Der FC Schalke 04 hat laut neusten Medienberichten Interesse an einer Verpflichtung von Max Kruse. Doch würde dieser Transfer auch Sinn ergeben? 

Bundesliga

Max Kruse zu Schalke 04: Was spricht dafür, was dagegen?

Tim Rother
04. August 2020, 11:05 Uhr
Max Kruse will zurück in die Bundesliga wechseln. Schalke 04 zeigt offenbar Interesse. (Foto: dpa)

Max Kruse will zurück in die Bundesliga wechseln. Schalke 04 zeigt offenbar Interesse. (Foto: dpa)

Der FC Schalke 04 hat laut neusten Medienberichten Interesse an einer Verpflichtung von Max Kruse. Doch würde dieser Transfer auch Sinn ergeben? 

Max Kruse wechselt zum FC Schalke 04": Wird man diese Schlagzeile schon bald in den Zeitungen lesen können? Zumindest halten sich aktuell Gerüchte, dass der ehemalige Bundesligastürmer auf dem Wunschzettel der Knappen steht. Kruse selbst hat zuletzt mitgeteilt, dass er zurück in die Bundesliga will. Doch würde ein Transfer nach Gelsenkirchen Sinn ergeben?

Für einen Wechsel spricht, dass Kruse für Schalke zweifellos eine enorme sportliche Bereicherung wäre. Der 32-Jährige ist ein echter Knipser – und genau so einen braucht S04-Trainer David Wagner. Im Rahmen der vergangenen Saison spielte Kruse für Fenerbahce Istanbul. Seine Bilanz in 20 Süper-Lig-Spielen: sieben Tore und sieben Assists.

Bundesliga-Knipser mit Referenzen

In den sieben Jahren zuvor wirbelte der Angreifer bekanntermaßen in der Bundesliga. Seine Statistiken dort sprechen für sich. 250 Mal stand Kruse in Deutschlands höchster Spielklasse auf dem Platz – für den SC Freiburg, Borussia Mönchengladbach, VfL Wolfsburg und Werder Bremen. Dabei erzielte er 74 Tore und gab zudem 68 Assists.

Ein Knipser von diesem Kaliber würde den Schalkern, die 2019/20 mit 38 Treffern nach den beiden Absteigern Paderborn (37 Tore) und Düsseldorf (36) die drittschlechteste Offensive der Liga hatten, mehr als gut zu Gesicht stehen.

Gegen einen S04-Wechsel von Kruse spricht die Tatsache, dass die Knappen derzeit finanziell gerädert sind und darüber hinaus mit Werder Bremen und Union Berlin zwei finanziell gesündere Bundesligisten neben sich haben, die ebenfalls um die Dienste des Stürmers buhlen.

Kruse will fürstlich entlohnt sein

Zwar ist der 1,80 Meter hochgewachsene Offensivmann nach seiner Vertragsauflösung bei Fenerbahce ablösefrei, allerdings wird Kruse bei seinem neuen Klub nicht für Kleingeld spielen wollen. Im Gegenteil: In Istanbul kassierte der gebürtige Reinbecker ein Jahresgehalt von fürstlichen 2,5 Millionen Euro sowie bei seinem Wechsel an den Bosporus ein Handgeld von rund 1,5 Millionen Euro.

Zudem machte Kruse in den vergangenen Jahren durch seine Wechsel zu finanziell stärkeren Klubs (von Freiburg nach Gladbach, von Gladbach nach Wolfsburg) deutlich, dass er gut und gerne dem Ruf des Geldes folgt. Darum könnte gelten: Für Schalke entscheidet sich der Angreifer im Zweifel nur, wenn es dort auch das dickste Gehalt gibt. Und das ist zumindest nach jetzigem Stand zu bezweifeln.


Mehr zum Thema

Kommentieren

05.08.2020 - 13:05 - easybyter

Was sollen diese Spekulationen? Sie sollen das Sommerloch füllen. Klar wäre Kruse eine Bereicherung für jede Truppe, allerdings würde er wohl kaum in das derzeitig angestrebte Gehaltsgefüge von Schalke passen. Ob Bremen bzw. Berlin finanziell gesünder sind um sich ihn zu leisten bleibt noch dahingestellt. Ich denke nicht, dass aus diesem Gerücht etwas wird.

04.08.2020 - 22:54 - lapofgods

Pro: Spielhallen gibt's in Gelsenkirchen reichlich. Bei Bedarf auch Hinterzimmer.

04.08.2020 - 18:41 - vomFlankengott

@ Grattler

Wir verscherbeln ständig Spieler unter dem Wert, den sie uns gekostet haben.

So wird's auch bei Mendyl und Bentaleb sein. Maximal die Hälfte dessen was dafür rausgeschmissen haben werden wir dafür zurückkriegen.

Uth würde viel lieber in Köln spielen und Rudy würde viel lieber in Hoffenheim spielen. Das haben beide auch mehr oder weniger direkt so gesagt. Wenn diese Spieler dort zu den Leistungsträgern gehört haben, sagt das noch wenig aus. Ihre Motivation (speziell bei Rudys Laufbereitschaft) ist auf Schalke jedenfalls sehr steigerungsfähig. Deren Verträge haben aber (dummerweise) hohe Festgehälter, sind also wenig leistungsbezogen.

Wie Stambouli wieder auf die Beine kommt? Keine Ahnung. Deshalb auch nichts dazu in einem Kommentar von mir. Ob Schneider dazu im Bilde ist ob das Gesamtpaket stimmt? Auch keine Ahnung. Schneider? Ist das der, der Uth verliehen hat und Gregoritsch ausgeliehen hat?

Bei den Fernsehgeldern sind wir jetzt auf Platz 9 (56,17 Mio) der Liga. Nach Vereinen wie Hoffenheim, Frankfurt und Hertha.

Bei der wirtschaftlichen Stabilität sind wir einer von 7 Vereinen von den 36 Vereinen der 1. und 2. Bundesliga die existenziell bedroht waren durch Corona. Im Umkehrschluß sind über 80% der Vereine also solider aufgestellt als wir.

"Zuschauer kann kein Club großartig mit einplanen."

Korrekt! Nur ist das halt jetzt ein bisschen beschissener für uns als für 80% der Vereine.

Auf die vielen Verletzten konnte - nach meiner ganz persönlichen Meinung - Wagner die katastrophale Leistung der Mannschaft auch in der Vergangenheit nicht. Er hat ständig die Mannschaft schlecht geredet. Mehr wäre nicht drin. Damit lieferte er - nach meiner ganz persönlichen Meinung - ständig nur unnötig Alibis.

In der Rückrundentabelle sind wir auf Platz 17, also VORLETZTER!! Würde man die erzielten Punkte der letzten 16 Spiele als Maßstab nehmen sogar LETZTER!! Und Wagner verklickert uns, mehr war nicht drin wegen der Verletzten. Schönen guten Morgen... (Nicht vergessen: Trainerrausschmiß kostet im übrigen auch ordentlich Kohle)

Zur Erinnerung: Der erzielte Platz 12 (nach Vorsaison 14) ist ziemlich genau auch das was uns alle Fußballexperten ungefähr vorausgesagt haben. Nur die "Frankfurter Rundschau" sah uns vor der Saison in ihrer Prognose auf einem internationalen Platz.

Eine Prognose wage ich hier dennoch: Es wird mit Schalke nur aufwärts gehen NACH einer wirtschaftlichen Gesundung. Von der sind wir momentan meilenweit entfernt.

Bisher glaubte man ja auf Schalke immer man würde durch den sportlichen Erfolg dann wirtschaftlich gesunden. Das führte zu dieser ständigen Überinvestition mit dem jetzigen Genickbruch und der dann notwendigen NRW- Landesbürgschaft. Weil aber der sportliche Erfolg trotz der ständigen Überinvestition ausblieb, sind wir wirtschaftlich JETZT EXAKT DA WO WIR SIND. Das hatte nichts mit Management zu tun sondern vielmehr mit Zockerei.

In dem Moment, in dem ich erkenne, dass Schneider klar erkennbar sich von der bisher üblichen Zockerei abwendet, werde ich ein Anhänger von Schneider sein. Und zwar aus EINSICHT, also nicht deswegen weil Schneider merkt, dass keine Kohle mehr da ist. Diese Anzeichen von Einsicht konnte ich bisher aber noch nicht erkennen. Bisher war's nur in der Schwätzerei Einsicht; und auch nur nach Corona. Speziell die von ihm ausgehandelte Kaufoption bei Todibo in Höhe von 25 Mio machte mich skeptisch.

Eigentlich ist es ja die Aufgabe vom Aufsichtsrat auf ordentliches (weitsichtiges!) Management zu achten. Aber von den Schnarchnasen erwarte ich gar nix mehr. Wer bei uns im Aufsichtsrat sitzt ist eh völlig wurscht. Entweder macht's beim Schneider selbst "Klick" oder eben nicht.

GLÜCKAUF

04.08.2020 - 16:55 - Spasssack

Stambouli hat übrigens verlängert laut sky. Für 3 Jahre

04.08.2020 - 16:52 - Spasssack

Nehmt bitte nicht die Hinrunde als Maßstab. Die Wahrheit liegt aus meiner Sicht irgendwo zwischen der Hin- und Rückrunde.

04.08.2020 - 16:20 - Grattler

Kruse ist ein typischer Sommerloch Beitrag den braucht keiner auf Schalke. Bevor man Spieler unter Wert verscherbelt Uth und Rudi ist das schon korrekt das sie hier eine neue Chance erhalten.
Wo sie doch in Köln und Hoffenheim zu den absoluten Leistungsträgern gehörten.

Und unser Flankenkönig ist ja so nahe an der Mannschaft dran, daß nur er beurteilen kann ob Stambouli nach seiner langen und schweren Verletzung wieder auf die Beine kommt. Schneider ist da schon im Bilde ob das gesamte Paket stimmt.

Bentaleb und Mendyl wird man verkaufen können dann kommen noch Sponsoren Gelder von über 30 Millionen Euro für die neue Saison + Fernsehgelder.
Zuschauer kann kein Club großartig mit einplanen .

Mit dieser Mannschaft ist Wagner in der Pflicht die Hinrunde hat es ja bewiesen mit Platz 5 , punktgleich mit den Lüdenscheidern.
Auf die vielen Verletzen kann er es nicht mehr Schieben er ist jetzt in der Pflicht.

04.08.2020 - 15:25 - vomFlankengott

@Schacht7

"mit den Rückkeherern Uth und Rudy"

Bevor Du mit denen planst, rate ich Dir mal in den Schacht abzusteigen und zu gucken wieviel Kohle wir noch haben. Kleiner Tipp: Die Hütte wird in der kommenden Saison nicht dauernd ausverkauft sein können. Die bleibt vermutlich ziemlich leer. Rate mal wieso? Also fehlt deswegen auch Kohle!

Wenn wir nicht endlich mal anfangen auf die Kohle zu achten wird's immer weiter zappenduster. Und die Großverdiener sind nun mal die ersten Kandidaten, die von der Gehaltsliste runter müssen. Zwangsläufig!

Und warum haben wir eigentlich den Vertrag mit Stambouli bisher nicht verlängert? Den finden wir doch alle supi auf Schalke. Identifikation und so. Irgendetwas muss da noch haken. Aber was?

GLÜCKAUF

04.08.2020 - 14:32 - Schacht 7

Wir brauchen keinen Kruse der mit 32 Jahren schon so oft die Clubs gewechselt hat. Das sollte einem zu denken geben , der ist satt und paßt nicht ins Schema für Pressing und schnellen Fussball. Wenn der Kader so zusammen bleibt Plus ein bis zwei gezielte Verstärkungen (Torwart, Verteidiger) dazu mit den Rückkehrern Uth und Rudi wird man eine schlagkräftige Mannschaft haben.
Das hat man in der Hinrunde ja zu genüge gesehen , daß nochmals 9 Spieler verletzungsmäßig ausfallen ist sehr unwahrscheinlich. Wir fangen da an wo wir die Hinrunde beendet haben .

Glück Auf

04.08.2020 - 13:36 - MonteVesko

Ich weis, warum Kruse nicht nach S04 wechselt: möchte nicht gegen den Abstieg spielen! Das wird auf alle fälle ein Überlebenskampf, der im Abstieg enden wird. Und dann gehen die Lichter aus .........
Nur der RWE
Unsere Bremer Freunde werden aus der letzten Saison lernen und sicher die klasse halten!

04.08.2020 - 12:50 - Spasssack

Zu alt, zu langsam, zu alt, zu teuer und zu alt für einen 127. Neuanfang

04.08.2020 - 12:17 - Gemare

Ich spring mal auf den Zug auf,obwohl ich nicht daran glaube das Kruse zu Schalke kommt ! ( Sommerlochgerüchte )
Wie hieß noch mal der Stürmer ,der auch von Bremen kam,und bei uns kein Scheunentor getroffen hat ????
Der Mann ist zu alt und ZU TEUER.
Macht nicht den gleichen Fehler wie in der Vergangenheit
Man sieht jetzt wohin das führt.

04.08.2020 - 11:26 - jso59

ja unbedingt, ein sehr guter Taktiker, das wäre eine Bereicherung für Schalke 04!!!