenso verstehen.
Für mich ist das jetz ein einfacher juristischer Vorgang und ändert nichts an der sportlichen Bewertung und Leistung der letzten Saision.
Falls uns bei der Vertragsgestaltung Fehler unterlaufen sind, so wäre es bitter insbesonders da unser Vorsitzender auch Jura studiert hat. Dann kostest die Kündigung mehr Geld als geplant und gerade ohne Zuschauereinnahmen wäre das schmerzhaft. In diesem Sinne wäre die Enttäuschung sogar noch mehr nachzuvollziehen.
Wenn kein Fehler passiert ist, ist doch alles in Butter und es bleibt nur die menschliche Entäuschung von dem ein oder anderen übrig.
Ich freue mich jetzt erstmal auf Dienstag um dann den nächsten Schritt zum Pokal zu gehen.

14.08.2020 - 21:11 - ata1907

Okay,
dann wäre das ja alles geklärt.
Jetzt mach' ich mir 'n Bier auf!

14.08.2020 - 21:10 - derdereuchversteht07

Petetown
Hatte übrigens recherchiert und entdeckt das wir zu einem anderen Thema (Nübel Umgang rs) sehr nahe bei einander lagen.
Na ja, so klein ist das Universum des rs.

14.08.2020 - 20:59 - Petetown

@derdereuchversteht07: Alles gut. Auf dem Niveau können wir gerne weiter machen. :) Ich finde es wichtig, dass wir auch unter rot-weißen (respektive rot-weissen) mit unterschiedlichen Meinungen uns nich die Köppe verbal einschlagen. So kenn ich´s von der Theke, so kenn ich´s vom Stadion. Ich find das bereichernd, ohne Scheiß!
@ata1907: Dir auch noch mal Danke fürs sachliche dazwischen grätschen.
@Außenverteidiger: Nach deinem Eingangssatz ("Der petetown ist ein Troll.") habe ich keine Interesse an einer Diskussion mit Dir.

14.08.2020 - 20:31 - derdereuchversteht07

ata1907
Danke für den hinweis in Bezug auf Petetown.
Hatte den Nick Name noch nie gelesen.
Na ja, bin schon älter.

14.08.2020 - 20:30 - Außenverteidiger

@ata: Der petetown ist ein Troll. Einer von vielen Namen. Er und sein RWE aus der Zeit von Insolvenzen und Misswirtschaft war besser, als unter Uhlig? Wer den ersten Profi seit langer Zeit dermaßen kritisch sieht, hat die letzten Jahre gepennt. ;) Petetown: Wie siehst du den Profisport und wie sieht dein Sportsgeist aus? Was hätte Uhlig anders machen können? :P

14.08.2020 - 20:19 - ata1907

Petetown,
siehst Du, "halbwegs" sachliche Kommentare gehen hier also auch.

Jedem seine Meinung. Ist jetzt eigentlich schon alles zu gesagt. ich will hier niemanden verteidigen, niemanden hier hochstellen und niemanden hier 'runtermachen. Zumindest bei den meisten nicht.
Vereinsferne Leute, die nichts mit unserem Verein zu tun haben, sollen ihr Glück hier ausleben. Ich habe da meine Meinung zu und kann es überlesen. Was die halt nicht können, die brauchen das.

Kurz zu "Lölle, die zweite":
Ich kenne noch nichtmals "Lölle, den ersten", nur hier aus den Kommentaren. Aber ist Dir nicht zu doof, hier so 'rumzulabern und fremde Accounts zu missbrauchen?
Gehört auch in die Kategorie "peinlich".

14.08.2020 - 20:13 - derdereuchversteht07

Petetown
Da du ja hier doch ein alter bekannter bist würde ich mich für meine Vermutung bei dir entschuldigen.
Und hoffe das du sie annimmst.
Möchte aber festhalten das ich die Aussage kranke Person auf tiw bezogen habe.
Es soll keine Ausrede sein, aber da waren Sätze bei die waren halt sehr sehr ähnlich in Bezug auf tiw.
Falls du seinerzeit hier gelesen hast wirst du festgestellt haben das es sehr extrem (Beleidigungen und Provokationen) hier zu ging.
Pinocchio oder Münchhausen habe ich halt geschrieben, weil besagte Person hier extrem gestreut hat.
Sehe einige Dinge übrigens ähnlich wie (18:40) ata1907.
Finde deine Wortwahl (Rumheulerei von Uhlig ist echt kaum mehr zu ertragen) in Bezug auf MU sehr unglücklich.
Viel Spaß beim Bier trinken.

14.08.2020 - 20:05 - Vitosax

Zu dem topic hier ist ja wohl so ziemlich alles gesagt...

Deshalb für alle, die es interessiert und ggfls. noch nicht wissen:

Das Pokalspiel am Dienstag gibt's im Livestream bei soccerwatch.tv für einmalig €5,00

Also anmelden, freischalten lassen und die Jungs zumindest virtuell unterstützen!

Nur der RWE!

14.08.2020 - 19:59 - Doc RWE

Finde es okay wenn Titz klagt. Würde ich doch auch machen wenn mich mein Arbeitgeber rausschmeißt trotz gültigen Vertrag. Bei aller Liebe und Zuneigung zu meinen Rot Weissen , muss man trotzdem sehen das der Verein Arbeitgeber ist und Angestellte hat. Ein ganz normaler Rechtsstaatlicher Vorgang der grade stattfindet. Nicht mehr aber auch nicht weniger.

14.08.2020 - 19:56 - Red-Whitesnake

Liebe Kunden... wir öffnen Kasse 3

14.08.2020 - 19:45 - Ingo Thomas vom REWE

Richtig so Christian Titz!!!!

Die einzigen die nachgetreten haben sind Wozi und die RWE-Lemminge!!!!!

Zieht dem Ulkig die Lederbörse aus!!!

14.08.2020 - 19:38 - RWE Lölle

Dieser Kommentar wurde entfernt.

14.08.2020 - 19:32 - RWE LöIIe

Dieser Kommentar wurde entfernt.

14.08.2020 - 19:29 - Labernich

*Petetown hat da nicht Unrecht und sieht es realistisch, im Gegensatz von so machen Träumen hier und die die einfach was in die Welt setzen. Und dann auf einmal schnell weg müssen, Lach.

14.08.2020 - 19:09 - Labernich

Ja das ist der wahre Charakter des hochgelobten Saubermanns "Herrn Titz". Ich hoffe RWE war diesmal schlauer als bei den letzten Aktionen. Witzig ist jetzt wieder, die die ihn immer als den Trainer gepuscht haben, hauen jetzt wieder richtig drauf.

14.08.2020 - 19:04 - Petetown

Und jetzt geh ich Bier trinken. Gehabt Euch wohl! Und arbeitet mal ein bisschen an Eurer Akzeptanz hinsichtlich unterschiedlicher Meinungen. ;) Am Ende wollen wir alle nur das Beste für unseren Verein. Dafür müssen wir aber nicht immer JA und AMEN sagen und es ist wichtig, die Dinge auch mal ohne RWE-Brille zu betrachten. Prost!

14.08.2020 - 19:02 - Petetown

@Moses: "Natürlich steht es jedem frei Rechtsmittel einzulegen. Es hat allerdings den Anschein, dass beide Parteien sich dessen voll bewusst waren, was sie wollen und was dann auch vertraglich so fixiert wurde. Ergo, es wurde das Vereinbarte umgesetzt. Wenn dem so sein sollte, ist es zwar legitim aber völlig charakterlos dann juristisch noch nachzusetzen." Das ist bei jedem Arbeitsvertrag so. Wenn es trotzdem nicht rechtskräftige Vertragsinhalte zu Ungunsten des Arbeitnehmers gibt, ist es sein gutes Recht, dagegen anzugehen. Ich bin seit 35 Jahren in der Gewerkschaft, habe viele Arbeitnehmer-Kämpfe gekämpft. Ich weiß, was da oft versucht wird. Ich hoffe, es ist hier NICHT so und alles hat seine Richtigkeit. Aber das per se ausschließen, nur weil es um meinen Verein geht, kann ich nicht. Das muss geprüft werden, das ist gut, wenn es geprüft wird. Und ich hoffe natürlich, dass wir das Ding gewinnen. Aber diese Art der Kommunikation im Vorfeld finde ich grauenvoll.

14.08.2020 - 18:59 - Petetown

Und noch ergänzend: Ich finde es wichtig, dass solche Dinge angesprochen werden. Ich bin auf Grund meines Alters länger dabei, als Herr Uhlig. Das macht mich nicht zum besseren RWE-Fan. Aber ich erlaube mir Dinge anzusprechen, die mich nerven. Und Herr Uhlig fällt mir leider - wie erwähnt - immer wieder dabei auf, wie er alte RWE-Tugenden ein Stück aushebelt, untergräbt (siehe unten). Ich will sportlich nach oben. Diese Saison! Mit RWE-Power. Ohne Mimimi. Ohne Selbstmitleid und ohne Entrüstung. Die Weichen sind gestellt. Also los!

14.08.2020 - 18:57 - Moses

Natürlich steht es jedem frei Rechtsmittel einzulegen. Es hat allerdings den Anschein, dass beide Parteien sich dessen voll bewusst waren, was sie wollen und was dann auch vertraglich so fixiert wurde. Ergo, es wurde das Vereinbarte umgesetzt. Wenn dem so sein sollte, ist es zwar legitim aber völlig charakterlos dann juristisch noch nachzusetzen.
Ich hoffe, dass es juristisch stabil ist.

14.08.2020 - 18:55 - Petetown

@ata1907: Danke für das halbwegs sachliche Feedback. ;)

Ich empfinde das schlichtweg so. Mir ist es arg gegen den Strich gegangen, dass Uhlig mehrfach (zweigleisige dritte Liga, 3er-Runde Verl/RWO/RWE) versucht hat durch irgendwelche Hintertürchen doch noch hoch zu kommen. Nachdem wir sportlich seit Jahren hinter den Erwartungen zurück bleiben, weil die Hausaufgaben nicht gemacht werden. Und jetzt kommt nochmal so ein Ding in die Öffentlichkeit, wo ich mich frage, was das soll. Titz hat das gute Recht vor einem ordentlichen Gericht seinen Vertrag hinsichtlich nicht rechtsmäßiger Punkte prüfen zu lassen. Und was fällt Herrn Uhlig dazu ein? "Wir sind irritiert und enttäuscht über das Vorgehen." Ja, verdammte Axt, Junge. Dann mach deine Hausaufgaben. Und wenn du der Meinung bist, dass alles richtig ist, musst du auch nix befürchten. Aber dieses "ich bin enttäuscht" ist für mich Rumheulerei. Worüber denn überhaupt? Dass jemand, der der Meinung ist, dass die Kündigung seines Vertrages auf Grund nicht rechtsmäßiger Vertragsinhalte nicht OK ist (ob zurecht oder nicht, das können wir ja gar nicht beurteilen), das auch gerichtlich einfordern will? Das passiert in Deutschland tagtäglich und ich finde es - mal die rot-weiße (nein, rot-weisse wäre an dieser Stelle falsch, weil es sich so in den Text eingebaut nicht um ein Eigenwort handelt, bevor das nun wieder kommt) Brille abgenommen - auch gut, dass Arbeitnehmer sich nicht alles gefallen lassen. Wenn Uhlig am Ende recht behält: Umso besser! Aber warum nicht einfach mal die Schnauze halten oder einfach nur sagen: "Ja, Herr Titz hat den Klageweg gewählt. Das ist sein gutes Recht, da wir keine Einigung erzielen konnten und unterschiedlicher Meinung sind. Meiner Meinung nach, haben wir richtig, vertrags- und rechtskonform gehandelt. Das Gericht wird am Ende entscheiden müssen." Neee, Herr Uhlig ist entäuscht, mimimi. Ich kann das echt so langsam nicht mehr hören. Das alles zusammen ist für mich einfach nicht das, was ich unter urtypiischen RWE-Sportsgeist verstehe. Das ist alles, ata1907. Das ist so alles nicht mehr mein RWE.

14.08.2020 - 18:45 - ata1907

ddev,:
Ich bin mir ziemlich sicher dass unser aller geschätzter "Tief im Westen" und "Petetown" zwei gänzlich unterschiedliche user sind.

TiW ist Dortmunder und fand alles von RWE zum Kotzen, Petetown stand früher inne Westkurve und war in bisherigen Diskussionen ein recht kritischer Geist.
So habe ich das aus alten Kommentaren zumindest in Erinnerung.

14.08.2020 - 18:40 - ata1907

Petetown:
Wo heult denn jetzt Deiner Meinung nach unser Präsi 'rum? Man sollte auch sehen, wer diesen Artikel verfasst hat: einWozi himself.
Man brauch unseren Präsi nicht auf einen Gottestrohn hieven oder ihn mögen. Ich fand' das ein oder andere Ding von ihm auch nicht allzu gelungen und da sollte Kritik durchaus erlaubt sein. Ob er jetzt aber der ahnungslose Trottel ist, der sich immer in den Mittelpunkt spielen möchte und immer nur 'rumheult, sehe ich aber auch nicht so. Bei berechtigter Kritik oder schwerwiegenden, handwerklichen Fehlern sollte jeder hinterfragt werden dürfen. Warten wir's mal ab.
In der eingleisigen 3. Liga Diskussion ging es hier ja hoch her und es gab genug Leute, die Dir absprachen RWE Fan zu sein. Fand' ich auch "too much"!

ddev,:
Wie Du jetzt auf Pinocchio oder Münchhausen kommst erschließt sich mir aber auch nicht. Vielleicht habe ich was überlesen, ich fand' diese Debatte damals doch arg emotionalisiert. Wie das hier so langsam auch schon wieder wird.

Im Allgemeinen kann ich von mir sagen, dass ich mich nicht als Heulsusen RWE Fan fühle, nur weil hier immer die üblichen Protagonisten über Uhlig und unseren Verein herziehen und sagen, wie peinlich wir doch sind! Ich empfinde solche billigen Kommentare von denen als peinlich.

AV:
"Wenn wir wollen, beklagen wir euch auch."
Sehr schön!
;-)

14.08.2020 - 18:35 - derdereuchversteht07

Muss leider weg.
Nur der RWE

14.08.2020 - 18:26 - Petetown

1. Nein, ich war hier noch nie mit einem anderen Namen angemeldet.
2. Ich bitte daraum Diskriminierungen und Beleidigungen ("krank") zu unterlassen.
3. MEeine Frage hast Du leider nicht beantwortet. Aber ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass Du und "Du schöner RWE" nicht dazu in der Lage sind, unterschiedliche Meinungen zu akzeptieren. Anders kann ich mir Eure Reaktionen nicht erklären. Schade.

14.08.2020 - 18:24 - Du schöner RWE

Genau DEV07.

14.08.2020 - 18:18 - derdereuchversteht07

Dieser Kommentar wurde entfernt.

14.08.2020 - 18:01 - Petetown

@Du schöner RWE: Wenn für Dich RWE-Fan bedeutet, zu allem JA und AMEN zu sagen und keine Kritik zu üben. Bitte schön! Für mich bedeutet es auch Dinge, die meiner Meinung nach im Verein falsch laufen, anzusprechen. Damit RWE wieder den Ruf bekommt, der uns gebührt. Grundsätzlich ist es so oder so albern, Menschen ihr Fan-Dasein abzusprechen. Egal ob Ultra, Sesselpupser, Hool oder VIP-Lounge. Wer Fan ist, entscheidet jeder selber für sich. Und nicht du.

@derdereuchversteht07: Was genau war jetzt an meinen Ausführungen gelogen? Du kannst gerne anderer Meinung sein, was einzelne Punkte angeht. Wenn es aber einen unbestrittenen Fakt gibt, den ich falsch aufgeführt habe, korrigiere ich ihn gerne. Also was genau entspricht bewiesenermaßen nicht der Wahrheit?

14.08.2020 - 17:59 - RWE51

Keiner hat bisher Kevin Grund zum Geburtstag gratuliert. Dieser Mann reist nun schon seit fast 10 Jahren für uns den Arsch auf und gibt immer alles.
Herzlichen Glückwunsch Kevin und bleib fit und helfe uns zum Aufstieg. Die Klasse hast du ja. Nur der RWE!!!!

14.08.2020 - 17:56 - derdereuchversteht07

14.08.2020 - 17:21 – Petetown
14.08.2020 - 17:27 – Petetown
Da isser wieder.
Oder wie man ihn in Fachkreisen nennt Pinocchio oder auch Lügenbaron Münchhausen.

14.08.2020 - 17:49 - derdereuchversteht07

14.08.2020 - 14:49 - Stan56
Nein, das stimmt nicht.

