16.02.2018

Westfalenliga-Hammer

Erkenschwick steht ohne Trainer da

Foto: Nils Heimann

Das ist mal ein Hammer zum Beginn der Rückrunde in der Westfalenliga Staffel 2: Die Spielvereinigung Erkenschwick steht ohne Trainer da!

Kurz nach der 2:3-Heim-Niederlage der Erkenschwicker gegen die TuS Hordel gab Zouahir Allali auf der Pressekonferenz seinen sofortigen Rücktritt bekannt. Dass Allali unmittelbar nach der Wintervorbereitung und dem ersten Pflichtspiel zurücktritt, kommt sehr überraschend. Warum er das Handtuch schmiss, ist bis dato unbekannt.

Erkenschwick liegt lediglich fünf Punkte hinter Spitzenreiter Concordia Wiemelhausen und nur vier Zähler hinter DSC Wanne-Eickel zurück. Der Meister steigt definitiv auf. Der Vize, abhängig von den Abstiegen in der Regionalliga West, könnte ein Entscheidungsspiel bestreiten.

[video]ruhrkick,tX73kMBfTE[/video]

Spvgg. Erkenschwick: Kunz - Wetottmann danny 01ßendorf, Mandla, Große-Puppendahl, Tottmann - Avci, Lehmann (46. Konarski), Sawatzki, Erdem - Hildwein (69. Gllogjani), Filipovic.
TuS Hordel: Kampschäfer - Stöhr, Conrad, Finkelstein, Büscher, Helfer (75. Berlinski), Severich (73. Koymali), Ufer (46. Bastürk), Dragicevic, van der Heusen, Erdelt.
Schiedsrichterin: Kathrin Heimann (Gladbeck).
Tore: 1:0 Danny Tottmann (15.), 1:1 Greg Conradt (56.), 1:2 Philipp Dragicevic (72.), 1:3 Ron Berlinski (82.), 2:3 Ridvan Avci (89.).

Diese Spiele fallen aus:

Regionalliga West
Westfalia Rhynern - Wuppertaler SV
Viktoria Köln - RW Oberhausen
Wegberg-Beeck - Köln II
Gladbach II - BVB II
Rödinghausen - Erndtebrück

Mittwoch, 21. Februar
Wuppertaler SV - Rot-Weiss Essen

Oberliga Westfalen
Hammer SpVg - Rot Weiss Ahlen

Landesliga Niederrrhein 1
FC Remscheid - Rather SV

[video]ruhrkick,o1ph8cAp1R[/video]

Autor: Krystian Wozniak

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken