Zwölf Spiele ungeschlagen! Die Spvg Schonnebeck will die Serie gegen die Sportfreunde Baumberg, den Tabellenführer der Oberliga Niederrhein, ausbauen. Trainer Dirk Tönnies  freut sich.

Baumberg - Schonnebeck

Zwei Teams, zwei tolle Serien

Julian Preuß
08. Februar 2018, 14:02 Uhr

Foto: Thorsten Tillmann

Zwölf Spiele ungeschlagen! Die Spvg Schonnebeck will die Serie gegen die Sportfreunde Baumberg, den Tabellenführer der Oberliga Niederrhein, ausbauen. Trainer Dirk Tönnies freut sich.

Es ist das Duell der beiden Teams mit den besten Serien. Am Samstag muss die Spvg Schonnebeck beim Spitzenreiter Baumberg antreten. Mit einem Sieg könnte Schonnebeck an Baumberg vorbeiziehen und sich den Platz an der Tabellenspitze der Oberliga Niederrhein sichern. Ein möglicher Aufstieg würde damit wieder ein Stück näher rücken.

"Haben uns das Spiel verdient"

Für Schonnebecks Trainer Dirk Tönnies ist das Nachholspiel gegen Baumberg ein besonderes Spiel, auf das sich das Team freut. "Wir haben uns ein solches Topspiel verdient", meint Tönnies und spielt damit auf die starke Serie an, die auch im neuen Fußballjahr mit einem 2:0-Auswärtssieg beim SC Düsseldorf West fortgesetzt wurde.

Dementsprechend heiß ist das Team aus dem Essener Nord-Osten. Doch nicht nur die Spvg Schonnebeck hat eine beeindruckende Serie aufzuweisen. Der Tabellenführer aus Baumberg kann auf neun Spiele ohne Niederlage zurückblicken und ist nach der Winterpause ebenfalls wieder voll in der Spur. Mit einem 2:1-Heimsieg festigte das Team am vergangenen Sonntag den Platz an der Sonne und ist momentan erster Aufstiegsaspirant.

Tönnies erwartet eine schwierige Partie, da beide Teams bisher unverändert ihre Leistung auf den Rasen bringen. "Baumberg und wir haben in den letzten Wochen und Monaten immer sehr konstant gespielt, da ist es schwer Voraussagen zu treffen und zu sagen, wer als Favorit in die Begegnung geht", erklärt Tönnies.

Trainer Tönnies hat jedoch einen Plan, wie das knifflige Auswärtsspiel erfolgreich gestaltet werden kann: "Der Gegner hat eine wirklich gute, fußballerisch starke Mannschaft. Wir müssen versuchen, giftig zu sein und ihnen den Spaß am Fußballspielen zu nehmen", gibt Tönnies die Marschroute für das Spiel vor.

Autor: Julian Preuß

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren