Erste Verlängerung, Interesse an Drittligaspieler

17.04.2018

Wuppertaler SV

Erste Verlängerung, Interesse an Drittligaspieler

Foto: Wuppertaler SV

Der Wuppertaler SV konnte am Montagabend die erste Vertragsverlängerung vermelden. Zudem soll der Verein an einem Offensivspieler aus der 3. Liga Interesse bekunden.

Daniel Grebe wird auch in der Saison 2018/19 für den Wuppertaler SV auflaufen. Der 31-jährige Defensivspieler, der im Januar 2016 von Rot-Weiss Essen zum WSV kam, verlängerte seinen auslaufenden Vertrag bis zum 30. Juni 2019. Insgesamt lief der gebürtige Wuppertaler 74 Mal (ein Tor, zehn Vorlagen) im WSV-Trikot auf.

"Ich gehe im Sommer in meine vierte Saison in meiner Heimatstadt. Ich habe meinen Lebensmittelpunkt in Wuppertal und arbeite hier. Daher ist es für mich das Größte beim WSV spielen zu können. Nach den guten Gesprächen mit dem Trainer und Manuel Bölstler, in denen mir von Vereinsseite sehr viel Wertschätzung entgegengebracht wurde, war relativ schnell klar, dass ich hier verlängern will", erklärt Grebe.

Zwölf Mann stehen für die kommende Saison unter Vertrag

Mit Grebe haben die Bergischen nun zwölf Spieler für die neue Spielzeit unter Vertrag. Sebastian Wickl, Tjorben Uphoff, Peter Schmetz, Sascha Schünemann, Gino Windmüller, Kevin Hagemann, Christopher Kramer, Dennis Dowidat, Semir Saric und den aktuell verliehenen Terada-Brüder Shun und Ryo, besaßen bereits elf Akteure gültige Kontrakte über die aktuelle Serie hinaus.

In Sachen Neuzugängen konnte der Sportvorstand Manuel Bölstler noch keinen Vollzug vermelden. In der Personalie Dennis Malura gibt es Stand Dienstag, 17. April, laut Bölstler nichts Neues. RevierSport berichtete in der vergangenen Woche vom Wuppertaler Interesse an dem aktuellen Essener.

Interesse soll nach Informationen dieser Redaktion der WSV auch an einem offensiven Mittelfeldspieler aus der 3. Liga bekunden. Im Wuppertaler Visier: Devann Yao. Der 28-jährige US-Amerikaner steht noch bis zum Saisonende beim SV Meppen unter Vertrag. Aktuell absolviert er ein Probetraining beim insolventen Drittligisten Chemnitzer FC. Yao ist im offensiven Mittelfeld sowohl im Zentrum, als auch auf den Flügeln einsetzbar, und absolvierte sechs (kein Tor) Drittliga-Begegnungen für die Emsländer. Bölstler wollte auf RS-Nachfrage zu dieser Personalie keinen Kommentar abgeben. Yao spielte nach Stationen in Italien, Schottland, Frankreich und Belgien in Deutschland zuletzt für Kickers Offenbach, Berliner AK und die TSG Neustrelitz

Autor: Krystian Wozniak

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken