Sportfreunde holen ehemaligen Viktoria-Köln-Spieler

22.06.2018

Lotte

Sportfreunde holen ehemaligen Viktoria-Köln-Spieler

Foto: Thorsten Tillmann

Die Sportfreunde Lotte haben am Freitagabend ihren zehnten Sommer-Zugang vorgestellt. Dabei hatte dieser Spieler noch vor rund zwei Monaten einen Wechsel nach Lotte ausgeschlossen.

"Ich mag den Verein und die Spieler nicht. In den bisherigen Spielen mit dem VfL dort haben sie alles getan, um das Spiel kaputt zu machen. In diesem Jahr lief die Rasenheizung nicht, im Jahr davor haben sie vor dem Spiel zwei Stunden lang den Rasen gewässert. Ich kann Ihnen jetzt schon sagen, dass ich ganz bestimmt nicht nach Lotte gehen werde", sagte Jules Reimerink, der zuletzt beim VfL Osnabrück unter Kontrakt stand, Anfang Mai der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

Nun wechselt er aber doch nach Lotte. Der Niederländer unterschrieb am Lotter Kreuz einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2020. "Ich hatte gute Gespräche mit der sportlichen Leitung und habe mich mit Manfred Wilke auch über meine Aussagen über den Verein von Anfang Mai ausgetauscht. Ebenso habe ich diese gegenüber meinen zukünftigen Mitspielern erklärt. Es war damals eine emotionale Situation für mich. Dieses Thema ist abgeschlossen. Ich freue mich auf die Jungs und die kommende Zeit im Trikot der Sportfreunde Lotte", versucht sich der 28-jährige Offensivspieler zu erklären.

Reimerink kann sowohl auf dem linken als auch auf dem rechten Flügel agieren. In der vergangenen Spielzeit absolvierte Reimerink 31 Partien in der 3. Liga, in denen ihm sechs Tore sowie sieben Vorlagen gelangen. Insgesamt kommt der Niederländer auf 63 Spiele in der 3. Liga für den VfL Osnabrück (zehn Tore, elf Vorlagen). Vor seiner Zeit beim VfL Osnabrück lief Jules Reimerink für Viktoria Köln, die Go Ahead Eagles Deventer, VVV Venlo sowie Energie Cottbus auf. Mit 74 Spielen in der Jupiler League sowie 49 Partien in der 2. Bundesliga kann der ehemalige U21-Nationalspieler der Niederlande zudem auf reichlich Erfahrung blicken.

Beim Testspiel gegen den SC Wiedenbrück am Samstag, 23. Juni, wird Reimerink das erste Spiel im SFL-Dress bestreiten. Er erhält bei den Sportfreunden die Rückennumer acht.

Reimerink ist der zehnte Neue

Nach Sinan Karweina (1. FC Köln U19), Noah Awassi (Union Fürstenwalde), Jeron Al-Hazaimeh (SC Preußen Münster), Junior Ebot-Etchi (Weiche Flensburg), Kevin Pytlik (Wuppertaler SV), Aygün Yildirim, Noah Plume (TSV Havelse), Danny Breitfelder (Chemnitzer FC) und Jonas Hofmann (1. FC Nürnberg II) ist Reimerink der zehnter Lotter Zugang.

Derweil haben mit Maximilan Rossmann (Heracles Almelo), Kevin Freiberger (Rot-Weiss Essen), Kevin Pires-Rodrigues (SC Preußen Münster), Moritz Heyer (Hallescher FC), Max Wegner (SV Meppen), Dennis Brock (Bonner SC), Michael Hohnstedt (BSC Schwarz-Weiß Rehden), Andre Dej (Jahn Regensburg), Bernd Rosinger (Ziel unbekannt) sowie Benedikt Fernandez und Tobias Haitz (beide Karriereende) die Sportfreunde Lotte verlassen.

Autor: Krystian Wozniak

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken