Schalke-Knall

Das ist der Grund für den Bentaleb-Rauswurf

24. April 2019, 12:29 Uhr

Foto: Firo

Vor dem Revierderby reagiert Huub Stevens und wirft nach Informationen dieser Redaktion den Schalke-Profi erneut aus dem Profi-Kader. Dies hat disziplinarische Gründe.

Der nächste Huub-Hammer vor dem Revierderby gegen Borussia Dortmund (Samstag 15.30 Uhr/ARD und Sky): Nabil Bentaleb wurde nach Informationen dieser Redaktion erneut vom Training der ersten Mannschaft ausgeschlossen. Bei der Einheit der Profis am Mittwochvormittag nahm der 24-Jährige bereits nicht mehr Teil.

"Ich habe heute morgen in dieser Sache zur Mannschaft gesprochen", teilte Sportvorstand Jochen Schneider auf Nachfrage dieser Redaktion mit. Am Nachmittag bestätigte der vom Abstieg bedrohte Bundesliga in einer offiziellen Pressemitteilung, dass Bentaleb "bis auf Weiteres" mit der U23 trainieren wird. Als Begründung wurde ein erneutes disziplinarisches Fehlverhalten aufgeführt, ohne genauer ins Detail zu gehen. Nach Informationen dieser Redaktion soll Bentaleb nicht zum Deutschunterricht erschienen sein.

Bereits der vierte Rauswurf auf Schalke für Nabil Bentaleb

Für Bentaleb ist es bereits der vierte Rauswurf bei den Gelsenkirchenern. Zweimal wurde der Mittelfeldmann schon unter Domenico Tedesco wegen schlechter Trainingsleistungen aussortiert.

Weil sich der Problemprofi beim Heimspiel gegen RB Leipzig (0:1) nicht abmeldete als er zu seiner schwangeren Frau ins Krankenhaus fuhr, verbannte ihn Nachfolger Stevens Mitte März aus disziplinarischen Gründen aus dem Profi-Kader. Vor dem Spiel gegen Nürnberg war der Algerier wegen guter Trainingsleistungen beim Reservisten-Team nach drei Wochen wieder begnadigt worden und durfte zur A-Mannschaft zurückkehren.

Der Burgfrieden hielt nicht lange: nur gut zwei Wochen. Nun folgte am heutigen Mittwoch das nächste Negativ-Kapitel. Erneut handelt es sich um eine Strafversetzung des Linksfußes, der im Sommer 2017 für 19 Millionen Euro von Tottenham Hotspur zu den Königsblauen wechselte.








Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

25.04.2019 - 23:33 - Schalker1965

@easybyter
Tedesco ist der Hauptverantwortliche für unsere derzeitige Situation. Er hat es hinbekommen, einen völlig verunsicherten desolaten Haufen, ohne jedwedes Selbstvertrauen, ohne Hierarchie und ohne Zusammenhalt zurückzulassen. Seine Theoriekenntnisse in allen Ehren aber für einen guten Trainer benötigt man insbesondere in schwierigen Situationen andere Qualitäten. Der Mann hatte offensichtlich keinerlei Sozialkompetenz und keinerlei Führungsqualitäten. Anders sind die irreparablen Zerwürfnisse mit den Spielern wie Höwedes, Avdijaj, Di Santo, Naldo, Fährmann, Rudy, Harit, Uth nicht zu erklären. Zum Schluss hatte er die Kabine völlig verloren, so dass dem neuen Sportvorstand nichts mehr übrig blieb, als DT endlich zu feuern. Viel zu spät, wie wir jetzt sehen. HS konnte den Schalter nicht mehr umlegen, möglicherweise auch deshalb, weil viele dieser Söldner mit Schalke längst abgeschlossen haben, wie das jüngste Beispiel Bentaleb zeigt.
Aber DT trägt natürlich nicht die alleinige Verantwortung. Vielmehr hätte Heidel bzw. auch der AR viel früher einschreiten und DT feuern müssen. Vielleicht hätte ein neuer Trainer spätestens zu Beginn der Rückrunde noch etwas bewegen können. So ist der gesamten Führungsebene ein Totalversagen anzulasten!
Schließlich ist auch die Ansammlung geldgeiler Söldner in erheblichem Maße mitverantwortlich. Aber wenn eine Vielzahl von Spielern vom Trainer öffentlich vorgeführt und verbrannt wird, dürfte nachvollziehbar sein, dass sowohl von den betroffenen Spielern, als auch vom Team - wenn man unter diesen Umständen überhaupt noch von einem Team sprechen kann - nicht mehr viel zu erwarten war.

25.04.2019 - 14:19 - easybyter

@Schalker1965
Auch wenn Sie es immer wieder schreiben, Tedesco ist ein guter Trainer und dieser "Anfängertrainer" hat immerhin mit der Mannschaft die Vizemeisterschaft geholt. Die Neuverpflichtungen schlugen nicht so ein, wie Viele das erwartet hatten, so gingen die ersten 5 Spiele verloren und dazu kam dann noch, dass fast der gesamte Sturm ausfiel. Was Huub Stevens jetzt erreicht hat, hätte Tedesco sicher auch hinbekommen. Es muss andere Gründe für das Versagen geben als den Trainer. Schauen Sie sich doch einmal die Liste der Trainer an, die inzwischen auf Schalke gearbeitet haben. Sind das alles Versager? Wieso bringen viele Spieler auf Schalke nicht das auf den Platz, was sie bei anderen Klubs geleistet haben? Es muss dafür Gründe geben, die man nicht am Trainer festmachen kann.

25.04.2019 - 12:52 - Rickenj

Rangnick, Breitenreiter, Weinzierl, DiMatteo, Stevens, Tedesco, Heidel, Tönnies... alles Kollegen die für den FC SCHALKE 04 tätig waren, oder eben immer noch tätig sind (aber das ist jetzt auch Wurst)...
denn die Kollegen, deren Namen ich jetzt Chronologisch gleichfalls auflisten könnte, diese sogenannten Spieler die unsere Farben tragen, sind in vielerlei Hinsicht lediglich vom Vertragspapier her für unser Schalke tätig. Wenn man sich mal entschieden hat, Profifußballer zu werden und dann auch noch das immense Glück hat, diesen Beruf beim geilsten Club der Welt ausüben zu dürfen, verdammt noch mal... dann reiß ich mir doch den Arsch auf und bringe 100% Leistung, an jedem Tag, bei jedem Wetter! Ich hab die Schnauze gestrichen voll, von den Lippenbekenntnissen einiger Spieler, die nach einem verkorksten Spiel von Einsicht und Analyse reden und dass man sich an die eigene Nase fassen muss und solch einen Schwachsinn.
Aufräumen und Auskehren, so sollte die Devise für 2019/2020 lauten und einigen dieser scheiß Rasenmillionäre muss ein für alle mal klar gemacht werden, das von einem Profifussballer nicht mehr oder weniger verlangt wird, als von jedem normal arbeitenden Menschen auch... nämlich Disziplin, Einsatzbereitschaft und der absolute Wille seinen Job gut zu machen... fangt wenigstens am nächsten Samstag damit an!
Glück Auf...

25.04.2019 - 09:52 - Schalker1965

Kein Sportvorstand geht eigenmächtig auf Einkaufstour. Sämtliche Transfers dürften mit dem Trainer abgesprochen und vom AR abgesegnet worden sein. Heidel hat jahrzehntelang unter Beweis gestellt, dass er seinen Job versteht. Und jetzt soll er Schalke vor die Wand gefahren haben? So ein Unfug. Im Übrigen ist für die sportliche Ausbildung und Weiterentwicklung einer Mannschaft ausschließlich der Trainer verantwortlich. Hier hat Heidel mit DT tief in die Tonne gegriffen! Und ein weiterer Vorwurf ist Heidel zu machen, dass er nicht viel früher eingegriffen und diesen Anfängertrainer rausgeschmissen hat. Die Zerwürfnisse des Trainers mit der Mannschaft und dessen Unfähigkeit aus dem vorhandenen Material ein Team zu bilden, war schon früh in der Saison nach außen erkennbar. Erst recht für Heidel, von dem man erwarten muss, stets die Nähe zur Mannschaft und zur Kabine zu suchen.

25.04.2019 - 09:13 - Micha W.

Ich lese hier immer nur Heidel. Wer hat den die Einkäufe abgesegnet? Der Fisch stinkt immer zuerst am Kopf.

25.04.2019 - 01:19 - Alles für Schalke

Also, "Hackfresse" ist ja nun wirklich keine Bezeichnung, über die man sich aufregen muss. Das ist in der Tat eine eher harmlose Bezeichnung, auch für einen Bentaleb.

Und das Heidel-Bashing kann ich wenig nachvollziehen. Für viele seiner Transfers wurde er gefeiert. Einen Uth, der in jedem 2. Spiel in der BL getroffen hat, musste man holen. Auf Schalke werden Spieler halt fast immer schlechter. Das liegt an der von der Presse aufgehetzten überkritischen Publikum, also auch an uns allen!

Was aber auch stimmt ist das, was @RWO Oldie schreibt. Holt man sich einen Heidel und gibt ihm nicht die Zeit, seine Konzepte umzusetzen, dann wird das auch nix. Bei Mainz war er auch deshalb erfolgreich, weil man ihm die Zeit gegeben hat. Die Geduld gibt es auf Schalke nicht und das liegt vor allem auch an der hetzerischen Presse. Niemand haut dazwischen! Tönnies müsste das tun, aber weil er Angst hat, selbst negativ in der Presse zu stehen (Themen gibt es genug.....), ist er befangen und macht nix! Deshalb muss er weg!

Aber zurück zum eigentlichen Thema: Huub hat durchgegriffen, das gefällt mir! So muss es ein! Dass Bentaleb aber erneut wegen Disziplinlosigkeit auffällt, ist untragbar! Der muss auch finanziell bluten, eine Vereinsgeldstrafe sollte irgendwie verhängt werden. Wenn er den Deutsch Unterricht schwänzt, erfüllt er in diesem Punkt seinen Vertrag nicht und da wäre eine Geldstrafe mehr als angemessen und möglich!

Alles für Schalke!

25.04.2019 - 00:14 - Bayerischschalke

Genau, weg mit dem Metzger.
Wir hätten in den letzten Jahren so schöne Derbys gegen RWE in der Regionalliga haben können... ein bisschen Denken kann manchmal helfen... wenn man kann...

24.04.2019 - 22:12 - roadrunner74

@Menas:
Sie kommen anscheinend nicht aussem Pott sondern aus einem Elfenbeinturm mit rosa Blümchen und Eididei...

Die Bezeichnung "Hackfresse" kommt aus dem Ruhrpottdeutsch und bezeichnet Menschen als arrogant und egoistisch mit einem dümmlichen Gesichtsausdruck. Und ich finde damit isser noch gut weggekommen.

Glück Auf!

24.04.2019 - 21:37 - Libuda63

Super Einkauf. Gegen einen guten Gegner war der nie zu sehen ähnlich wie Embolo, Kono, Sane etc. Geld verbrannt
sonst nichts. Aber als eingetragener Verein und mit einem Metzger als Präsidenten wird die Zukunft rosig

24.04.2019 - 21:04 - jso59

wer einen Metzger zum Vorstandsvorsitzenden macht.... wie ARM ist das den
auf geht's Schalke 04 der Tönnies braucht eine Bühne!!!

24.04.2019 - 20:48 - Menas

"roadrunner", aus welchem Elternhaus kommen Sie denn. Ihre Umgangssprache "Hackfresse" spricht Bände. Nur traurig, dass dieser Kommentar auch noch frei geschaltet wird.

24.04.2019 - 18:01 - Kuk

Zwei Suspendierungen 17/18, mindestens zwei in der noch laufenden Saison !
Wie lange hat der Vertrag ?
Wie lange möchte sich S04 das antun ?

24.04.2019 - 17:13 - Lajos

Warum wurde Bentaleb eigentlich gerade vor dem Nürnberg-Spiel begnadigt? Weil Serdar gesperrt war, ansonsten gibt das alles keinen Sinn. Dieser hochbegabte Spieler hat und wird es nie verstehen, was es bedeutet in einer GEMEINSCHAFT Profi zu sein und sein persönliches Ego hinten stehen zu lassen. Das gleiche gilt auch für Mendyl oder Harit, auch sie haben es nicht verstanden. Hat man sich vor diesen Verpflichtungen nicht intensiv über ihre Charaktereigenschaften erkundigt? Das gleiche gilt auch für Kono, der Trainer Weinzier öffentlich beleidigte und beschimpfte und von Heidel und Tedesco begnadigt wurde. Warum hat man sich vor der Verpflichtung von Mascarell nicht über dessen körperlichen Zustand informiert? Das ist hanebüchen, was bei uns getrieben wird. Was sagt eigentlich unser Kontrollorgan über diese Missstände? Diese Millionentransfers mussten doch alle durch die Kontrollorgane um Clemens Tönnies. Wir sind seit Jahren spitze, aber nur in den verpflichteten Millionenflops.

24.04.2019 - 16:59 - RWO-Oldie

Wer klein denkt, wird klein werden.
Wer einen Manager aus der Provinz holt (wo er durchaus funktioniert hat) darf sich nicht wundern, wenn er dann auf Mainz-Niveau endet.
Nicht Heidel hat die Fehler zu verantworten - er hat genauso agiert, wie in Mainz. Nur das er mehr Geld zur Verfügung hatte. Das Beute-Schema für neue Spieler war sehr ähnlich und die Trainer-Auswahl ebenso. Weinzierl ein Einsteiger mit guten Erfolgen im Mittelmaß, Tedesco einer, wie Tuchel.
Was er nur nicht verstanden hat: Auf Schalke gibt es zwar mehr Geld, aber dafür keine Zeit und Null-Toleranz, wenn es nicht läuft.
Bei Mainz würde heute keiner wirklich nervös werden. Sechs Punkte vor der Relegation. Viel mehr kannst Du mit Mainz nicht erreichen.

