12.08.2018

Schalke-Hammer

Kehrer wechselt zu Paris St. Germain

Foto: firo

Thilo Kehrer verlässt Schalke 04. Der Abwehrspieler wechselt nach Frankreich zu Paris St. Germain. Schalke kassiert 37 Millionen Euro.

Transfer-Hammer beim Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 kurz vor dem Saisonstart: Abwehrspieler Thilo Kehrer wechselt zum französischen Erstligisten Paris St. Germain und zum ehemaligen BVB-Trainer Thomas Tuchel. Kehrers Vertrag bei den Königsblauen lief noch bis zum 30. Juni 2019.

Schalke kassiert offenbar mehr als 40 Millionen Euro, wie Sportvorstand Christian Heidel am Sonntagmittag verkündete. "Das ist der zweitteuerste Transfer der Geschichte, der teuerste Wechsel eines Spielers in Deutschland mit nur noch einem Jahr Vertragslaufzeit. Und er ist der teuerste Innenverteidiger Deutschlands." Bei dieser wirtschaftlichen Dimension hätte Schalke nicht mehr "Nein" sagen können. Heidel: "Wir haben auch eine wirtschaftliche Verantwortung." Deshalb hätten auch Heidels Vorstandskollegen Alexander Jobst und Peter Peters sowie der komplette Aufsichtsrat zugestimmt.

Heidel hob die positive Rolle Kehrers hervor. Heidel, Kehrer und Berater Roger Wittmann waren sich bereits über eine Vertragsverlängerung einig, als das Angebot von Paris St. Germain kam. Heidel erklärt, Kehrer hätte seinen Vertrag verlängert, wenn sich Schalke nicht mit PSG geeinigt hätte. "Thilo und auch Roger Wittmann haben zu keinem Zeitpunkt Druck auf Schalke ausgeübt", so Heidel. Die Gespräche liefen - so Heidel - bereits seit drei Wochen. "Ich möchte herausheben, mit welcher Loyalität und Gelassenheit Thilo die Gespräche begleitet", so Heidel.

Einen Nachfolger für Kehrer gibt es noch nicht. Eine spontane Notwendigkeit sieht Heidel nicht. Für die Dreierkette in der Abwehr stehen momentan Naldo, Matija Nastasic, Salif Sané und Benjamin Stambouli bereit. Zwei Innenverteidiger haben S04 verlassen: Benedikt Höwedes (Lokomotive Moskau) und Pablo Insua (SD Huesca). Gut möglich, dass Trainer Domenico Tedesco jetzt auf eine Viererkette mit zwei Innenverteidigern umsteigt.

Zu 100 Prozent perfekt ist der Wechsel nicht - aber fast. Nur noch der Medizincheck in Paris steht aus.

Autor: Andreas Ernst

Kommentieren

12.08.2018 - 18:02 - Berlin85

12.08.2018 - 14:58 - Rafio Aber den Draxler könnt ihr trotzdem behalten. Na für 20 Mios würde ich Draxler den nächsten Schritt machen lassen............

12.08.2018 - 17:20 - davidjung186

Hui, krasser Kurs. CH -alles richtig gemacht. Sehe ihn auch nicht auf dem Weltklasse Niveau wie das ein Max Meyer hat, aber mit 37 mio kann man das ein oder andere machen.

12.08.2018 - 14:58 - Rafio

Aber den Draxler könnt ihr trotzdem behalten.

12.08.2018 - 14:56 - Rafio

40 Millionen für Kehrer ! DANKE Paris

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Personen

Rubriken