07.07.2018

RWE

Aufstiegskampf - Lucas glaubt fest an eine "gute Saison"

Foto: Kevin Lenk

In der Halbzeitpause des Jubiläumsspiels bei TuS Helene sprach RWE-Sportdirektor Jürgen Lucas über die Saisonziele in der Regionalliga West. Den Fans möchte er mehr bieten.

Rot-Weiss Essen hat den Test bei TuS Helene mit 17:0 gewonnen. Für Essens Sportlichen Leiter Jürgen Lucas war es auch eine Reise in die Vergangenheit. „Wir waren nicht nur sportlich erfolgreich, ich habe hier auch viele Freundschaften geschlossen. Wir haben wunderbare Feste gefeiert und viele erfolgreiche Spiele absolviert“, blickt Jürgen Lucas in seiner Halbzeitrede beim 17:0-Kantersieg über TuS Helene zurück auf seine Zeit in Altenessen. „Die zehn Jahre, die ich hier erleben durfte, möchte ich nicht missen.“

Seit mittlerweile ebenfalls zehn Jahren ist der 48-Jährige nun beim großen Nachbarn aus Bergeborbeck tätig. Nachdem der Ehrengast Otto Rehhagel die Gäste zur realistischen Einschätzung dieses Testspiel-Ergebnisses und der bevorstehenden Aufgaben ermahnte, wandte sich Lucas an die anwesenden Fans von RWE: „Für alle Rot-Weissen freue ich mich auf eine erfolgreiche Saison. Ich hoffe, wir können dieses Mal unsere Erwartungen erfüllen.“

Ich kann garantieren, dass alle richtig fleißig sind und richtig Gas geben
Jürgen Lucas

Der Direktor Sport von RWE nahm auch direkten Bezug auf Rehhagels Worte: „Herr Rehhagel hat es gesagt. Ohne Fleiß kein Preis. Ich kann garantieren, dass alle richtig fleißig sind und richtig Gas geben. Wir freuen uns, wenn es Ende des Monats los geht.“

Lucas glaubt, dass es gute Chancen gibt, dass die Essener um den Aufstieg mitspielen, er betonte aber: „Grundsätzlich ist es unsere Pflicht als Rot-Weiss Essen, die Chancen als gut einzustufen.“ Zum ersten Mal seit Jahren wird der Meister der Regionalliga West direkt aufsteigen und nicht in die Relegation müssen.

Dieser Umstand ruft aber auch die Konkurrenz auf den Plan. „Weil es eben dieses Jahr so ist, sind wir nicht der einzige Verein, der nach oben möchte und viel investiert hat“, mahnt Lucas, der ergänzt. „Es gibt in der Regionalliga West nach wie vor einige Vereine, die bessere finanzielle Möglichkeiten haben - aber dahinter wollen wir uns nicht verstecken."

Dem 48-Jährigen ist aber auch wichtig, dass die Fans in Essen wieder auf ihre Kosten kommen: „Ich bin fest davon überzeugt, dass wir eine gute Saison spielen und die Zuschauer wesentlich besser gelaunt nach Hause schicken als in den vergangenen zwei Jahren.“

Unterstützung bekommt Lucas aus den eigenen Reihen. Offensivspieler Kai Pröger springt seinem Direktor Sport zur Seite: „Da stimme ich ihm zu. Ich denke, das ist das Ziel von uns allen – und daran arbeiten wir.“

Autor: RS

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken