04.06.2018

Emscher Junior Cup

Bundesliga-Profi zu Besuch in Bottrop

Foto: Firo

Bundesliga-Star Felix Passlack stattete am Sonntag dem Emscher Junior Cup einen Besuch ab.

Die Augen der Kids wurden immer größer. Ist er es – oder ist er es nicht? Er war es. Felix Passlack stattete am Sonntag dem Emscher Junior Cup in seiner Heimat Bottrop einen Besuch ab. Der bis zum Ende der kommenden Saison vom BVB an die TSG 1899 Hoffenheim ausgeliehene Bundesliga-Profi drückte seinem Stammverein SV Fortuna Bottrop vor Ort die Daumen.

Auf dem Platz an der Rheinbabenstraße lernte der 20-Jährige bereits mit vier Jahren das Fußballspielen. „Ich erinnere mich sehr gerne an meine Kindheit hier“, erklärte Passlack im Gespräch mit RevierSport. „Ich habe viele schöne Erlebnisse im Kopf, die gerade wieder hoch kommen und habe noch viele Freunde und Bekannte hier“, betonte der U21-Nationalspieler. Damals habe er noch auf Roter Asche gespielt, heute liegt in Bottrop ein schöner Kunstrasen.

Jugend bei Rot-Weiß Oberhausen und Borussia Dortmund

Im Alter von zwölf Jahren wechselte Passlack zu Rot-Weiß Oberhausen und wurde 2016 und 2017 mit der A-Jugend von Borussia Dortmund zweimal Deutscher Meister. Derzeit erholt er sich zu Hause bei seinen Eltern von den Strapazen der vergangenen Saison.

Natürlich konnte er den Kids in Bottrop neben Autogrammen auch gute Tipps mit auf den Weg geben. „Auch, wenn es mal nicht so gut für euch läuft: Bleibt immer ehrgeizig und vergesst nie, dass der Spaß am Fußball an erster Stelle steht“, betonte Passlack.

Er selbst will nach einer durchwachsenden Saison in Hoffenheim wieder angreifen. „Wir haben eine top Mannschaft. Irgendwann lief es dort so gut, dass es für den Trainer wenig Grund zum Wechseln gab“, meinte Passlack. Am meisten freut er sich auf die Spiele in der Champions League, in der er auch mit dem BVB bereits gespielt hatte. Beim 8:4-Sieg gegen Legia Warschau am 22. November 2016 löste er Julian Draxler zwischenzeitlich sogar als jüngsten deutschen Champions-League-Torschützen aller Zeiten ab.

Passlack: Emscher Junior Cup „hätte ich in der F-Jugend auch gerne gehabt“

Für den Emscher Junior Cup fand Passlack nur lobende Worte. „Das ist ein wirklich toll organisiertes Turnier. So etwas hätte ich in der F-Jugend auch gerne gehabt.“ Und als Glückbringer für „seinen“ SV Fortuna Bottrop fungierte er auch noch. Der Gastgeber konnte sich für das große Finale in Oberhausen am 24. Juni im Stadion Niederrhein qualifizieren.
Zuletzt weilte Passlack als U20-Nationalspieler im Trainingslager der A-Nationalmannschaft in Südtirol. Dort dienten die Junioren dem Weltmeister-Team in einigen Testspielen als Sparring-Partner.

Autor: Stefan Bunse

Kommentieren