Toku bekommt neuen Innenverteidiger

12.06.2018

Wattenscheid 09

Toku bekommt neuen Innenverteidiger

Foto: Thorsten Tillmann

Die SG Wattenscheid 09 hat nach Hervenogi Unzola (Rot-Weiss Essen) den zweiten neuen Spieler geholt.

Farat Toku, Trainer und Sportlicher Leiter an der Lohrheide, konnte mit Frederik Lach Einigung erzielen. Der Innenverteidiger wechselt vom VfB Oldenburg zur SG Wattenscheid 09.

In der abgelaufenen Regionalliga-Nord-Spielzeit absolvierte der gebürtige Herner 32 Begegnungen (zwei Tore) für den VfB. Lach war im Sommer 2016 aus der U19 des VfL Bochum nach Oldenburg gewechselt. Nun kehrt der 21-Jährige zurück ins Ruhrgebiet. Nach RS-Informationen hatte Lach auch mit dem KFC Uerdingen verhandelt. Doch die Krefelder machten letztendlich einen Rückzieher.

"Frederik ist ein variabler, zweikampfstarker Spieler. Ich hatte ihn schon länger auf dem Radar. Obwohl wir finanziell nicht die besten Möglichkeiten haben, hat sich der Junge für die SG Wattenscheid 09 entschieden. Er hatte auch andere, finanziell gesehen, lukrativere Angebote vorliegen. Umso mehr freut es mich, dass er hier unterschrieben hat", erklärt Toku gegenüber RevierSport.

Boyamba-Ersatz wird noch gesucht

Die Transferaktivitäten der Wattenscheider sind noch längst nicht abgeschlossen. Mit Lach hat die SG aktuell 15 Spieler für die Saison 2018/19 unter Vertrag. Toku verrät: "Wir schauen uns den Markt sorgfältig an, sind aber auch geduldig und nicht unter Zeitdruck. Klar ist, dass uns zum Beispiel noch ein Stürmer gut zu Gesicht stehen würde."

Diese Spieler stehen der SG Wattenscheid für die kommende Saison bislang zur Verfügung:

Tor: Steffen Scharbaum, Hendrik Zimmermann

Abwehr: Norman Jakubowski, Jeffrey Obst, Adrian Schneider, Hervenogi Unzola (Rot-Weiss Essen), Frederik Lach (VfB Oldenburg)

Mittelfeld: Nico Buckmaier, Berkant Canbulut, Mael Corboz, Chang Kim, Matthias Tietz, Steve Tunga

Angriff: Fabio Manuel Dias, Sebastian van Santen

Autor: Krystian Wozniak

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken