20.06.2018

BVB

Hannes Wolf sollte Co-Trainer von Lucien Favre werden

Foto: firo

Hannes Wolf wäre fast zu Borussia Dortmund zurückgekehrt - als Co-Trainer von Lucien Favre. Doch die Verhandlungen sind gescheitert.

Es wäre eine spannende Personalie gewesen. Borussia Dortmund wollte Hannes Wolf als Co-Trainer von Lucien Favre verpflichten. Doch die Verhandlungen sind gescheitert. Das berichtete zunächst die Ruhr Nachrichten. Der Bericht deckt sich mit den Informationen dieser Redaktion.

Wolf hatte sich mehrmals zu Gesprächen mit Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke und Sportdirektor Michael Zorc getroffen. Doch am Ende passten die Vorstellungen beider Seiten über die Form der Zusammenarbeit beim BVB nicht überein, obwohl sich Wolf eine Rückkehr zu Schwarz-Gelb durchaus vorstellen konnte. Der 37-Jährige hatte sich sogar schon zum Gespräch mit Lucien Favre getroffen.

Wolf war lange erfolgreicher BVB-Jugendtrainer
Wolf war zuletzt Trainer beim VfB Stuttgart, führte den Traditionsklub zurück in die Bundesliga. Ende Januar trennte sich der VfB jedoch von Wolf. Er hat dort allerdings noch einen Vertrag bis 2019. Zuvor war der in Dortmund aufgewachsenen Wolf lange Zeit erfolgreicher BVB-Jugendtrainer.

Autor: RS

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken