KFC-Geschäftsführer rechnet mit Team ab

23.03.2019

Uerdingen-Krise

KFC-Geschäftsführer rechnet mit Team ab

Nach der spielerisch kaum zu unterbietenden Leistung des KFC Uerdingen gegen Drittliga-Abstiegskandidat Carl Zeiss Jena ist der rechten Hand von Präsident Mikhail Ponomarev mächtig der Kragen geplatzt. Der KFC ist nun schon seit elf Spielen ohne Sieg.

In der Nachspielzeit, unmittelbar vor dem Ende des Spiels, wäre es fast passiert: Nur der Pfosten, die Latte und eine Fingerspitze von KFC-Torhüter Robin Benz in Kombination verhinderten die Niederlage der Krefelder in Jena. Für beide Mannschaften war es das elfte Spiel in Folge ohne Sieg.


Die sportliche Krise des KFC Uerdingen führte zum Abrutschen des Traditionsklubs vom dritten Platz in der Hinrunde zum aktuellen zehnten Rang. Ein absolut enttäuschendes Abschneiden nach der Winterpause. Am Mikrofon von "Magenta Sport" machte nun Uerdingens Geschäftsführer Nikolas Weinhart in der Halbzeitpause seinem Ärger über die spielerische Ödnis beim Krefelder Drittligisten gehörig Luft.

KFC-Geschäftsführer: "Da platzt einem der Ar***!"

Weinhart nutzte das Wort "grausam" im Bezug auf die fußballerische Leistung. Der KFC-Geschäftsführer weiter: "Den Scheiß kann man sich kaum antun. Ich glaube, es gibt wenig Menschen, die Spaß an diesem Fußballspiel haben."


Es müssten jetzt nicht nur "einzelne Spieler in die Pflicht genommen werden, sondern jeder sollte sich diese Halbzeit mal angucken." 

Weinhart sprach seiner Mannschaft neben fehlenden spielerischen Lichtblicken auch die nötige Aggressivität ab und befand bei "Magenta Sport": "Irgendwann platzt einem der Ar***!"


Die Spieler müssten "mal wieder zeigen, warum spiele ich Fußball? Weil ich Spaß am Fußball haben möchte und weil ich erfolgreich sein möchte. Aber das ist einfach nur [nach dem Motto]: Ach ja, schönes Wetter heute. So geht es nicht."

Am nächsten Spieltag (Freitag, 29. März 2019, 19 Uhr) empfängt der KFC Uerdingen den 1. FC Kaiserslautern in Duisburg zum Duell - eine Chance für die KFC-Akteure, Weinhart durch einen eventuellen Sieg wieder gnädig zu stimmen. jt

Kommentieren

27.03.2019 - 22:23 - Eierloser Eiermann

Die Spieler haben keine Eier ...

27.03.2019 - 21:48 - Überdingen

KFC UERDINGEN 05....Lebensinhalt für Fans aus dem Amateursport.

25.03.2019 - 09:43 - KFC.

Unabhängig von seiner sonstigen Leistung teile ich seine Einschätzung: "Den Scheiß kann man sich kaum antun. Ich glaube, es gibt wenig Menschen, die Spaß an diesem Fußballspiel haben."
Wir sehen uns dann am Freitag ;)

24.03.2019 - 23:07 - Jünther, Jötz und Jürgen

... noch mal.
Wir. Also Jünther, Jötz und ich sind zufrieden da wo wir sind.
Nostalgie nein, Romantik schon. Viktoria ist enorm erfolgreich. Verballern seit Jahren Millionen um aufzusteigen, Spielen in der Regel vor unter 1000 Zuschauer.
Gestern habe ich die 1 HZ auf der Fantribüne der Viktoria gesessen. Waren alles 40-60 jährige Fans die ebenfalls romantisch von früheren Fusionen schwärmten. Stimmung war 0.

Rödinghausen ist mir in der Vergangenheit tatsächlich noch nicht als erfolgreicher Fußballverein aufgefallen. Ich lasse mich da gern belehren. Das mit den Mitgliedern hast du nicht verstanden. Mit dem Mitgliedsbeitrag hat das wenig zu tun , eher mit dem Stimmrecht. Aber einen kleinen Exkurs wird es in den nächsten Monaten von entsprechenden Vereinen geben. Es geht darum wer bestimmt welche Ausgliederung wie über die Bühne geht. Bei Hannover 96 konnte man das in den letzten Monaten verfolgen. Ist für Herrn Kind nicht so toll gelaufen.

Und der Unterscheid zwischen einem Mäzen und einem Investor solltest du noch einmal nachschlagen.

24.03.2019 - 22:21 - Philosoph

Ich liebe diese nostalgischen Vermutungen wie Ein Verein gehört den Mitgliedern. Ich werde dann sofort Mitglied, nehme an Versammlungen Teil und rette die Welt und dies mit 250€ Mitgliedsbeitrag.Dann hab ich jetzt endlich verstanden warum Wuppertal, Uerdingen, Oberhausen und Wattenscheid so klamme Kassen hat. Es liegt an den Mitgliedern. Aber warum sind Viktoria Köln und Rödinghausen so erfolgreich? Wegen der Mitglieder. Das amüsante an deinen Ausführungen ist doch das der zurückgeholte Verein da ist wo er ist ,weil man ihn amateurhaft führt seit Jahrzehnten wie bei allen anderen Vereinen auch bis auf wenige Ausnahmen.Und nochmal ja auch in Krefeld ist es so und war es so. Ich rede von den Entscheider der letzten 35 Jahren. Aber mit einem gravierenden Unterschied zu damals; der heutige Mäzen zahlt aus seinem Portemonnaie, die Vorvorgänger haben das Geld von mehreren Transfererlösen, Sponsoren etc verbrannt.Und am Ende sind eh alle weg, und der Verein platt und am Boden wie immer. Dann kommen vielleicht die Mitglieder und sammeln.

24.03.2019 - 22:03 - Jünther, Jötz und Jürgen

@ Philosoph
Glücklich sind die Ahnungslosen. Und die, die kleine Unterschiede erkennen.
Ein Verein gehört den Mitgliedern, eurer euch schon lange nicht mehr. Das ist das Entscheidende. Wenn die Mitgleider nicht das machen was befohlen - Ende Gelände.
In Wuppertal hat man sich eben seinen Verein zurückgeholt. Mit allen Konsequenzen. Und das ist GUT so. Wenn Herr Runge heute hilft, ist dass seine Herzenssache und kein Investment.
Egal was in den nächsten Wochen passiert - wir wuppen das!

24.03.2019 - 21:32 - Philosoph

Das schlimme an der Sache ist nicht die eine Hand sondern die Vielzahl an falschen Händen, sprich eurem Ex Mitarbeiter und unser jetziger Geschäftsführer. Aber ob 1 Mäzen oder 1 Präsident, es gibt genug negative Beispiele bei allen genannten Vereinen. Es ist immer einfach mit dem Finger auf andere zu zeigen. Aber was ist denn aktuell in Wuppertal besser oder professioneller? Eintrittskarten doppelt zu verkaufen, keine Sanitäter, 50 Minuten anstehen für eine Bratwurst, Morddrohungen damals gegen Runge Eklat mit Borussia Wuppertal usw. In Essen Fraktionen gegen Welling, Uhlig usw. Wattenscheid mit Peter dem großen jetzt usw. Klingt vielleicht komisch, ist es aber nicht... Und ja selbst wenn der Mäzen aufhört und der Verein dann Liga 7 spielt und viele sagen werden: Haben wir Euch doch gesagt, bleibt man treu..

24.03.2019 - 20:06 - Jünther, Jötz und Jürgen

An diesem Russenprojekt ist eins wirklich prima.
Wie man es eben nicht machen sollte. Wie in anderen Vereinen derzeit diskutiert, soll die 1. Mannschaft ausgelagert werden um für Investoren interessanter zu werden.

In Wuppertal, Essen, Wattenscheid kann man das Modell als abschreckend zu Grunde legen. Vielen Dank an den KFC. Ohne Widerspruch den Verein in die Hand eines ....... zu legen wird es in den o.g. Städten niemals geben.

24.03.2019 - 12:58 - rwekopo

Sag mal,Überdingen,bekommt Dir die Nachtschicht nicht?

24.03.2019 - 11:21 - firlefanz1905

@Bahnschranke
und, wenn schon, kann dir doch egal sein. als nicht kfc´ler.

24.03.2019 - 11:09 - Bahnschranke

Ohje KFC .... wie verblendet kann man sein, dass man immer noch alles was da passiert als „Richtig und Normal“ ansieht. Uerdingen hat seine Seele verkauft.... seht es ein.

24.03.2019 - 10:10 - Philosoph

Dieser Selbstdarsteller ist einfach nur unerträglich. Aber wahrscheinlich mit dem Präsidenten aufgrund seiner Sozialkompetenz auf Augenhöhe,Ironie aus. Es ist einfach nur noch peinlich mit diesem bunt zusammengewürfelte Truppe, welche untrainierbar scheint. Wenn ich mir die Dynamik, die Passgenauigkeit von vielen Exprofis anschaue, frage ich mich wie viel Wodka die beim Transfer gemeinsam getrunken haben. Das ist einfach eine Frechheit was diese Mannschaft, besser dieser Haufen seit Wochen leistet. Ein Schorch, Öztürk etc. waren zwar auch limitiert aber haben zumindest kämpferisch überzeugt. Selbst die Jungen Spieler wenn sie mal reinkommen wie Pflücke sind nicht in der Lage Ecken und Flanken zu schlagen. Es wird Zeit das wir gegen Essen rausfliegen und dann erstmal einen kompletten Neuaufbau machen. Liga ist mir egal. Danny Rankl hat jetzt übrigens 17 Hütten, ja ok in der Oberliga aber er in einer intakten Mannschaft würde auch in Liga 3 mehr Tore schießen als diese Proletarier. Kevin G wenn ich höre er kämpft usw.. Da passt die Anekdote von Stefan Krämer auf die Frage warum er denn verpflichtet wurde : Ich dachte für das rechte Mittelfeld, habe aber noch nie so einen Antifußballer trainiert.. Das ist nicht erfunden von mir, und nein ich verachte Kevin G nicht ABER wer hat ihn neben den anderen Oldtimern verpflichtet??? Das Geld hätte man anderweitig investieren müssen, ist ja zum Glück nicht meins.

24.03.2019 - 08:09 - RWO-Oldie

https://rp-online.de/sport/fussball/kfc-uerdingen/interview-mit-kfc-geschaeftsfuehrer-nikolas-weinhart_aid-23957563

Interessante, wenn man mal zurück blickt.

24.03.2019 - 04:44 - @Jane

Selten so ein selbstentlarvendes Interview gesehen. Anstatt der vielen Trainer muss unbedingt dieser Proll den Verein verlassen !

23.03.2019 - 23:54 - RWO-Oldie

eDa wir ja Dank der Aufklärung durch die KFC Fans endlich verstanden haben, dass Geld Tore schießt, sollte HerrPonomarev jetzt mal richtig akohle raushauen. Wer mit Peanuts zahlt, bekommt halt nur Affen.

23.03.2019 - 23:13 - Überdingen

rwekopo....lass es....und Du bist doch auch wieder dabei....KFC UERDINGEN - UNWIEDERSTEHLICH 05....hat wieder alle hier versammelt;)
Wenn ihr nach dem Pokalspiel plötzlich keine Probleme mehr habt....was dann wohl hier los ist????;))))))
Herrlich......egal was wir liefern oder nicht.....für euch weiterhin Thema Nr1.
So...weiter streiten...;)

23.03.2019 - 23:12 - rwekopo

'Werde mich zum KFC nochmals äussern,aber nicht mehr heute.So ganz geht mir dieser Club nicht am Poppes vorbei!