14.08.2020 - 17:46 - Spieko

Wartet doch alle erst einmal ab...keiner weiß, was seinerzeit vertraglich vereinbart wurde.
Diese vielen Spekulationen sind doch für die Katz.
Egal, ob RWE-Fan oder nicht; wir sind doch alle froh, wenn uns uns der Fußball weiterhin erfreut,
auf dem Platze und nicht in der Rechtsabteilung.

14.08.2020 - 17:41 - grete

Hier sind leute die immer was zu Meckern haben meckern können wir wenns nicht läuft .Jetzt erst mal Ruhe halten.

14.08.2020 - 17:39 - Du schöner RWE

Du bist kein RWE-Fan. Uhlig macht einen super Job.

14.08.2020 - 17:27 - Petetown

Und noch ein Nachtrag: Sollte sich tatsächlich herausstellen, dass der Vertrag tatsächlich dieses einseitige optionale Recht beinhalten, dann wird es Zeit sich mal zu überlegen, ob Herr Uhlig wirklich (noch) der richtige ist. Dass einseitige Optionen, seien es Vertragsverlängerungen oder Kündigungsrechte, schon lange nicht mehr erlaubt sind, weiß inzwischen fast jeder Fußballfan. Herr Uhlig in seiner Position etwa nicht? Immer schön im Mittelpunkt der Medien stehen, aber immer so, dass ich verzweifelt den Kopf schüttel. Ich will endlich wieder einen Verein, auf den ich stolz sein kann. Ehrliche Arbeit, Kampf und dann stellt sich irgendwann auch der Erfolg ein. Nur der RWE!

Beitrag wurde gemeldet

14.08.2020 - 17:25 - Du schöner RWE

Es ist wirklich kaum zu glauben, welche Honks hier aus den löchern kriechen und dermassen dummes Zeug hier posten, ein Kindergarten sonder gleichen. Gibt es bei den eigenen Vereinen nichts, habt ihr keine Freunde oder ist das Leben so trostlos.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

14.08.2020 - 17:22 - RWE Lölle

Lass uns doch mal treffen dann erkläre ich dir mal den Grund meines Nicks .Wenn du ihn so schön findest .

Beitrag wurde gemeldet

14.08.2020 - 17:21 - Petetown

Die Rumheulerei von Uhlig ist echt kaum mehr zu ertragen. Es gibt in Deutschland Gesetze, in dessen Rahmen Titz jetzt völlig legitim die Kündigung prüfen lässt. So What? Das ist das Normalste der Welt. Erst der Quatsch mit der Zweigleisigen 3.Liga, die kaum ein Drittligist wollte, dann dieser ultra peinliche Versuch der 3er-Runde mit Verl und RWO. Wir werden immer mehr zur Lachnummer druch diese Heulerei. Seht zu, dass Ihr eine vernünftige Mannschaft in die Saison schicken, die sich den Arsch aufreißt, so dass wir endlich mit ehrlicher Arbeit aufsteigen. DAS wäre mein RWE. Aber nicht dieses ständige Rumgejammer.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

14.08.2020 - 16:59 - RWE LöIIe

Dieser Kommentar wurde entfernt.

14.08.2020 - 16:58 - frankiboy5l

" Als Rot-Weiß Eßen und Christian Titz sich am 17. Juni 2020 trennten, da hatte man vor allem bei RWEs die Hoffnung, dass diese Personalie endgültig der Vergangenheit angehören wird. "
Nur @ einwozi sah seine Felle wegschwimmen. Aber, man kann ja mit Tipps, Rechtsberatung und Botendiensten hilfreich sein.

14.08.2020 - 16:36 - Außenverteidiger

Achja einen habe ich noch: Wenn wir wollen, beklagen wir euch auch. ;)

14.08.2020 - 16:35 - Kohlenstaub

Also ich freue mich auf die kommende Saison, nicht mehr und nicht weniger :)

Bleibt gesund und ein feines Wochenende!

14.08.2020 - 16:35 - Außenverteidiger

Schade, dass die Kontaktbeschränkungen gelten. Als RWE Fan, bin ich nicht nur auf dem Platz bereit alles zu geben. Wäre gerne als Amtsgerichtsultra mit zum Prozess gegangen. Je nach Gerichtssaal wäre sogar ein Tribünenruf drin.

Weiterhin wäre für Lothar der Schreck vom Niederrhein kein Problem. Ist etwas kleiner und schallt besser.

Wer ist der Schreck vom Amtsgericht? Nur der RWE!
Wer sammelt alle Klagen ein? Nur der RWE!
Wer besiegt den Klagenhans? Nur der RWE

Wir werden tolle Erlebnisse feiern (chronologisch):
Pokalsieger, Amtsgerichtssieger, Herbstmeister, Meister und noch einmal Pokalsieger. :)

Muss alles auf das Aufstiegsshirt drauf!

14.08.2020 - 16:30 - 050505

Chaosclub RWE. Schämt euch, so einen windigen Geschäftsführer zu haben, der solche Klauseln in Arbeitsverträgen einbaut.

14.08.2020 - 16:28 - Red-Whitesnake

RWO84... an jedem Eingang/Ausgang steht ein Feuerlöscher, an den Wänden hängen Verbandskästen, an den Eingängen sind auch Desinfektionsmittelspender.. und in der Mitte hängt ein
Defibrillator.
Wie weit ist es bei dir? Inwieweit kann man dir noch helfen?
Wo dir bestimmt geholfen werden kann... RWO-Forum.

14.08.2020 - 16:19 - RWE51

Jau, es wird geklagt bis das sich die Balken biegen. Das ist Deutschland. Nichts ist mehr so zu regeln. Es steht in den Städten ein Rechtsanwaltbüro neben dem anderen. Wenn man bei der 1 Instanz nichts erreicht nimmt man in der nächsten Instanz einen neuen RA. Natürlich ist das Titz sein Recht das zu tun. Für mich ist er ein selbstherrlicher Armleuchter, der leider nicht das kann was er vorgegeben hat und Diktatoren haben eigentlich im heutigen Fußball nichts zu suchen!

14.08.2020 - 16:10 - Ostwestfale

@Hamborn
RWE ist jedenfalls nicht nicht aufgestiegen, weil es eine Klage gegen den Nichtaufstieg geschaltet hätte, die abgewiesen bzw. negativ entschieden worden wäre. Da bist du falsch informiert. Wer falsch informiert ist, darf auch deswegen beunruhigt sein. Das ist nachvollziehbar.
@RWO84
Deine Bitte um Hilfe ist angesichts deiner Beiträge nachvollziehbar. Die solltest du dir allerdings woanders suchen.

14.08.2020 - 16:05 - ata1907

Ach so, 3 Sachen sind mir noch aufgefallen:

"14.08.2020 - 14:02 - RWE-Serm
Die Arbeitnehmergewinnquote bei arbeitsrechtlichen Klagen liegt so bei ca. bei 70 - 80 %. Das wird teuer."

Das macht ja nicht soviel Hoffnung.


"14.08.2020 - 15:05 - AuswärtsspielRWE
Verwunderlich ist mal wieder das jede noch so kleine Meldung alle Möglichen Menschen dazu animiert, die unseren Verein nun wirklich nicht nahe stehen, immer gleich alles Negative auf den RWE zu münzen."

Frag' mich?! Irgendwie haben diese Typen ja doch Bock auf unseren Verein und ziehen sich an negativen Berichten hoch. Keine Ahnung, mach' ich noch niemals bei unseren Gelsenkirchener Nachbarn.


"14.08.2020 - 15:14 - RWE Lölle
Irgend ein Vollhonk meint hier mit meinem Nick Sachen zu posten. Also solltet ihr etwas lesen es ist nicht von mir."

Hatte ich auch schon gesehen. Gibt leider so Idioten. Wurde ja schon wieder gelöscht.

14.08.2020 - 15:58 - Du schöner RWE

Titz und Welling, 2 die beide vorschnell von vielen RWE-Fans heilig gesprochen wurden. Titz mit einem Führungstreffer, der mittlerweile nicht mehr Zeitgemäss ist und Welling mit einer sportlichen Fehleinschätzung nach der Anderen.

14.08.2020 - 15:52 - ata1907

Stimmt boh,
die Frage habe ich mir allerdings auch gestellt.
Wochenlang gar nichts exclusives von Wozi oder irgendwas Geheimes/Verschwörerisches/Internes und jetzt in zwei Tagen, zweimal Berichte mit Titz.
Auch egal, der eine mag Revier Sport wegen seiner Journalisten, der andere liest die Berichte und ist in erster Linie an den Austausch mit Gleichgesinnten interessiert.

14.08.2020 - 15:51 - RWEimRheingau

Hier wird wieder geschrieben und spekuliert und gehatet. Thokau hat kurz und knapp den Sachverhalt beschrieben, mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen. AV und Du kannst wieder rauskommen aus Deinem Panzer, ist eh viel zu warm!

Beitrag wurde gemeldet

14.08.2020 - 15:48 - Vandalz

Herr.Witz / Titz, brauchen Sie etwa ein Taschentuch...? Wir sind halt keine Melkkuh, so wie Sie es sich gewünscht hätten, schlussfolgernd kamm es zur ihrer Entlassung, akzeptieren Sie es wie ein Mann, nicht wie ne NACHTRETENDE Schw...... aus "Schlacke"...., erbärmliches Verhalten eines Nichtskönner!!!!

Bis dahin
Nur der RWE

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

14.08.2020 - 15:46 - ata1907

Okay, Ring frei zur "dreckigen Wäsche", geht doch!

Es war nach der Trennung überraschenderweise echt ruhig und zwar von beiden Seiten. Von Vereinsseite wurde nach geraumer Zeit dann ja auch Stellung genommen, von der Titz Seite gar nicht. Hätte mich aber schon interessiert, was der geschasste Übungsleiter dazu gesagt hätte. Muss nach 2 Monaten aber tatsächlich sagen, hätte mich interessiert. Tut's mittlerweile eigentlich eher nicht mehr. Pro und contra sind zu Genüge durchgekaut, der neue Trainer hat sich nach meinem Empfinden gut eingelebt und ich dachte, das Kapitel Christian Titz sei geschlossen.

Wir werden sehen, was dabei 'rumkommt. Ich gehe davon aus, dass sich im Vorfeld beide Parteien genug Gedanken und Rechtsbeistand geholt hatten, damit solche Verträge wasserdicht sind. Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, hat sich unser Ex erst im Nachgang dazu entschieden oder vielleicht auch erst gemerkt, dass er den Rauswurf doch nicht so ohne weiteres hinnehmen will, beziehungsweise schon noch ein paar Mark haben möchte. Kann ich nicht beurteilen, sieht aber erstmal unglücklich aus. Genauso wie vor ein paar Wochen der Kampf unseres Präsi um einen möglichen Aufstieg in die 3. Liga. Kann man von halten, was man will, auf jeden Fall ist es deren gutes Recht!

Ich hoffe natürlich, dass es pro meines Vereins ausgeht, wenn nicht, dann ist es eben so und wir müssen Geld in die Hand nehmen. Immerhin geht es vor ein ordentliches deutsches Gericht und nicht vor irgendein Sportverbandsgericht.

14.08.2020 - 15:46 - RWO84

Kann mir einer helfen?
Ich kann irgendwie nicht mehr aufhören zu Lachen.
Der große Aufstiegstrainer^^
Ihr seid einfach die Besten :)
LG

14.08.2020 - 15:45 - boh

wieso ist eigentlich die story wieder von w durchgesteckt?

14.08.2020 - 15:33 - Hamborn

@14.08.2020 - 15:12 - Ostwestfale
"@Hamborn
Es gab keine Klage seitens RWE „für den Aufstieg in die 3. Liga“. Von daher bin ich angesichts dieser fehlerhaften Analogie nicht beunruhigt."
Keine Klage? Und warum ist RWE dann nicht aufgestiegen? Ich bin jetzt beunruhigt.

14.08.2020 - 15:32 - grete

die verhandlung ist bestimmt nicht öffentlich.

14.08.2020 - 15:15 - thokau

Eine Entscheidung von einem ordentlichen Gericht prüfen zu lassen ist das gute Recht eines Jeden!
Also was soll es, ist doch alles gut!
Seien wir froh, daß wir in unserem Land dieses Recht auch tatsächlich haben!

14.08.2020 - 15:15 - Lokutus

ob gewisse Klauseln gesetzeskonform sind.....sollte das heissen

14.08.2020 - 15:14 - RWE Lölle

Irgend ein Vollhonk meint hier mit meinem Nick Sachen zu posten. Also solltet ihr etwas lesen es ist nicht von mir. Werde mit Reviersport in Kontakt treten um diesen Trottel mal auf die Finger zu treten.

14.08.2020 - 15:14 - Lokutus

Herr Titz kann die Kündigung anfechten, sein gutes Recht. Ob ihn sein Rechtsbeistand damit gut beraten hat sei mal dahin gestellt. Bei nzukünftigen Arbeitgebern wird er damit jedenfalls kein zusätzliches vertrauen aufbauen !
Die Kündigung scheint nach Aussage von Herrn Uhlig wasserdicht, gemäss den Paragrafen des Vertrages. Hier wird es eher darum gehen, ob gewisse Klagen gesetzeskonform sind, oder nicht. Dabei ist es vor Gericht vollkommen egal, ob der Kläger sich gut verhält oder der gewählte Zeitpunkt ein guter ist. Es ist ebenfalls egal, ob er damals guten gewissens unterschrieben hat oder nicht. Seine Argumentation: Er konnte zum damaligen Zeitpunkt nicht wissen, dass es evtl. nicht gesetzeskonform ist. Das reicht dann für eine Klage.
Jetzt bleibt halt zu entscheiden, ob der vertrag so wasserdicht ist, wie Herr Uhlig meint ! Wenn ja, dann wars ein Sturm im Wasserglas !

14.08.2020 - 15:12 - Ostwestfale

@Hamborn
Es gab keine Klage seitens RWE „für den Aufstieg in die 3. Liga“. Von daher bin ich angesichts dieser fehlerhaften Analogie nicht beunruhigt.

14.08.2020 - 15:05 - AuswärtsspielRWE

Na schauen wir mal. Ob der Vertrag so Wasserdicht ist wird das Gericht ja dann entscheiden. Grundsätzlich sind Verträge dafür da das sie von beiden Seiten eingehalten werden.
Sollte der Passus für den RWE sprechen dann ist das aus unserer Sicht natürlich gut. Wenn nicht wird es eine Abfindung geben.
Verwunderlich ist mal wieder das jede noch so kleine Meldung alle Möglichen Menschen dazu animiert, die unseren Verein nun wirklich nicht nahe stehen, immer gleich alles Negative auf den RWE zu münzen.

14.08.2020 - 15:03 - Hamborn

Die Klage gewinnt der legendäre RWE genau so mit Pauken und Trompeten, wie die Klage für den Aufstieg in die 3. Liga!

14.08.2020 - 15:00 - chippolueg

Entweder stimmt der angegebene Tag nicht oder der Saal oder es ist eine nichtöffentliche Verhandlung?! @RS

14.08.2020 - 14:54 - RWE51

@firlefanz 1905 ist dir heiss geworden oder hast du dich ganz einfach verschrieben. Ja der CT ist eben ein Hamburg-Mannheimer. Genau wie die ehemalige betagte Vers.Ges. Hamburg/Mannheimer eben eine Mafia-Angelegenheit.

14.08.2020 - 14:49 - Stan56

Das Interessante an der ganzen Geschichte ist doch, dass die, die jetzt auf Titz einprügeln (die meisten jedenfalls), ihn während seiner Amtszeit in höchsten Tönen gelobt haben....

14.08.2020 - 14:39 - bengel59

Mal angenommen unsere Rot-Weissen werden Niederhein-Pokalsieger und steigen am Ende der Saison auf,besteht da vielleicht der Grund in der Klage? Obwohl eine "Abfindung" bezahlt wurde,hat da eventuell sein Rechtsanwalt Formfehler in der Aussage des Abfindungs-Vertrages festgestellt? Kann es sein,das er daran finanziell beteiligt werden will? In den Profiligen hat es schon des Öfteren Verträge gegeben ,selbst wenn der Trainer Entlasssen wurde,standen ihm noch z.B.: Punkteprämien,Nichtabstiegsprämien oder bei erreichen eines Internationalen Tabellenplatzes noch Gelder zu. Normalerweise gehe ich davon aus ,das die Abfindungs-Verträge soetwas regeln.Ich will mal hoffen,das alles Wasserdicht ist.

14.08.2020 - 14:32 - RWE-Serm

Gilt natürlich auch für firlefanz1905

14.08.2020 - 14:31 - hadi

14:19 - Kalle K
Natürlich respektiere ich deine persönliche Meinung, aber wer in einem Fußballkommentar Begriffe wie:
Trümmerfrauen, Angriffsfront, Grabkreuze, Endsieg, sechste Armee u.a. verwendet, befindet sich in einer anderen Welt.
Das ist für mich kein schwarzer Humor, eher eine Verharmlosung und Belustigung der ungeheuerlichen Ereignisse dieser
damaligen furchtbaren Zeit.

14.08.2020 - 14:31 - RWE-Serm

JollyJumper;
Du vergleichst da aber gerade Äpel
mit Birnen, oder?
Wieviele Verfahren liefen oder laufen
beim Arbeitsgericht Krefeld?
Wir haben zwar auch das ein oder andere,
aber bestimmt nicht in der Masse und
auch bestimmt nicht, weil wie bei Euch Euer
Chef mal gerade keinen Bock mehr
auf die jeweilige Person hat.
Seriösität sieht anders aus.

14.08.2020 - 14:28 - firlefanz1905

Zirkusverein RWE, wenn man die überhaupt Verein nennen kann. Ist schon ok, dass ihr in der Bauernliga seid.

Beitrag wurde gemeldet

14.08.2020 - 14:19 - Red-lumpi

Da sind sie wieder die Ratten, kommen wieder alle aus ihren Gully gekrochen !!! Und wenn schon, sollte der arme Wurm Titz vor Gericht was bewirken können, dann zahlen wir das aus der Portokasse, weil wirs haben......

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

14.08.2020 - 14:19 - Kalle K

Hadi,
vielleicht muss man die Äußerungen von Außenverteidiger unter dem humoristischen Gesichtspunkt sehen.
Für mich ist es ein sehr schwarzer Humor, aber immer amüsant zu lesen. Ernst zu nehmen ist es nicht und mit Sicherheit nicht ernst gemeint. Dennoch ist in der Botschaft - im Sport alles rauszuhauen - meiner Meinung nach viel Wahrheit.
@topic: ich warte bis zu einer Äußerung die Entscheidung des Gerichtes ab. Aber ob Sieg oder Niederlage: unseren RWE kann keiner aufhalten.

14.08.2020 - 14:14 - RWE-ole

Jeder Arbeitnehmer hat in Deutschland zum Glück das Recht, eine Kündigung gerichtlich prüfen zu lassen.
Von daher mache ich Herrn Titz da keinen Vorwurf

14.08.2020 - 14:06 - RWE-Serm

Ronaldo, was ist da los, bitte um Aufklärung

14.08.2020 - 14:02 - RWE-Serm

Die Arbeitnehmergewinnquote bei arbeitsrechtlichen Klagen
liegt so bei ca. bei 70 - 80 %.
Das wird teuer.

14.08.2020 - 14:02 - RWO-Oldie

Spannend - Eventuell ist der Vertrag juristisch anfechtbar - obwohl alle nach bestem Wissen und Gewissen gehandelt hatten. Problem könnte sein: tendenziell sind Arbeitsgerichte ehr auf Seiten der Arbeitnehmer.
Wie heißt es im Volksmund: Vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand.

14.08.2020 - 13:49 - hadi

13:33 - Außenverteidiger
Da hast du aber ein Alleinstellungsmerkmal, dass deine permanenten Sprüche, ich nenne sie mal Entgleisungen, auch nur annähernd
etwas mit Emotionalität oder Menschlichkeit zu tun haben. Für mich geht deine Art zu kommunizieren, schon eher in Richtung
psychische Auffälligkeit. Für meinen Teil distanziere ich mich jedenfalls sehr deutlich von diesem Vokabular und ordne es eher
als rechtsextrem ein. Vermute aber, dass es von dir reine Absicht ist, dieses Verunglimpfungen hier gezielt einzustreuen.

14.08.2020 - 13:43 - DerOekonom

Natürlich steht es Herrn Titz frei wie jedem Arbeitnehmer nach Kündigung Klage ein zu reichen. Obwohl es überrascht, gab es doch wohl entsprechende Vereinbarungen mit dem Verein.

So wird ais BIG TITZ eben BIG WITZ. Schade, dass es so enden muss.

14.08.2020 - 13:38 - RWE LöIIe

Dieser Kommentar wurde entfernt.

14.08.2020 - 13:33 - Außenverteidiger

@hadi: Vielen Dank für die Zusammenfassung der emotionalen und menschlichen Fußballsprüche. Emotionen gehören dazu und sind menschlich. Niederlagen und das Versagen der eigenen Leute tun immer weh. Siege hingegen immer gut. Egal wann, wo und wie. :)

Nicht so intolerant gegenüber Klägern. :P Er wird schon verlieren, wenn alles im Rahmen des deutschen Rechts ablief. Würde mir da keine Sorgen machen. Man sollte lieber über manche Gesetze nachdenken. Da bin ich bei dir fuma, wer etwas unterschreibt, sollte die Verantwortung tragen. Aber welche Partei will ein System der Verantwortung durchsetzen und Gesetze für mehr Ehre und Treue umsetzen? :P

Dritte Möglichkeit: Titz Rechtsbeistand ist unser MU. Um die Kündigung Wasserdicht zu machen, rät er ihm zur Klage und damit zur totalen Niederlage vor Gericht. So sparen wir Kosten.

14.08.2020 - 13:23 - fuma1221!

@Außenverteidiger

Du musst mich nicht in juristischen und vor allem personalwirtschaftlichen Dingen belehren - da sei dir sicher! Der Zeitpunkt ist einfach nur unter aller Sau! Während seiner gaaaanzen Tätigkeit war der Vertrag für ihn in Ordnung. Jetzt, wo er merkt, dass er mit seinem Fußball vom anderen Stern doch nicht Angebote aus Chelsea, Manchester und Barca bekommt, klage ich nochmal rasch ein? Ahja.. das ist für mich gekränkte Eitelkeit und nichts anderes! Der Typ gehört gehörig auf die Schnauze geflogen! Jetzt zeigt Mister Beliebt aber wenigstens mal seine wahres Gesicht!

14.08.2020 - 13:21 - hadi

13:00 - Außenverteidiger
Klingt mehr als sonderbar und despektierlich, wenn man in deinen Beiträge hier oft von einem Sieg liest. Erinnere mich noch gut an
frühere Formulierungen, die einen einfach sprachlos machen:
-Emotional ist das natürlich der Verlust der sechsten Armee.
-Greifen wir weiter an und halten uns bereit.
-Wie viele Endsiege hatten wir und die anderen?
-Verl musste während der Saison weniger Grabkreuze aufstellen.
-Natürlich macht es 1860 90 Minuten zu hassen mehr Spaß, als Bergisch Gladbach.
-Der Trümmerfrauenmythos bringt uns nicht weiter.
-Ich zahle an jedem Spieltag mein Ticket, saufe, esse und schreie für den totalen Sieg.
-In den feindlichen Linien schweren Schaden anrichten
-ich beziehe mich auf den Wettkampf bzw Überlebenskampf
-Angriffsfront und feindliche Linien

Da fragt man sich in welch einer Welt du immer noch lebst, oder spielst du einfach zu viele fragwürdige Computerspiele?

14.08.2020 - 13:18 - moby

Man kann davon ausgehen, dass C.T. sich vor Einreichung der Klage rechtlich beraten lassen hat. Aber selbst wenn seiner Klage in irgendeiner Weise entsprochen wird, so hinterlässt es bei mir doch ein Geschmäckle. C.T. hat den Vertrag ja vorher auch unterzeichnet; zudem wird er in dem Jahr bei RWE nicht schlecht verdient haben und zusätzlich noch eine Abfindung kassieren. Ob man da dann zwingend klagen muss, finde ich schon fraglich. Vor dem Hintergrund, dass es scheinbar auch mit Teilen der Mannschaft nicht funktionierte und auch kein Spieler sich in allen anschließenden Interviews positiv über C.T. äußerte, wirft das kein gutes Licht auf ihn.
Auch wenn man es von außen nur schlecht beurteilen kann: ich für meinen Teil war und bin froh, dass man sich von ihm getrennt hat.

14.08.2020 - 13:11 - grete

Anderseitz Herr Titz haben Sie den Vertrag ja unterschrieben, und jetzt Klargen merkwürdig.........

14.08.2020 - 13:08 - grete

ich hoffe das der Vertrag Wasserdicht ist und er auch kündigen konnte sonst könnte es noch Teuer werden.

Beitrag wurde gemeldet

14.08.2020 - 13:06 - überholspur

Vielleicht hat Herr Titz gemeint, dass er auf dem Trainermarkt ein gefragter Mann ist, weil er mal 4 Monate Bundesliga trainiert hat. Aber seine Starallüren haben sich schnell bundesweit rumgesprochen und so sitzt Herr Titz bei 35 Grad auf der Couch und wartet darauf, dass das Telefon klingelt - Pustekuchen, das leben ist kein Wunschkonzert !! Dabei war unser RWE immer für viele Trainer ( Erich Ribeck, Jürgen Röber , Peter Neururer usw. ) ein Sprungbrett....
Tja, lieber Herr Titz, vertan, vertan.....

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

14.08.2020 - 13:01 - Red-Whitesnake

Nun ja.. da ist diese Messe doch noch nicht gelesen.
Da musste ja noch etwas kommen.
Ging irgendwie zu ruhig zuende.
Jetzt darf man gespannt sein.

14.08.2020 - 13:00 - Außenverteidiger

Ich finde juristische Verfahren klasse. Mehr Wahrheit und Legalität geht nicht. Weiterhin stehen alle beteiligten Personen unter Strom. Ich gehe von einem Sieg vor Gericht aus. Letzendlich tut jeder Sieg gut und kann als Erfolgserlebnis kraft freisetzen. Weiterhin hat unser Verein eine Blaupause für zukünftige Entlassungen. Nichts ist wichtiger, als im Profisport angemessen die Angestellten feuern zu dürfen.

Auch vor Gericht gilt: Alles auf Sieg!

@fuma: Das Arbeitsrecht ist klar für die Arbeitnehmer und Arbeitgeber entwickelt worden. Im Libanon sieht man die Folgen von einem System ohne Gesetze und deren Durchsetzung/Einhaltung. Ein juristisches Verfahren muss jedem in der geilen Nation Deutschland zustehen. Ohne Wenn und Aber!

14.08.2020 - 12:58 - Superlöwe

Es ist zu befürchten, daß sich dann der ganze Trainerstab dranhängt

14.08.2020 - 12:58 - JollyJumper

Ihr seit echt die Krönung !!!! Jetzt auf einmal ist es nachtreten , aber wenn ein Trainer beim KFC klagt oder ein Spieler dann ist es immer der Verein Schuld bzw der Präsident.
Denkt mal drüber nach, bevor ihr das nächste mal den Mund aufmacht. Scheint bei euch auch nicht anders zu laufen als bei uns.

Beitrag wurde gemeldet

14.08.2020 - 12:47 - fuma1221!

Hat was von "beleidigt sein" beim Klein Christian! Ganz schlechtes Nachtreten! Hoffentlich fliegt er aufs Maul damit

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

14.08.2020 - 12:46 - Superlöwe

Oje, das kann teuer werden!