Fazit: Die Vereinführung schafft es nicht, eine hochkarätige sportliches Führungsgremium aufzustellen. Da liegt das Problem. Und es ist keine Lösung in Sicht.

24.04.2019 - 16:51 - Spieko

was für eine widerliche Bezeichnung...schau mal selbst in den Spiegel..

24.04.2019 - 16:44 - roadrunner74

Diese Hackfresse...hoffentlich macht der kein einziges Spiel mehr

24.04.2019 - 16:15 - lad04

Ja große Visionen in Beton . "große Fußballer" für viel Geld welches nun fehlen wird. Der hat wirklich ganze Arbeit geleistet. War wohl alles doch eine Nummer zu groß für den ausgezeichneten Fachmann. Und nein ich kanns sicher nicht besser, ist aber auch nicht mein Job. Wenn ich mir das ansehe - Mannschft kurz vor den Abstiegsplätzen - kann ich nichts Gutes an seinem Schaffen erkennen. Kein sportlicher Erfolg, keine Leistungsträger und gehalten, kein Transfer der eingeschlagen hat, keine Wertsteigerung (abgesehen von Nübel) ...

24.04.2019 - 15:45 - yayabinx

Der Heidel hat komplett Schalke für dumm verkauft.

24.04.2019 - 15:36 - jd19521

Herr Heidel hat doch finanziell wie sportlich den gesamten Verein ruiniert!
Max Meyer und Leon Goretzka ablösefrei ziehen lassen! Im Sommer 2018 nur mittelmäßige Graupen verpflichtet und in die Breite investiert anstatt mit dem CL-Geld in die Spitze!
Und dann zur Krönung: Der Matondo-Königstransfer im Winter! Rabbi M. hat ja in den 1 1/2 Spielen, die er bisher überhaupt für den S04 zu machen imstande war, keine einzige vernünftige Flanke vors Tor gebracht und kein einziges erfolgreiches Dribbling gezeigt!
Dazu die größenwahnsinnigen Investitionen auf dem Vereinsgelände - Irrsinn für eine Mannschaft, die zurzeit bestenfalls auf Zweitliganiveau spielt. Infolgedessen auf dem Vereinsgelände in den letzten Monaten eine Baustellenatmosphäre, in der die Schwachmatiker der Schalker Mannschaft vermutlich schon beim Training psychisch zu schwächeln drohen...
Das alles ist für einen gestandenen Schalkefan kaum noch zu ertragen!
Es sei denn, im Derby wird gekämpft, gegrätscht und gepunktet, woran man im Moment kaum noch zu glauben hofft...

24.04.2019 - 14:55 - Frankiboy51

Hier riecht es aber streng.

24.04.2019 - 14:21 - vanbasten

Nee besser bleiben die Schafe alleine.

24.04.2019 - 14:19 - yayabinx

Habt ihr die Pressemitteilung gelesen? Wird suspendiert. Erneute disziplinarische Verfehlung. Das könnte mal etwas genauer begründet werden? Wieso werden die Fans hier nicht richtig informiert, warum sich der Herr nicht konsequent in die Gruppe integriert? Ich würde ihn einige Trainingseinheiten extra schieben lassen. Aber der Fröhling der wird das eh machen.

24.04.2019 - 14:18 - vanbasten

Ganz einfach.
Eliminieren , solche Gurken braucht kein Verein.
Soll wieder Schaafe hüten gehen.

24.04.2019 - 13:40 - Hüller

Das ist aber ein Schalke-Knall !!!! Der sieht sich doch schon länger bei einem anderen Fußballverein.

24.04.2019 - 13:26 - yayabinx

Hast Du den Artikel nicht gelesen? Bentaleb wollte anscheinend nur einer im Verein haben und spielen sehen. Wahrscheinlich hat Tedesco keine Wahl gehabt und musste ihn aufstelllen weil Heidel das so wollte. Mal sehen was in der Pressemitteilung rauskommt.

24.04.2019 - 12:40 - Schalker1965

Schmeißt diesen Tedesco-Liebling doch endlich raus. Das ständige Theater mit diesem Typ ist doch unerträglich. Nur schade um die hohe Ablösesumme, die Heidel einst gezahlt hat. Totale Fehlinvestition!