23.03.2019 - 22:36 - rwekopo

Nee,jetzt.Streiten sich jetzt RWE`ler über den KFC-Uerdingen?Wir haben doch andere Probleme,als uns über diesen künstlichen Klub zu äussern.

23.03.2019 - 20:46 - thokau

@Rolbot
Mach dir über mich keine Sorgen!
Und auch nicht über die Vertragsinhalte beim KFC Uerdingen, das machen im Zweifel die Arbeitsgerichte, da haben wir aus der Zeit unter Prof. Dr. Welling doch auch Erfahrung mit!

23.03.2019 - 20:33 - Jünther, Jötz und Jürgen

Jetzt mal im Ernst, ausserhalb der Comedie. Wundert sich wirklich jemand darüber, dass die Spieler an sich und die Mannschaft als ganzes nicht ,,funktioniert´´?

Der Russe und Weinhart sollen sich erst einmal auf der Playstation beweisen.

23.03.2019 - 20:21 - rolbot

@ thokau
Nee, iss klar! Wer bezahlt, darf die Spieler beleidigen, bedrohen und wieder rausschmeißen. Sicher ist, daß dann trotz eines gültigen Vertrages nicht gezahlt wird. Alles in Ordnung mit dir?

23.03.2019 - 20:20 - memax

Dann fliegt die Scheisse aber ganz über durch die Gegend.

Wer ohne Not einen erfolgreichen Trainer raus schmeißt, darf sich nicht wundern, wenn die Mannschaft eine passende Antwort darauf gibt. Wäre ich Russe würde ich die Blitzbirne rausschmeissen. Oder hat der Russe selber die Personalentscheidung getroffen?

23.03.2019 - 19:14 - Brückenschänke

Wie allseits bekannt: Russenklub bleibt Russenclub.

23.03.2019 - 19:12 - Wolves1963

Und Elek Schwartz hat 1956 das Team von rwe gekauft....Wahnsinn was man hier lernen kann

23.03.2019 - 18:56 - thokau

Der "dicke Russe" bezahlt diese Spieler und zwar fürstlich und zu einem erheblichen Teil aus seiner eigenen Tasche!
Deshalb hat Er jedes Recht der Welt, in die Kabine zu gehen und den Spielern zu erklären, was eine professionelle Berufsauffassung ist, wenn der Trainer dazu nicht in der Lage ist!!!
Und für die nicht so informierten RWE Fans, schaut nach bei Georg Melches und Elek Schwartz

23.03.2019 - 18:45 - Wolves1963

Das wird immer besser mit dem Commedy Verein...derjenige der alle Verpflichtet haut so auf die Kacke???

23.03.2019 - 18:28 - kfc.fan

Reviersport, bitte vernünftig wiedergeben,
Das Interview mit MagentaSport wurde in der Halbzeit geführt.

23.03.2019 - 18:09 - Wunderhase

Hat doch eine Riesenvita. Überall wo er sich versucht hat ist er kläglich gescheitert. Spielerberater?!?!?!?!? Turu Düsseldorf grosse Sprüche nicht passiert.

23.03.2019 - 18:04 - Jünther, Jötz und Jürgen

... er hat die Mannschaft doch zusammen gekauft. Da versucht jemand seinen Ar... zu retten.

23.03.2019 - 18:00 - rolbot

Bevor ihm der Arxxx platzt, sollte er sich einmal fragen, wie es zu solchen Leistungen kommen kann. Vielleicht ist einigen Spielern schon derselbige geplatzt, wenn der dicke Russe in der Kabine war.

23.03.2019 - 17:57 - Wunderhase

Da platzt dem Ar... der Ar... Das ist das Resultat wenn man keine Ahnung hat und mit Gewalt und Kohle Erfolg erzwingen möchte.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken