04.03.2018

BL W 10

Riemke beendet die Negativserie

Für die TuS Harpen gab es in der Auswärtspartie gegen den DJK Adler Riemke nichts zu holen.

Harpen verlor mit 1:2. Gegen Riemke setzte es für die TuS Harpen eine ungeahnte Pleite. Das Hinspiel war eine klare Angelegenheit gewesen. Harpen hatte mit 5:2 gesiegt.

Riemke startete mit drei Veränderungen in die Partie: Droste, Bakenecker und Schettler für Mahmuti, Gruzlak und Theobald. Auch Harpen stellte um und begann mit Hoffmann, Kovatsch und Vilz für Gerstemeier, Harkort und Seiling.

Das 1:0 des DJK Adler Riemke stellte Björn Sprathoff für den Gastgeber sicher (26.). Die TuS Harpen glich bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr aus. Schließlich schickte der Schiedsrichter beide Teams mit der knappen Führung für Riemke in die Kabinen. Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Denis Jankowski von Harpen den Platz. Für ihn spielte Dennis Gerstemeier weiter (53.). Das 1:1 des Gastes durfte Gerstemeier bejubeln (73.). Patrick Bakenecker sicherte dem DJK Adler Riemke vor 100 Zuschauern in der 78. Minute das zweite Tor. Als Schiedsrichter Dieter Leusing (Herne) die Partie abpfiff, reklamierte der Aufsteiger schließlich einen 2:1-Heimsieg für sich.

Riemke bleibt mit diesem Erfolg weiterhin auf dem 17. Platz. Nach vier sieglosen Spielen ist der DJK Adler Riemke wieder in die Erfolgsspur eingebogen. Riemke kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, von denen man mittlerweile neun zusammen hat. Ansonsten stehen noch drei Siege und zwei Unentschieden in der Bilanz.

Trotz der Niederlage behält die TuS Harpen den zehnten Tabellenplatz. Die Harpener baute die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus. Am kommenden Mittwoch trifft der DJK Adler Riemke auf die SG Welper, Harpen spielt tags darauf gegen die TuS Kaltehardt.

Autor: RS

Kommentieren

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken