13.07.2018

Fortuna

Das Düsseldorfer Stadion bekommt einen neuen Namen

Foto: firo

Fortuna Düsseldorf trägt seine Heimspiele künftig in der "Merkur Spielarena" aus. Der Aufsichtsrat entschied sich nun für den neuen Sponsor.

Nach dem Aufstieg in die 1. Fußball-Bundesliga ändert sich bei Fortuna Düsseldorf einiges. Das betrifft nicht nur den Kader, der mit zahlreichen neuen Spielern verstärkt wurde, sondern auch das Stadion. In Zukunft spielt die Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel nicht mehr in der "Esprit-Arena", sondern in der "Merkur Spielarena". Am Freitag stimmte der Aufsichtsrat der Namensänderung des Stadions zu.

Die Gauselmann-Gruppe, Betreiber von rund 250 Spielotheken, hat sich die Rechte am Stadionnamen gesichert. Wie die Westdeutsche Zeitung berichtet, gilt der Vertrag bis mindestens 2024 und maximal für die kommenden zehn Jahre.

Das erste Bundesliga-Spiel nach der Namensänderung bestreitet die Fortuna am Samstag, 25. August um 15.30 Uhr. Am ersten Spieltag ist dann der FC Augsburg in Düsseldorf zu Gast.

Autor: RS

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken