19.02.2018

SG Wattenscheid

Boyamba schwärmt vom Zusammenhalt

Foto: Klaus Pollkläsener

Dreimal glich die SG Wattenscheid 09 in der Regionalliga West einen Rückstand gegen den KFC Uerdingen aus (3:3). Stürmer Joseph Boyamba sprach nach Spielende mit RevierSport.

Als der 1,70 Meter große Stürmer für Berkant Canbulut den Platz verließ, bedachte sein Trainer Farat Toku ihn mit einem freundlichen Klaps auf den Hinterkopf, ehe Boyamba die weiteren Glückwünsche seiner Mitspieler entgegen nehmen durfte. Zuvor hatte der Troisdorfer ein auffälliges Spiel abgeliefert, erneut für die SGW getroffen und wesentlich zum Mannschaftserfolg beigetragen. "Es tut immer gut, wenn man ein Tor schießt und der Mannschaft helfen kann. Ich mache alles, um für die Mannschaft da zu sein. Ohne die Mannschaft geht es aber nicht. Sie sind für mich da, bereiten mir die Bälle vor. Im Endeffekt stehe ich dann da, wo ein Stürmer stehen muss", erklärte Boyamba nach dem Abpfiff.

Vor dem Spiel zwischen der SG Wattenscheid und dem KFC Uerdingen betonte Wattenscheid-Trainer Farat Toku, dass mit Verweis auf die finanziellen Möglichkeiten Welten zwischen den beiden Kontrahenten liegen. Dennoch trotzte der Außenseiter dem Aufstiegsanwärter mit einer kämpferischen Leistung ein Remis ab. Ausschlaggebend war für Boyamba die mentale Stärke der SGW: "Wir haben uns viel vorgenommen und wollten auf jeden Fall nicht aufgeben, weil wir genau wissen, wo unsere Qualitäten liegen. Wir lagen dreimal zurück, aber es spricht einfach für unseren Team- und Kampfgeist, dass wir auch nach Rückständen zurückkommen möchten", betonte der Wattenscheider. Sein Zusatz: "Wir haben drei Tore aufgeholt. Damit kann man zufrieden sein und sich nun auf die kommenden Aufgaben vorbereiten."

[person_box=15290][/person_box]

Der 21-jährige Stürmer, der zu Saisonbeginn zu den Wattenscheidern gewechselt war, machte zuletzt mit guten Leistungen auf sich aufmerksam. Der Vertrag des ehemaligen Schalkers, der vor der Saison fast bei der Reserve des FSV Mainz 05 unterschrieb, läuft im Sommer aus. Wie es dann für den Stürmer weiter geht, ist noch ungewiss. Eine Verlängerung des Kontraktes ist nicht ausgeschlossen. Glaubt man den Worten des Stürmers, dann wird die Zeit an der Lohrheide schon jetzt unvergesslich bleiben. "Der Zusammenhalt in dieser Mannschaft ist extrem. Das habe ich in meiner bisherigen Laufbahn auch noch nicht so oft erlebt, dass eine Mannschaft auch neben dem Platz so miteinander umgeht. Jeder geht für jeden an seine Grenzen. Das macht uns aus", schwärmte Boyamba nach dem 3:3-Remis gegen Uerdingen.

Autor: Maximilian Daum

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken