18.05.2018

DJK Wattenscheid

Durchmarsch in die Landesliga fast perfekt

Als Aufsteiger hat der DJK Wattenscheid auch die Bezirksliga im Sturm erobert. Jetzt fehlen den 08ern nur noch zwei Punkte um den Durchmarsch in die Landesliga perfekt zu machen.

Als Aufsteiger ging der DJK Wattenscheid zu Beginn der Saison in der Bezirksliga an den Start. Ein Jahr und eine weitere märchenhafte Saison später stehen die Grün-Gelben kurz davor, ihren zweiten Aufstieg in Serie perfekt zu machen.

Zwei Punkte aus den beiden letzten Partien - mit dieser Bilanz wäre der DJK in der kommenden Spielzeit sicher in der Landesliga dabei. Aktuell liegt man mit 67 Punkten auf dem ersten Tabellenplatz. Der ärgste Verfolger SV Wanne 11 liegt zwei Punkte dahinter, hat aber schon 29 Spiele absolviert.

Die fehlenden Zähler sollen am Pfingstmontag eingefahren werden, dann treten die Wattenscheider beim SV Phönix aus Bochum an. DJK-Trainer Tibor Bali hofft zwar, dass die Meisterfrage nach Abpfiff endgültig geklärt ist, erwartet aber auch ein schwieriges Spiel: "Es ist immer schwierig, wenn die Situation des Gegners schon geklärt ist. Dann können sie befreit und ohne Druck aufspielen", warnt er.

Erschwerend hinzu kommt, dass Bali einige urlaubsbedingte Ausfälle verkraften muss, so fehlen unter anderem zwei Innenverteidiger. Für den Trainer aber kein Grund zur Panik. "Uns ist diese Situation bekannt. Wir mussten dieses Jahr schon öfter Spieler ersetzen und das hat bisher immer gut geklappt", sagt er.

Dass die Mannschaft nach dem erneuten Aufstieg greift, kommt nicht von ungefähr. Obwohl man als Aufsteiger in die Saison ging, war das Ziel von vorne herein, im oberen Drittel der Tabelle mitzuspielen. Man wusste um das Niveau des Kaders, der in der zurückliegenden Sommerpause nochmal punktuell verstärkt wurde. Dennoch will man mit Lobpreisungen warten, bis rechnerisch alles klar ist.

"Wenn unsere Leistung so bleibt, bin ich sehr optimistisch", sagt Bali, warnt aber gleichzeitig, dass es auch immer eine Kopfsache ist, wenn man sich in solchen Situationen befindet. Aber da die Stimmung gut sei und seine Spieler alle Spaß an der Sache hätten, macht er sich in der Hinsicht keine großen Sorgen.

Planung für die Landesliga nimmt Formen an

Doch auch wenn der Aufstieg noch nicht mit letzter Sicherheit feststeht, bereitet man sich beim DJK gedanklich schon auf die Landesliga vor. In erster Linie will man sich dort behaupten und sich langfristig in der 6. Liga etablieren. Um das zu erreichen soll der Kader in der kommenden Sommerpause vergrößert werden. Aktuell sei man in Gesprächen mit Spielern, die man unabhängig von Landes- oder Bezirksliga verpflichten will.

Mit einem Sieg gegen die Phönixe und dem gesicherten Aufstieg wäre man da aber sicherlich in einer noch besseren Verhandlungsposition.

Autor: Marco Hintermüller

Kommentieren

Mehr zum Thema