19.05.2009

Schalke II: Trainer Markus Högner gefeuert!

Oliver Ruhnert und Sven Kmetsch übernehmen

Der FC Schalke hat im Kampf der zweiten Mannschaft um den Klassenerhalt in der Regionalliga West die Notbremse gezogen.

Opfer des außerfahrplanmäßigen Halts auf einem Abstiegsplatz in der vierten Spielklasse ist Trainer Markus Högner. Nachfolger des 41-jährigen Fußballlehrers aus Aachen, der das Amt erst vor dieser Saison übernommen hatte, sind Oliver Ruhnert und Sven Kmetsch.

Nur ein Unentschieden und sieben Niederlagen in den vergangenen acht Spielen haben die Verantwortlichen der S04-Machwuchsabteilung offenbar zu der Annahme geführt, dass Högner den freien Fall der königsblauen U23 nicht aufhalten kann. Denn da der Klub keine Lizenz für die NRW-Liga hat, droht der Reserve der Sturz in die sechstklassige Westfalenliga.

„Ausschlaggebend war der sportliche Misserfolg in den vergangenen Wochen”, sagt Uwe Scherr, der Sportliche Leiter der S04-Nachwuchs-Abteilung. „Wir haben lange darauf gesetzt, dass Markus Högner die Trendwende schafft, aber das ist ihm leider nicht gelungen.”

Dies soll in den verbleibenden drei Partien bis zum Saisonende, darunter die direkten Duelle gegen die Kellerkonkurrenten BV Cloppenburg und Wormatia Worms, Ruhnert und Kmetsch gelingen. Ruhnert war für Schalke bisher als Scout für die Junioren tätig, Kmetsch bleibt in seiner Rolle als Assistent, die er auch zuvor unter Högner inne hatte.

Ungeachtet der fraglichen Ligazugehörigkeit der Mannschaft vermelden die Schalker einen weiteren Neuzugang für ihren Unterbau. Der defensive Mittelfeldspieler Christoph Moritz (19) kommt aus der Bundesliga-A-Jugend von Alemannia Aachen und ist nach Murat Turham (SC Wiedenbrück, Angriff), Cedric Mimbala (Fortuna Köln, Abwehr), Lukas Schmitz (VfL Bochum II und Massih Wassey (Preußen Münster, beide Mittelfeld) bereits der fünfte Neue.

Autor:

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken