Rund 120 Problemfans des Fußball-Regionalligisten Rot-Weiss Essen sind am Samstag nach verbalen und tätlichen Angriffen auf Teilnehmer der Kurden-Demonstration in Köln von der Polizei aus einer Regionalbahn RE1 am Düsseldorfer Flughafen entfernt worden.

RWE

120 RWE-Fans attackieren Teilnehmer von Kurden-Demo

19. Oktober 2019, 20:13 Uhr

Foto: Thorsten Tillmann

Rund 120 Problemfans des Fußball-Regionalligisten Rot-Weiss Essen sind am Samstag nach verbalen und tätlichen Angriffen auf Teilnehmer der Kurden-Demonstration in Köln von der Polizei aus einer Regionalbahn RE1 am Düsseldorfer Flughafen entfernt worden.

Das bestätigte ein Polizeisprecher auf SID-Anfrage.

RWE hatte am Samstagnachmittag ein Punktspiel bei der SV Bergisch Gladbach (2:1) bestritten. Auf der Rückreise nach Essen kam es zum Aufeinandertreffen mit den kurdischen Demonstrationsteilnehmern. Über etwaige Festnahmen oder Verletzte lagen zunächst keine Informationen vor.

Nach Angaben der Kölner Polizei verlief die Demonstration in der Kölner Innenstadt am Samstagmittag weitgehend störungsfrei. Über 10.000 Teilnehmer waren unter dem Motto „Gegen den türkischen Angriffskrieg - Solidarität mit Rojava“ auf die Straße gegangen. sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

27.10.2019 - 13:39 - Anton Leopold

@ata1907
Danke für den Tipp mit der neuen "Boxhamsters". Hoffentlich singt der Sänger nicht über eigene Erfahrungen...
Sehr aufwendig produziertes Video, ziemlich brillanter Sound. Da muss jemand richtig Geld investiert haben. So professionell hatte ich diese Jungs aus Gießen nicht in Erinnerung.

27.10.2019 - 13:34 - Anton Leopold

Weder Wahrheit noch Wissenschaft sind Demokratien. Entweder haben zwei eine Anzeige bekommen oder fünfzig. Sich über Tatsachen zu streiten, ist eine Albernheit.

Wenn die örtlich zuständige Sektion der Bundespolizei von zwei Anzeigen spricht, ist das eine behördliche Auskunft, der man erst einmal Glauben schenken muss. So sind die Regeln in unserem Land. Behördliche Auskünfte ersetzen z.T. Strengbeweismittel. Was "Journalisten" zwischen zwei Internetrecherchen fabrizieren, ist hingegen völlig irrelevant. Weil jeder von jedem abschreibt, ist auch die Masse der Vervielfältigungen irrelevant.

Einsicht habe ich ja - wie bereits angekündigt - nicht erwartet, weshalb ich auch weder enttäuscht noch verärgert sein kann.

Größe wäre wohl zu viel verlangt, da es ja bereits an Respekt und einfachsten Umgangsformen mangelt.

Die ganzen Beiträge gegen unseren Verein entspringen einer selektiven Wahrnehmung und einem sehr schlichten Gemüt.

27.10.2019 - 08:14 - Frankiboy51

Ich erlaube mir dann auch mal einen Doppelpost.
RWEs Fanszine Ja was denn, die großspurig in der Redaktion eine Fake News entlarvt haben und im In der voraus geschickten „Leseanleitung“ erinen solchen Bock fabrizieren,

" Am vergangenen Samstag kam es bei der Rückreise von ca. 120 RWE-Fans in einem Regionalexpress zu einer Begegnung mit Rückreisenden der großen Demo gegen den türkischen Kriegseinsatz gegen Kurden im Nord-Irak ...",

kann man doch nicht für voll nehmen und auch nirgends anderswo lesen.

Die relativierten Nasebrechenden und Landfriedensbrecher waren bestimmt auch nur die beiden Helden, weil ja auch fünfzig Fighter garnicht nebeneinander ins S.Bahn Abteil paßen.
Auch die todesmutigen Zugverteidigungs Aktion gegen Schlacker in Wattenscheid, die Patrouillen Geher ums Stadion Niederrhein, am Abend nach dem RWO Spiel gegen Haltern, oder Homberg (?), egal, irgendwas mit H und auch nur die 2 (i.W.Zwo).
Ebenso natürlich auch die Zwei, die sich am Bahnhof in Sterkrade filmen und photographieren ließen..

Das einzig Vernünftige des Redakteurs, NUR DER RWEs Sven Meyering ist der Schlußsatz:
"Gewalt, Rassismus und jegliche weitere Form von Ausgrenzung kotzen einen jeden vernünftigen Fußballfan einfach nur an und als Allerletztes sind die Leute, die dagegen verstoßen, im Namen eines SCs unterwegs."

Allerdings sind dann, wegen der Maße, relativ viele bei RWEs unterwegs, die dagegen verstoßen. auch wenn es Herr Uhlig, NUR DER RWEs, nicht glauben will.

26.10.2019 - 12:56 - Anton Leopold

Ich erlaube mir, von meinem Zitatrecht Gebrauch zu machen und zitiere Sven Meyering aus dem Fanblog "jawattdenn":

"Laut Aussagen des Düsseldorfer Bundespolizeisprechers Armin Roggon vom Dienstag lägen aber tatsächlich nur zwei Strafanzeigen vor, eine wegen Körperverletzung sowie eine weitere wegen Landfriedensbruch. Seine Kollegin von der Bundespolizei St. Augustin habe am Sonntag von insgesamt 50 Anzeigen gesprochen. Seltsame Veränderungen in den Zahlen." (Zitat Ende)

Die hier und anderswo erhobenen Vorwürfe gegen die gesamte Personengruppe, gegen RWE und seine Fans sollten von denen, die sie erhoben haben, gründlich überdacht werden. Die Hoffnung, dass jene Gemeinten eine Lehre daraus ziehen, habe ich allerdings nicht.

Die Hoffnung, dass wir RWE-Fans und -Mitglieder uns nicht spalten lassen, allerdings schon. Vorverurteilungen sind schädlich. Die Unschuldsvermutung ist ein hohes Gut.
Journalisten haben vor dreißig Jahren gründlicher recherchiert als heute.

Ich zitiere mich selbst: Lasst die Polizei in Ruhe ihre Arbeit machen. Straftaten müssen verfolgt und bestraft werden.

23.10.2019 - 13:58 - ata1907

Die Melde- und Löschfunktion ist albern und hier im bei RS ganz besonders, da grundsätzlich alles gelöscht, was gemeldet wird.
Auch wenn ich den ein oder anderen Kommentar mehr als hirnig finde, sollte man ihn drin lassen, wenn nicht gerade aus "Mein Kampf" zitiert wurde. Erstmal sollte man sowas aushalten und zum zweiten sorgt es nach einer gewissen Zeit für erhebliche Lachanfälle. Zumindest bei mir. So nach dem Motto: Erst Kreischanfall, dann Lachanfall über diesen Quatsch.
@Fränkie: Dann hast Du ja mit Deiner Archivierung alles richtig gemacht. Zumindest, wenn man über den Kreischanfall hinweg ist und sich mal wieder richtig ausschütteln will vor Lachen.

23.10.2019 - 10:59 - Frankiboy51

Auch hier gilt, wenn ich mir die untere Hälfte dieser Kommentarspalte unter diesem SID / RS Artikel ansehen könnte ich in großem Bogen kotzen.
Im RWO Forum würde es dafür einen Emoji geben.
Der Satz unter einem gemeldeten Beitrag programmmäßig generiert wird, " Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft. " ist ein RS Fake.

Gemeldet wird in den wenigsten Fällen Beiträge, die gegen Gesetzte oder die hier nicht auffindbaren Netiquette Regeln verstoßen. Hier sollte die RS Redaktion prüfen und selektiv auch löschen.
Gemeldet wird in den häufigsten Fällen Beiträge, die einem Anderen persönlich nicht paßen, oder wenn dem Anderen der gesamte Bericht nicht gefällt oder unangenehm ist. So ist es auch hier paßiert. An anderer Stelle ist dieses mal mit "mädchenhaftem Verhalten" betitelt worden.

Das Schändliche, ja sogar möglicherweise gesetzeswidrig geschieht aber anschließend, trotz der Meldung " Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft. "
Wenn dann die RS Moderatoren nicht moderieren, sondern unbesehen, also ungeprüft, alle unter einem Beitrag gelisteten Meldungen mit einem Knopfdruck in den Ulkus verschoben.

Sinnigerweise wird damit der Klick Umsatz nicht geschmälert, da der Beitrag ja nicht entfällt, gelöscht wird nur der Text.
Im Gegensatz dazu werden gemeldete nackte Ärsche und neu AUDI Besitzer erst nach der Abrechnungsregistrierung komplett gelöscht.

Dabei habe ich ihnen gerne bei sonst nicht angeklickten Artikeln, ungefragt und ehrenamtlich geholfen, wie RS ja auf der Meldekontrollliste erkennt. Bei der jetzigen Löschorgie muß ich dieses Überdenken.

22.10.2019 - 21:55 - ata1907

Einen hab' ich noch.
@Fränkie: Hasse Recht,

https://forum.reviersport.de/forum/index.php?thread/180-rund-um-die-hafenstra%C3%9Fe/&pageNo=1

ist für solchen Austausch garantiert besser geeignet, da fand' ich's aber nicht so aktuell.

22.10.2019 - 21:52 - ata1907

Hallo Anton,
ich wollte es hier jetzt echt nicht noch zu einem Erziehungs-, Musiktipps-, Wie werde ich ein besserer Mensch Forum machen, wollte Dir aber doch kurz auf Deine Zeilen antworten, weil ich Deine Kommentare gerne lese und schätze.

Tut mir leid, doch isser! Der Mensch also, the fuck halt. Von mir aus auch bedürftig oder auch nur bedürftig, oder wat weiß ich noch... Wenn ich aber sehe, was weltweit passiert und der Mensch immer mittendrin, statt nur dabei ist, erklärt es sich mir mit diesem, plakativen, Ausspruch.
Nett, dass Du Dir die Zeit genommen hast, da mal 'reinzuhören. Das ist jetzt nicht der Soundtrack meines Lebens, kommt bei mir aber echt lässig an. Von daher möchte ich den Text jetzt auch nicht so erhöhen und gar eine Antwort auf meine Fragen an die Menschheit finden, welche die Mucke auch gar nicht anbietet. Die Zeiten sind bei mir eh vorbei, dass mir Band X, Y oder Z die Welt erklären soll...

Was Du sagst, hat ja auch genug Wahrheit in sich. Ist mir klar, dass Erziehung auch konsequent sein muss und das auf Verfehlungen geantwortet werden muss, weil ansonsten die Verfehlungen munter weiter gelebt werden. Den Anspruch, dass alles mit "The Mensch is the fuck" zu beantworten habe ich nicht, die Lösung kenn' ich auch nicht. Wenn Außenverteidiger auch sagt, für Lösungen und Antworten muss man nicht Gott sein, von mir aus. Sehe ich trotzdem anders. Ich wolte damit nur sagen, dass es keine Lösungen gibt, ich aber wohl mit meinem Verhalten in meinem Umfeld unmittelbar was anstossen kann.

Ich sagte ja schon, dass diese Einstellung genug Angriffsfläche bietet, weil ich ja auch nichts anbieten kann. Und sowas verlange ich auch nicht von Misantrophen oder Philantrophen. Ich schwank da immer ein bisschen hin und her. Seitdem ich Vadda bin, doch dann eher als Menschenfreund, obwohl mir viele Menschen doch extrem auf den Sack gehen, aber von Hass würde ich da dann doch nicht sprechen wollen.
Bei Eigenverantwortung, friedliche Koexistenz und Vernunft gehe ich mit Dir. Vernunft zumindest auf das gesellschaftliche Zusammenleben, ansonsten auch mal gerne beknackt sein.

Komm, wo es jetzt gerade eh nichts mehr mit einem Fußballkommentar zu tun hat, gibt's noch 2 Sachen und dann ist's gut:

1) Boxhamsters: Die haben letztes Jahr sogar noch eine Platte 'rausgebracht und bei mir lief der Track "Ballermann 6" von der "Tupperparty" Platte 1996 rauf und runter. Manchmal kann ich's immer noch gut haben, aber wie gesagt, erklären brauch ich mir die Welt nicht durch Musiktexte.
2) Politik: Ich fand' meinen Kommentar nicht politisch, einfach nur 'ne Stellungnahme. Ich lass es zukünftig eher bleiben, weil es mir zu nervig ist.
3) Forum: Macht doch trotzdem Bock, auch wenn es manchmal anstrengend ist.

Und da aller guten Dinge 4 sind:

4) Wer ist der Schreck vom Niederrhein? NUR DER RWE!

Ein versöhnlicher Abschluss,....

22.10.2019 - 09:14 - Anton Leopold

@RWE-Fans
In den schwersten Stunden konnte sich RWE auf eins verlassen: Die Treue der Fans und ihren Zusammenhalt. Mögen wir noch so unterschiedlich sein und leben - die Liebe zu unserem Verein konnte nichts trüben. Nur deshalb gibt es uns noch.

Ich sehe deshalb politische Diskussionen als gefährlich an. Dass das Private politisch sei, war und ist nichts als eine politische Parole, um die Herrschaft über alle Bereiche des Lebens zu erringen. Wer nichts kann, kann immer noch Mahner und Warner werden. Das reicht um anderen den Tag zu versauen und die eigene Bedeutung zu erhöhen.

Mein Privatleben ist meine Sache. Solange ich gesetzestreu bin, geht keinen an, was ich denke, fühle oder mache. Und so soll und wird es bleiben. Das Private ist privat und nicht politisch. Die Unterwerfung beginnt, wenn man sich vom Gegenteil überzeugen lässt.

Muss das, was die Gesellschaft spaltet, auch unseren Sport treffen? Unseren Verein? Unsere Fan-Base? Müssen wir RWE-Fans uns streiten, weil wir politisch anderer Meinung sind? Müssen wir uns in einem Sport-Forum streiten? Ist "virtue signaling" hier nötig?

Die entscheidende Frage ist: Wem nutzt das? Schaut mal, wer sich hier besonders ausbreitet. Prüft, wer jede Lücke nutzt, um seinen Spaltpilz reinzuquetschen.
Diese Diskussionen geben den Menschen, die hier ihrer Abneigung gegen uns und unseren Verein freien Lauf lassen, Gelegenheit, sich in unsere Belange einzumischen, um uns zu spalten.

Ich frage: Muss das sein? Ich meine nein! Lasst die Polizei ihre Arbeit machen. Lasst den Verein seine Arbeit machen. Wenn ihr Mitglieder seid, bringt Euch ein. Wenn wir Probleme mit unseren Fans haben sollten, werden Verein und Mitglieder das regeln. So wie in der Vergangenheit.

Meines Erachtens sollte man all den Provokateuren, die uns Übles wollen, einfach die kalte Schulter zeigen und auf ihre Posts nicht antworten. So wird aus dem Provokateur der Krakeeler. Ersteren finden manche witzig, letzteren empfinden alle als lästig. So sollte es sein.
Nur der RWE

22.10.2019 - 01:04 - Frankiboy51

@ Herr Prof. Dr., von mir aus h.c. A. Leopold aus dem reichen Süden unser Republik, dies ist hier die Kommentarspalte eines RevierSport Ehrlich. Echt. Artikels zu einem augenscheinlich strafbaren Vorfall in Düßeldorf, bei dem Fußballvereinunterstützer involviert sind.
Kuscheliges und vor allem kenntnisreiches Forum, wie auch die Möglichkeit zum PN Austausch findet man hier:
https://forum.reviersport.de/forum/
und natürlich dort:
https://forum.reviersport.de/forum/index.php?thread/180-rund-um-die-hafenstra%C3%9Fe/&pageNo=1

21.10.2019 - 14:55 - Anton Leopold

@alle
1. Dies ist ein Sportforum. Warum müssen hier politische Diskussionen stattfinden? Es gibt doch so viele offene Diskussionsforen jeglicher politischer Coleur. Warum hier? Mal Hand aufs Herz: Wer ist hier Experte für Außen- und Sicherheitspolitik? Wer kennt sich im Nahen Osten richtig aus? Wer kann alle kurdischen Gruppen treffsicher auseinanderhalten? Ich nicht. Das bekenne ich freimütig. Deshalb äußere ich mich auch nicht.

2. Weder ein Polizeibericht, noch ein BGS-Bericht lassen sich finden. Das ist auffällig. Für die Vorverurteilungen vor einer Sachaufklärung habe ich deshalb wenig Verständnis. Was die Polizei gemacht hat, ist Routine - mehr nicht. Wenn sich der Verdacht auf schweren Landfriedensbruch erhärtet, wird angeklagt. Da gibt es keine Strafbefehle. Die Essener Kammern sind keine Strafkammern, sondern Gnadenkammern, das weiß jeder. Wenn die Zuständigkeit Kölns, Düsseldorfs oder - ganz schlimm für Täter - Wuppertals - eröffnet ist, gibt es einen drauf. In Wuppertal mit Schmackes (da fuhr der Zug leider nicht lang). Bis dahin sollte man warten. Anders als bei den Nummern in Wattenscheid oder Oberhausen fehlen hier Bilder.

