Für Rödinghausen

RWE-Anhang plant besondere Aktion

David Herten
24. Juli 2018, 15:15 Uhr

Die Fanszene von Rot-Weiss Essen brennt schon förmlich auf den Saisonbeginn der Regionalliga West.

Für das Auftaktspiel beim SV Rödinghausen am kommenden Samstag (28. Juli) hat der RWE-Anhang eine ganz besondere Aktion geplant.

„Ruhrpotts Unterschicht unterwegs“ heißt der Slogan der Mottofahrt. Augenzwinkernd spielen die Fans von Rot-Weiss Essen auf ihre angestaubten Stereotypen an, die den RWE-Anhang einst als pöbelnden Mob beschrieben.

Rot-Weiss Essen: Selbstironische Fan-Aktion zum Saisonauftakt

Selbstironisch heißt es in der Mitteilung der „Westtribüne Essen“ daher: „Asozialer super RWE! Getreu allen unseren Klischees fährt der arbeitslose Asimob aus Essen ohne Geld im Portemonaie nach Rödinghausen. Besoffen wie jedes Jahr, versteht sich!“

Rot-Weiss Essen: „Kramt die Kutten aus dem Keller“

Die Essener Fans werden aufgefordert: „Kramt die Kutten und eure ältesten Trikots aus dem Keller, Bauchtasche und Fischerhut zu Joggingpeitsche und Vokuhila zu Feinripp. Rot-Weiss Essen meldet sich zurück aus der Sommerpause. Also macht den Gästeblock im Rödinghauser Wiehenstadion zu dem, was er ist: Ein widerwärtiger Schweinekäfig!“

Fußball wird übrigens auch noch gespielt. Anpfiff ist am Samstag um 14 Uhr.

Autor: David Herten

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren