27.05.2018

OL W

Die Aufsteiger stehen fest - ASC 09 am Boden

Foto: Ketzer

Die Aufsteiger aus der Oberliga Westfalen in die Regionalliga stehen fest. Drei Teams hatten vor dem letzten Spieltag noch Hoffnungen, für eine Mannschaft wurde es ein bitterer Sonntag.

Der 34. Spieltag in der Oberliga Westfalen bot eine sehr ungewöhnliche Konstellation. Denn der Spitzenreiter ASC 09 Dortmund konnte nicht mehr aktiv in den Aufstiegskampf eingreifen. Durch die Rückzüge vom SC Hassel und des TSV Marl-Hüls hatten jeden Spieltag Mannschaften spielfrei. Am letzten Spieltag eben der ASC. Und er musste sehen, wie Kaan-Marienborn bei der Hammer SpVg und Lippstadt zuhause gegen die SF Siegen aus eigener Kraft an den Dortmundern vorbeiziehen konnten.

Und am Ende sind Lippstadt und Kaan-Marienborn aufgestiegen, der ASC Dortmund, lange Spitzenreiter in der Oberliga Westfalen, beendet die Saison auf Rang drei. Die Ausgangslage war klar. Der ASC hatte 59 Punkte und ein Torverhältnis von plus 26. Kaan-Marienborn auch 59 Punkte und plus 18 Tore. Ein Remis in Hamm hätte für den Aufstieg gereicht. Lippstadt musste gewinnen, um am ASC vorbeizuziehen.
Die Chronologie der 90 Minuten der beiden Partien aus Hamm und Lippstadt in der Übersicht.

7. Minute: Lippstadt erzielte das 1:0 durch Paolo Maiella. Damit wäre der SV zu diesem Zeitpunkt aufgestiegen.

45. Minute: Pause in der Oberliga. Lippstadt führt 1:0. Kaan-Marienborn in Hamm noch torlos. Zu dem Zeitpunkt würden Lippstadt und Kaan-Marienborn aufsteigen, der ASC Dortmund wäre nur Dritter und würde in der Oberliga bleiben.

90. Minute: 16:45 Uhr - großer Jubel in Lippstadt. Das eine Tor gegen Siegen hat gereicht, der SVL feiert den Aufstieg in die Regionalliga.

90. Minute: 16:53 Uhr - in Hamm war später Schluss. Es blieb beim 0:0, dadurch feiert auch Kaan-Marienborn den Aufstieg in die vierte Liga. Hamm hat alles versucht, war ein fairer Gegner, hatte nach dem Wechsel auch die besseren Szenen. Doch Kaan-Marienborn verteidigte das Remis und kann nun feiern - zusammen mit Lippstadt. Das Abenteuer Regionalliga ruft.

Autor: Christian Brausch

Kommentieren