3. Ich habe hier eigentlich weder Beschwichtigungen oder Relativierungen gelesen, oftmals hingegen den Hinweis, doch erstmal die Ermittlungen abzuwarten. Lasst uns doch die Polizei ihre Arbeit machen. . Jugendliche, männliche Delinquenz ist leider weltweit stark verbreitet. Offenbar brauchen auch solche, die sich für aufgeklärt, tolerant und politisch durchblickend halten - Weltbürger im besten Sinne also - doch mindestens ein Feindbild. Auch das ist zutiefst menschlich.

@ata und Pimmel
4. Der Mensch ist auch nicht "The Fuck", sondern nur bedürftig (der Sound erinnerte mich übrigens an die "Boxhamsters", die es vor 20 Jahren mal gab). Das war er schon immer. Gerade junge Männer haben meist zuwenig "fuck" und sind deshalb immer leicht gereizt. Der Mensch als solcher verdient weder großes Lob noch großen Tadel, nur weil er fehlbar ist. Seine Taten, seine individuellen wohlgemerkt, verdienen Lob oder Tadel. Mehr nicht.

Sowohl Misantrophen als auch Philantrophen sollten in ihre Songs Realismus-Strophen einfügen. Alle Versuche, "neue" Menschen herbeizuerziehen endeten in Gewaltorgien, mal auf Scheiterhaufen, mal in Sklaverei, mal in Vernichtungslagern. Und so wird es wieder kommen. Eigenverantwortung und friedliche Koexistenz - das wäre in der Tat ein schönes Ziel. Das verwirklicht man aber nicht mit Gesundbeten, sondern indem Leute mal echte Konsequenzen für ihre Handlungen tragen müssen (deine Erziehungsmethode ata, das Vorleben von Ehrlichkeit und Menschlichkeit zum "Lernen am Modell", ist natürlich völlig richtig; es reicht aber nicht.)
Ich meine nämlich etwas anderes: Wenn es in dem Song heißt "Sie fahren kleine Kinder um - weil sie es können" - geht es an der Sache vorbei. Das eigentliche Problem ist: Sie fahren kleine Kinder um und werden dafür nicht bestraft, weil die Staatsanwältin heute wieder sehr betroffen ist und am liebsten mal richtig mit dem Opfer weinen würde und die Richterin auch furchtbar traurig ist, dass so was passiert, und so und überhaupt. Da müssen schon mindestens 500 EUR an SOS-Kinderdörfer gezahlt werden, damit wir das einstellen können. Dann hat jemand was davon. Handy-Daten checken, ob gesimst oder whatsapped wurde während der Fahrt? Ach was, ist doch keiner tot. Und dass die Fahrerin gelogen hat bis der Arzt kommt und das Opfer beschuldigt hat, ist auch scheißegal, denn schließlich hieß es schon bei den alten Römern "nemo tenetur se ipsum accusare." Aber was rede ich: Wenn Ihr das noch nicht selbst erlebt habt, werdet Ihr es auch nicht glauben. Auf ein Kind hat so eine Erfahrung Auswirkungen: Es wird schneller erwachsen und lernt, das staatliche Gerechtigkeitsversprechen nur relativ sind. Für einen Täter ist es zumindest keine Warnung. Er weiß ja, dass er sich Freiheiten erlauben kann, ohne wirklich bestraft zu werden.

Das ist das Problem: Fehlverhalten hat wenig bis gar keine Sanktionen zur Folge. Dann ist aber nicht der Mensch "The Fuck", sondern die Menschen, die aus einer deutlich zu harten Strafjustiz (50er und 60er) eine Lachnummer (heute) gemacht haben. Wie wäre es mit Vernunft?

21.10.2019 - 12:32 - Außenverteidiger

@ata1907: Ja, meine Sichtweise ist zu 100 % auf die soziale Marktwirtschaft und unseren Staat ausgelegt. Natürlich müssen wir uns ständig reformieren und dürfen nicht alles zulassen. Auf verschiedenen Ebenen haben wir gigantische Probleme zuglassen. Leider kann der Sport als Werkzeug nicht unpolitisch sein. Zumindest nicht in einer Demokratie.

Wenn du eine Äußerung über Menschen machst, solltest du eine Lösung mitliefern. Irgendwo kommt dein Gedankengang her oder es gibt Anhaltspunkte. Dazu musst du nicht Gott oder ähnliches sein, weil wir Menschen unsere Regeln, Grenzen usw. selber festlegen können. Innerhalb der Grenzen finden sich Menschen als Gruppen zusammen und dürfen durch Gesetze übereinander bestimmen. Dieses Prinzip haben wir durch Staaten umgesetzt. In diesem Konstrukt gilt es die Staatsvertreter zu wählen, welche mit anderen Staaten über einen Austausch kommunizieren. Wenn wir jedoch Vertreter bestimmen, in andere Staaten einzugreifen kommt es zu Unruhen. Innere Unruhen müssen auch von innen gelöst werden dürfen. Menschenfreunde sind wir alle, geht an den Themen jedoch vorbei.

Im Fußball komme ich klar über das archaische Verhalten. Foulspiele usw in einem Sport sind eher primitiv und nicht fortschrittlich. Ein Wesen des Spiels.

Finde die Diskussionen ebenfalls interessant. Nur dafür ist dieses Forum doch da. Ich würde niemanden wegen einer anderen Meinung beleidigen. Wer seine Gründe fundiert darstellen kann, hat Respekt verdient. Oftmals geben sich die Leute, wie die Fahnen im Wind. Einige Gruppen dürfen diskriminiert werden und andere wiederum nicht. Oder wenn es um das persönliche Einkommen geht, wird oftmals anders argumentiert. Ich stelle als erstes die persönliche Kostenfrage, egal welches Problem sich auftut.

Die Rente kann nur getragen werden, weil wir ExportNATION sind. Die Gewinne der Wertschöpfungskette werden hier generiert. Dadurch entsteht ein höheres Einkommen, welche über die Steuer und Rentenversicherung (Umlageverfahren) an unsere Alten ausgeschüttet werden kann. Sehen wir die Rohstoffförderländer als gleiche Menschen an, müssten wir mehr Geld in deren Einkommen stecken. Dieses Geld fehlt hier und die Menschen müssten selber länger arbeiten. Arbeitskräfte vom Arbeitsmarkt zu entfernen, dafür ausländische Kräfte zu importieren ist ein kurioser Luxus…

@F51: Meine Aussage war provokativ und an die Menschen gerichtet, die sich Zivilcourage einzelner wünschen.

21.10.2019 - 09:04 - Frankiboy51

So Freunde des zivilisierten Diskurs, habe mal die meiner linksversufften Meinung nach, Nettiquette konformen, aber leider gemeldeten Kommentare vor dem eventuell pauschalen Löschen vorläufig gerettet.
Wer sich von mir ungerecht behandelt fühlt, die bitte ich um Entschuldigung. Das gilt nicht für jeden radikalen Hater, Spalter, Relativierer.
Die WAZ hat einen weiteren Bericht kreiert, von offiziellen Organen der Staatsgewalt habe ich nichts gefunden.
Ja, ich könnte auch was sinnvolles tun.

21.10.2019 - 08:47 - Frankiboy51

20.10.2019 - 11:58 - Pimmel07

Wir wissen natürlich nicht genau, was da los war, es mag sich noch im unteren Bereich befunden haben. Aber wer mal in einem Zug mit Familien und anderen ohne Fußballbezug zusammen mit grölenden Krawallos war, weiß, wie scheiße sich das anfühlt. Bedrohlich. Einschüchternd. Hochaggressiv. Kein Zusammenhang zum Fußball. Reine Provokation und irgendwann Knallt‘s dann.

Alles absolut unnötig, weil einige Spacken die Gelegenheit suchen, auf dicke Hose zu machen, wenn sonst das Leben doch so böse ist. Und dann braucht es auch nur einen Anlass,z.B. ein „was gugstu“.
Ganz nebenbei finden sich dann meist auch menschenverachtende, rechtsradikale Einstellungen, das braucht man eigentlich nicht erwähnen.

Solche Leute haben wir alle schon erlebt oder kennen jemanden...

@AV , Deine Überlegung zur „Zivilcourage“, die von den Krawallos ausginge, ist schon spannend am Thema vorbei.

@Mistfink, komm mal wieder vorbei, die offen rechtsradikalen Gesänge wie in den Neunzigern habe ich schon ewig nicht mehr gehört. Das Publikum ist wesentlich unpolitisch bzw. unauffällig und je mehr Leute kommen, umso weniger fallen die Spinner auf.


20.10.2019 - 11:57 - Außenverteidiger

Wissen wir alles nicht. Warten wir die Aufklärung ab. Bei PKK Flaggen hört der Spaß auf.


20.10.2019 - 11:51 - Frankiboy51

Sagenhaft, wie hier manche meinen, nüchterne müde Demonstranten mit kurdischen Wurzeln schwenken in der S-Bahn ihre gelben Fahnen, die nicht verboten sind, und die freude- und auch so trunkenen RWEs Ultras, wie der Sponsor ja abmildernd formuliert, wollen wie gewohnt, einen Zug verteidigen, was verboten ist, oder haben diese Fahnen mit den Gelben Fahnen aus Homberg verwechselt, die sie ja bereits geschlagen hatten, auch verboten.

Schön, das die begleitende Staatsgewalt genügend Zeit hatte, die Kollegen am Flughafen zu Aktivitäten aufforderten und die haben die beßeren Argumente in der Hand, statt Quarzhandschuhen.

Ich weiß, ich habe auch nur diesen Bericht und den von Expreß und Kölner Rundschau gelesen, aber wenn ich eine Kollumne der BLÖD füllen wollte, wäre dieses doch schön schlüßig, oder ?


20.10.2019 - 11:51 - RWEimRheingau

Let‘ s Go Printen, Eure Karlsbande ist doch das größte Pack in dieser Liga, also reiß bloß Deinen Hafen nicht so weit auf!


20.10.2019 - 11:36 - rotweissmarkus

In den 80 Jahren hießen diese Fans noch Boehse--Onkelz da brauchte man eine Leiter um die Buchstaben
zu lesen die auf dem Breiten Rücken standen wobei der Rocker mit den Eiswürfeln schnippte .
Dresden oder Schalke haben min das dreifache da von .
Heute hat sich das schon etwas ins Politische in den Fall eher rechts verschoben obwohl es immer noch im Ramen des Fußball
ist wo die Deutschen jugendlichen sich einfach gehen lassen das war immer so das kann immer wieder passieren egal ob das jetzt stimmt oder nicht .

21.10.2019 - 08:38 - Frankiboy51

20.10.2019 - 01:12 - mistfink

Naz i ist ein Wort, welches Reviersport hier nicht gerne lesen möchte....man könnte genauso Sonnenbrillen verteilen und so tun, als gäbe sie es gar nicht....pfui Reviersport


20.10.2019 - 01:10 - mistfink

Ich bin seit 45 Jahren glühender Anhänger von RWE. Aber ich gehe schon seit Jahren nicht mehr ins Stadion (in keins). Jetzt mag mir die Allgemeinheit vorwerfen, dass ich den Naz is klein beigebe....das tue ich selbstredend nicht. Aber ich bin nicht mehr in der Verfassung, diesen Leuten die Ohren lang zu ziehen, mich überhaupt zu wehren oder gar wegzurennen. Das soll nicht heißen, dass ich vor den Naz is kapituliert habe, aber vor Ort kann ich mich nicht mehr wehren. Mal wieder eine Aktion, für die man sich eigentlich nur schämen kann.....das müssen die jüngeren Leute an sich nehmen, so wie wir damals.<br/>


20.10.2019 - 00:35 - Frankiboy51

Rund 120 Problemfans vs. Über 10.000 Teilnehmer .
Gratulation, sehr mutig, ohne Latten und Stangen.

21.10.2019 - 08:35 - Frankiboy51

19.10.2019 - 23:47 - Re(W)nE

Gerade die sogenannten "Problemfans" sind doch immer die, die so viel Wert darauf legen, so unpolitisch zu sein!?
Würde mich nicht wundern, wenn an der Geschichte was dran ist, würde mich aber auch nicht wundern, wenn es da nur einen kleinen Streit gab und nun einiges dazugedichtet wird, um eine reißerische Schlagzeile zu generieren. Also ich war nicht dabei, aber sollte es so gewesen sein, wie berichtet, dann kann man sich als RWE Fan nur dafür schämen.


19.10.2019 - 23:21 - Pimmel07

Meist ist von „Problemfans“ die Rede. In der Tat, diese Leute haben jede Menge Probleme, die sie auf den Nasen anderer Leute abladen. Ich will hoffen, dass da niemand zu Schaden kam. Peinlich, diese Spinner.


19.10.2019 - 22:45 - rwekopo

Warum bringen uns diese Idioten immer weiter in Verruf?Warum nur,ich fasse es nicht!Nebenbei bemerkt,bezeichnet diese Individuen nicht weiter als RWE_Fans!Zum Fremdschämen!

21.10.2019 - 08:32 - Frankiboy51

19.10.2019 - 22:41 - rotweissmarkus

Düssel-Eddy möglich das weis keiner, wir können hier nicht frei reden .
Kompliment an RWO ihr habt ein guten Trainer und wenn es darauf ankommt macht RWO sein Ding .


19.10.2019 - 22:30 - Düssel-Eddy

Ob da auch wieder die dabei waren, die mit ihren dortmunder "Freunden" die Oberhausener nach dem Spiel in Dortmund in Oberhausen "besucht" haben

21.10.2019 - 08:27 - Frankiboy51

19.10.2019 - 21:46 - rotweissmarkus

Ich mus aber auch sagen je nach sportlicher Situation, zbs gut in der 1 Liga, waren früher die Rw Fans sehr offensiv und egressiv
ein echtes Problem im Bundesweiten Maßstab das wissen die meisten heute nicht . Die nach Generation tritt wohl in die gleichen
Fußstapfen .Das man das ganze als Faschisten Problem nennt ist eine Mode Erscheinung genau so wie die blöden kurzen Haare.
Das was früher Häslich und komisch war ist heute schön .
Das da besonders viele Rechte sind sehe ich nicht zu mal da auch viele Türken dabei sind .
Das mit den Kurden und Türken ein tausendjähriger Konflikt wo auch Kurden Anschläge verüben wenn man die andere Seite sieht.
Mir tun die kleinen in den Kampfgebieten auch sehr leid die liegen da in trümmern und schreien, grauenhaft .

21.10.2019 - 08:24 - Frankiboy51

19.10.2019 - 21:04 - Tief_im_Westen

Wenn 120 Vollpfosten einer abgeht, weil sie unter anderem Frauen und Kinder beleidigen und angreifen, dann weißt du, du hast es mit essener Hochadel zu tun :)
War ja derselbe Haufen, der beim Namen Titz wie eine Gruppe japanischer Schulmädchen kichert

21.10.2019 - 08:20 - Frankiboy51

19.10.2019 - 20:55 - Kuk

Warum ?
Warum gehen Zuschauer eines Fußballspiels auf Teilnehmer einer Demo los,
warum werden diese verbal und tätlich angegriffen ?

21.10.2019 - 08:19 - Frankiboy51

19.10.2019 - 20:43 - Franky4Fingerz

Den rot-weissen Faschisten keinen Platz!
Vandalen gehen in Kampfmontur unter und
jetzt werden noch Frauen und Kinder von diesem
faschisten Pöbel überfallen!

Pffuuii!

20.10.2019 - 22:11 - ata1907

Mein lieber Pimmelmann,
PN is' hier, glaube ich, nicht möglich. Wir kriegen's beim nächsten Stadionbesuch aber bestimmt hin, uns auf 1 oder 10 Bieren auszutauschen. Keine Ahnung, ich mach am Bierstand auf mich aufmerksam. Ich bin dann der Typ, der in Dauerrotation den alten Klassiker "Und in der Kurve da toben die Fans und unten da spielt der RWE!" 20 Minuten durchgröhlt. Oder irgendwie sowas...
Jetzt will ich mich natürlich nicht mit fremden Federn schmücken. "The Mensch is the fuck" is' 'n Songtitel von Lattekohlertor, für mich aber die definitive Antwort auf menschliches Versagen in Richtung Mensch sein.

@Außenverteidiger: Das Deine Sichtweise ein wenig anders aussieht, dachte ich mir irgendwo. Wahrscheinlich hat unser Anton damit recht, Politik oder ähnliches hier gänzlich 'rauszuhalten. Es geht nämlich genau in diese Richtung. War mir nicht daran gelegen, ich wollte eigentlich nur meine grundsätzliche Sicht der Dinge darstellen. Trotzdem möchte ich kurz auf Deinen Kommentar eingehen:
Für mich ist kein Mensch illegal, was sich auf den Typus Mensch und die Verurteilung illegal bezieht. Passt für mich einfach nicht zusammen. Wir leben in diesen Rechtsstaat, in der es per Gesetz definiert ist, wann ein Mensch illegal ist und das ein Mensch illegal sein kann. Ich kann Dir keine Antwort geben, wie man das alles richtig und gerecht umsetzt. Wenn ich das nämlich könnte wäre ich Gott. Oder so etwas ähnliches... Ich möchte mir meine Menschenfreundschaft trotzdem beibehalten ohne immer die andere Wange hinzuhalten oder ähnliches, was Du mit Gruppenkuscheln titulierst. Du schriebst letztens halt eher was in der Art "Wut und Hass gewinnt Spiele, Spiele gewinnen macht glücklich,..." und kommst mehr über das Archaische. Von mir aus...

Ich finde es ja gut, dass Du größtenteils sachlich bleibst und Deine Meinung herausstellst. Darüber könnte man diskutieren. Alleine, ich will es nicht. Ist aber wirklich nicht persönlich gemeint! Was uns alle hier verbindet, ist unsere Leidenschaft für unseren Verein. Deshalb bin ich hier mit dabei, weil ich ansonsten keine Möglichkeit habe mich bei mir in Schleswig-Holstein mit Gleichgesinnten auszutauschen.
Und unter'm Strich macht es ja auch Bock, sich auszutauschen. Und anstrengend gehört halt mit dazu. Und warum Rente, global gesehen, pervers ist brauche ich auch nicht verstehen.

20.10.2019 - 18:13 - Pimmel07

The Mensch is the fuck - ata, Du wirst mir immer sympathischer. Gibt‘s hier eigentlich ne Möglichkeit, sich per PN auszutauschen?

20.10.2019 - 16:33 - Außenverteidiger

Abwarten wissen wir nicht.

Freue mich über das Gruppenkuscheln. Mensch ist Mensch, niemand ist illegal usw...alles Floskeln, die von uns ausgehend nicht stimmen. Welche Wirtschaftsform schlagt ihr vor? Mit der freien und sozialen Marktwirtschaft sind eure Worte nicht möglich umzusetzen. Die letzten Jahrzehnte haben wir das komplette Gegenteil bewiesen. Wir sollten dazu stehen, wer und was wir sind. Entweder will ich einen Sozialstaat oder alle Menschen glricj behandeln. Woher kommt die Kohle? So perverse Sachen wie Rente ist unmenschlich. Zumindest global gesehen.

20.10.2019 - 15:46 - schutzschwalbe

Wird hier tatsächlich darüber diskutiert, ob es manchmal nicht doch ok ist, jemanden anzugreifen ?
Etwa, wenn der eine PKK-Flagge dabei hat - die dem RWE-Pazifisten dann ein Dorn im Auge ist ( Außenverteidiger ) oder Teilnehmer der Demo sowieso alle "Sozialschmarotzer" sind (zebrapower 6069 ) ?

20.10.2019 - 15:18 - rotweissmarkus

Die Doppelmoral von Zebra richtig beschrieben in solchen Foren sollte man wenigstens wissen
aus welchem Kulturellen Hause man kommt und wo man letztlich hin gehört .Man kann oder besser sollte
alles ansprechen egal ob man eher links oder rechts steht, es geht. Rechts war früher F J Strauß wenn man so will heute ist das der Arbeiter, alles relativ.
Da sieht man wie heute alles verdreht oder falsch verstanden wird . Der Vorfall mit den Essern die morgen wider mal haha in allen Zeitungen stehen
hätte früher keinen interessiert .
Ich sage mal bis alle zum Weltbürger werden werden noch mind. Jahrhunderte vergehen . Die Kriege werden und wurden immer auf dem Rücken der armen und kleinen Leute ausgetragen .

20.10.2019 - 14:58 - goleo

@ata1907
Ein sehr guter Beitrag, den ich persönlich so unterschreibe.

Zebra hat in einigen Punkten sicherlich recht. Aber seine Art zu argumentieren, entlarvt ihn. Es gibt nicht „die Türken“ und es gibt auch nicht „die Deutschen“, die man alle in Generalhaft nehmen darf! Er möchte jegliche Kritiker mundtot machen. Und es gibt auch Türken, die nicht pro Erdogan sind. Nur sind die dann gleich Verräter. Hier nennt man das Demokratie. Und weil man sich in der Vergangenheit vielleicht nicht kritisch genug verhalten hat, bedeutet das nicht, das man dies nun auch weiter sein muss, unkritisch. Jedem Populisten und Despoten, der demokratische Instrumente abschafft, gehört kritisch hinterfragt und auf die Finger gehauen. Egal aus welchem Land. Und da wird Erdogan nicht ausgeklammert. Der Unterschied ist auch, das man dies in unserem Land öffentlich auch tun darf!

Was auch gerne missbraucht wird , sich hinter dem Deckmantel des Rassismus zu verstecken, um damit Erdogans Handeln zu rechtfertigen. Der führt gerade einen Krieg gegen eine andere Bevölkerungsgruppe.

Und um nochmal den Ursprung der ganzen Diskussion zu benennen. Irgendwelche Salutgrüße haben im Fußball nichts zu suchen! Symbole für Frieden, Demokratie, Freiheit und gegen Rassismus sind willkommen!

Stichwort Rassismus. Den wird es wahrscheinlich immer geben. In manchen Dingen bleibt der Mensch auf einem gewissen Evolutionsstand anscheinend stehen. Aber Integration muss man auch wollen. Das gilt für die Menschen der neuen Heimat genauso wie für diejenigen, die sich für diese entschieden haben.

20.10.2019 - 14:02 - ata1907

Ah, ein Politik Forum.
Ich könnte immer kotzen, wenn es Mensch gegen Mensch geht. Nur, es wird sich nie was daran ändern. Und zwar, weil der Mensch so ist. Die Menschheit hat es immer wieder geschafft, den Ast abzusägen auf dem sie sitzt, danach wieder aufzustehen und dann, wenn es so halbwegs wieder läuft, sich erneut die Schädel einzuschlagen.

The Mensch is the fuck.

Vermeide es mittlerweile, hier die Politikkeule zu schwingen. Nicht falsch verstehen: Ist alles politisch, jeder Lebensbereich. Mir ist es nur zu anstrengend geworden. Ich versuche in meinem Einflussbereich, in meinem Umfeld ein guter Mensch zu sein und hoffe, die Einstellung auch meinem Sohn mitzugeben. Auf die Frage, was mein gerade geborener Sohn mal werden soll, Fußball Verein / Gymnasium / Berufswahl, konnte ich immer zur den Kopf schütteln. Ein guter Typ, mit Blick auf seine Mitmenschen und Herz fände ich gut.
Das Leben ist hart genug und es gibt soviel Scheiße auf der Welt, mit der wir Gott sei Dank und absolut zufällig nicht so viel zu tun haben.
Einmischen ist gut und wichtig, ich bekomme die Welt aber bestimmt nicht gerettet. In meinem Dunstkreis versuche ich aber, was von Menschlichkeit zu vermitteln.

Einmal wird's jetzt nochmal politisch:
Kein Mensch ist illegal!
Seh' ich halt so. Und von anderen als Gutmensch bezeichnet zu werden, geht mir auch total auffen Sack. Bitte, lasst mich mit diesem Scheiß in Ruhe. Ich weiß, dass diese Ansichtsweise genug Angriffsfläche bietet, is' mir aber auch egal.

Trotzdem noch ein Kommentar @zebrapower, exemplarisch für 1000 andere Kommentare: Dieses ihr und wir ist nur ätzend. Es kommt immer darauf an, wie Themen von den Medien gepusht werden, wie die Stimmung im "Volk" gesteuert wird. Für mich bleibt "Falsch" aber "Falsch" und wird nie "Richtig".

Ich bitte um Nachsicht für diesen kurzen, für mich nicht politischen Diskurs. Irgendwie will man ja trotzdem seinen Senf dazu geben.

Etwas, hoffentlich, Erfreuliches:
Mistfink, mach keinen Scheiß: Bleib bei Rot-Weiss! Und Deine Blagen nimm weiterhin mit! FC Bayern passt nicht zu 'nem Essener. In diesem Sinne @Rweharry1907: Mehr als Daumen hoch! Find' ich geil!!!

20.10.2019 - 13:18 - Zebrapower6069

Dieser Kommentar wurde entfernt.

20.10.2019 - 12:46 - Zebrapower6069

Dieser Kommentar wurde entfernt.

20.10.2019 - 12:02 - dr.evel

Dieser Kommentar wurde entfernt.

20.10.2019 - 11:58 - Pimmel07

Dieser Kommentar wurde entfernt.

20.10.2019 - 11:57 - Außenverteidiger

Dieser Kommentar wurde entfernt.

20.10.2019 - 11:51 - Frankiboy51

Dieser Kommentar wurde entfernt.

20.10.2019 - 11:51 - RWEimRheingau

Dieser Kommentar wurde entfernt.

20.10.2019 - 11:36 - rotweissmarkus

Dieser Kommentar wurde entfernt.

20.10.2019 - 11:08 - Außenverteidiger

Dieser Kommentar wurde entfernt.

20.10.2019 - 11:06 - S04forever

Dieser Kommentar wurde entfernt.

20.10.2019 - 10:48 - firlefanz1905

Dieser Kommentar wurde entfernt.

20.10.2019 - 10:34 - Anton Leopold

Kann keinen Polizeibericht finden. Auch nicht beim BGS. Weiß jemand mehr?

20.10.2019 - 10:28 - Zebrapower6069

Dieser Kommentar wurde entfernt.

20.10.2019 - 09:42 - Außenverteidiger

Dieser Kommentar wurde entfernt.

20.10.2019 - 09:04 - thokau

Dieser Kommentar wurde entfernt.

20.10.2019 - 08:17 - Let‘s go Aachen

Dieser Kommentar wurde entfernt.

20.10.2019 - 02:49 - Rweharry 1907

Dieser Kommentar wurde entfernt.

20.10.2019 - 02:45 - Rweharry 1907

Dieser Kommentar wurde entfernt.

20.10.2019 - 02:33 - dr.evel

Dieser Kommentar wurde entfernt.

20.10.2019 - 02:27 - mistfink

Dieser Kommentar wurde entfernt.

20.10.2019 - 01:51 - Rweharry 1907

Dieser Kommentar wurde entfernt.

20.10.2019 - 01:21 - Rweharry 1907

Dieser Kommentar wurde entfernt.

20.10.2019 - 01:12 - mistfink

Dieser Kommentar wurde entfernt.

20.10.2019 - 01:10 - mistfink

Dieser Kommentar wurde entfernt.

20.10.2019 - 00:35 - Frankiboy51

Dieser Kommentar wurde entfernt.

19.10.2019 - 23:47 - Re(W)nE

Dieser Kommentar wurde entfernt.

19.10.2019 - 23:21 - Pimmel07

Dieser Kommentar wurde entfernt.

19.10.2019 - 22:45 - rwekopo

Dieser Kommentar wurde entfernt.

19.10.2019 - 22:41 - rotweissmarkus

Dieser Kommentar wurde entfernt.

19.10.2019 - 22:30 - Düssel-Eddy

Dieser Kommentar wurde entfernt.

19.10.2019 - 21:46 - rotweissmarkus

Dieser Kommentar wurde entfernt.

19.10.2019 - 21:07 - rotweissmarkus

Dieser Kommentar wurde entfernt.

19.10.2019 - 21:04 - Tief_im_Westen

Dieser Kommentar wurde entfernt.

19.10.2019 - 20:58 - Außenverteidiger

Dieser Kommentar wurde entfernt.

19.10.2019 - 20:57 - O7er

Dieser Kommentar wurde entfernt.

19.10.2019 - 20:55 - Kuk

Dieser Kommentar wurde entfernt.

19.10.2019 - 20:53 - RWEimRheingau

Dieser Kommentar wurde entfernt.

19.10.2019 - 20:43 - Franky4Fingerz

Dieser Kommentar wurde entfernt.

19.10.2019 - 20:39 - Red-lumpi

Dieser Kommentar wurde entfernt.

19.10.2019 - 20:25 - Außenverteidiger

Dieser Kommentar wurde entfernt.

19.10.2019 - 20:25 - Außenverteidiger

Dieser Kommentar wurde entfernt.

19.10.2019 - 20:23 - rotweissmarkus

Dieser Kommentar wurde entfernt.