„Setzen weiter auf die Jugend“

22.06.2009

Düsseldorf II: Acht Neuzugänge für den Klassenerhalt

„Setzen weiter auf die Jugend“

Der Jubel über eine grandiose Saison ist bei der Zweitvertretung von Fortuna Düsseldorf gerade erst verflogen, da geht es schon wieder in Sachen Kaderplanung für die kommende Spielzeit ans Eingemachte.

Acht Neuzugänge wird Trainer Goran Vucic beim Trainingsauftakt am 29. Juni begrüßen. Darunter fünf Leute aus der eigenen A-Jugend, die gerade erst in die Bundesliga zurückgekehrt ist. Innenverteidiger Peter Schmetz und die beiden Mittelfeldspieler Gino Mastrolonardo und Louis Klotz rücken genauso in die Reserve auf wie die Angreifer Marco Königs und Achraf Orou-Gnaou. „Wir setzen weiter auf der Jugend“, betont Obmann Ilja Ludenberg.

Hinzu kommen drei externe Neuverpflichtungen. Das sind die beiden Verteidiger Marcel Löber (MSV Duisburg II) und Felix Haas (Alemannia Aachen II), sowie Fatlum Zaskoku von Germania Dattenfeld für das zentrale Mittelfeld. „Wir haben uns zwei Plätze offen gehalten. Wir suchen noch einen Stürmer und einen Linksfuß. Damit beschäftigen wir uns aber erst nach Trainingsstart. Dann wird der eine oder andere Spieler noch von uns getestet“, erklärt Ludenberg.

Ein ganz junges Team, das sich nun eine Klasse höher beweisen muss. „Alle anderen Mannschaften in der Liga kochen auch nur mit Wasser“, hat Ludenberg keine Angst, dass die Jungspunde in der Regionalliga Probleme bekommen könnten: „Die anderen sieben Zweitvertretungen haben genauso junge Kader wie wir.“ Das Ziel ist klar: Als Überraschungs-Aufsteiger geht es zunächst darum, am Ende über dem Strich zu stehen. „Wenn wir konzentriert sind, schaffen wir das auch.“ Eine klare Aussage des Funktionärs, der natürlich auch von den erfahrenen Leuten im Team einiges erwartet: „Ben Abelski und Sebastian Michalsky müssen jetzt noch mehr Verantwortung übernehmen. Wir erwarten schon, dass sie die jungen Leute an die Hand nehmen.“

Zumindest auf der Keeper-Position hat sich überhaupt nichts geändert. Ludenberg: „Patrick Nettekoven hat verlängert. Damit bildet er weiterhin zusammen mit Maximilian Schulze-Niehues das Torhüter-Duo.“ Dann darf man sich wieder auf einen spannenden Zweikampf zweier starker Schlussleute freuen.

Autor: Christian Krumm

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken