13.01.2018

1. FC Köln II

190-facher Drittligaspieler überzeugt Pawlak

Foto: Firo

Die Zweitvertretung des 1. FC Köln hat am Samstag ein Testspiel gegen die Sportfreunde Siegen gewinnen.

Der Regionalligist behielt gegenüber dem westfälischen Oberligisten mit 3:0 die Oberhand. Anas Ouahim (2) und Hikmet Ciftci trafen für die Kölner: "Das war ein guter Auftakt in die Testspiel-Reihe, auch wenn wir noch mit Mängeln in der Chancenverwertung zu kämpfen hatten", sagte Kölns Trainer Andre Pawlak, der mit Florian Hörnig einen Gastspieler einsetzte. Pawlak: "Mit ihm waren wir sehr zufrieden."

Der 31-jährige Hörnig war zuletzt für Fortuna Köln aktiv und ist seit dem 1. Juli ohne Arbeitgeber. Der gelernte Innenverteidiger kann satte 190 Spiele in der 3. Liga vorweisen.

In der Winterpause hatte der 30-jährige Michael Klauß die Kölner in Richtung Regionalliga Süd-West verlassen. Klauß, der in 19 Partien drei Tore für Köln II erzielte, wechselt zu den Stuttgarter Kickers. Pawlak reagierte auf den Abgang und holte mit Kaan Calskaner einen talentierten Angreifer aus der U19 von Bergisch-Gladbach. Hier schoss er in der Mittelrheinliga 19 Tore.

Der abstiegsbedrohte Kölner Nachwuchs will die Regionalliga West unbedingt halten. Stefan Ruthenbeck, Trainer der Kölner Profis, erklärte gegenüber dem Kölner "Express": „Es ist unsere Verpflichtung, dafür zu sorgen, dass die Amateure nicht absteigen. Die zweite Mannschaft in der Regionalliga ist klarer Teil des Nachwuchskonzepts." