08.04.2018

WL 2

Ersoy schießt Hassel zum Heimsieg

Mit leeren Händen endete für Westfalia Wickede die Auswärtspartie gegen YEG Hassel.

Der Gastgeber gewann 2:1. Den großen Hurra-Stil ließ Hassel vermissen. Am Ende stand jedoch ein knapper Erfolg zu Papier. Im Hinspiel waren keine Treffer gefallen.

Beide Mannschaften begannen mit Veränderungen in der Startelf: Während beim YEG Özgen für Sari auflief, starteten bei Wickede Kuck, Toetz und Dietz statt Heinings, Corke und Zwahr. Mit einem schnellen Doppelpack (38./40.) zum 2:0 schockte Seyit Ersoy die Westfalia. Bis zum Abpfiff des ersten Durchgangs wurden keine Tore mehr geschossen und so traten die Mannschaften den Gang in die Kabinen an. YEG Hassel konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei Hassel. Fürkan Saritas ersetzte Ozan Ahmed Cantürk, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Bei Westfalia Wickede kam zu Beginn der zweiten Hälfte Martin Brzezinski für Mohamed Lmcademali in die Partie. Vor 110 Besuchern gelang Marcel Großkreutz in der 82. Minute der Anschlusstreffer zum 1:2 für den Gast. Obwohl dem YEG nach erfolgreicher erster Hälfte keine weiteren Tore gelangen, schaffte es Wickede zugleich nicht, die Partie zu drehen. Sie endete mit 2:1.

Offensiv sticht YEG Hassel in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 47 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Mit dem Erfolg in der Tasche rutscht die Hasseler im Klassement nach vorne und belegt jetzt den vierten Tabellenplatz. Sechs Spiele ist es her, dass Hassel zuletzt eine Niederlage kassierte.

Durch diese Niederlage fällt die Westfalia in der Tabelle auf Platz acht. Aus den vergangenen fünf Partien verbuchte die Westfalia aus Wickede nur vier Zähler. Der YEG gastiert kommenden Sonntag (15:00 Uhr) beim Kirchhörder SC. Westfalia Wickede tritt das nächste Mal in zwei Wochen, am 18.04.2018, bei Holzwickeder SC an.

Autor: RS

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken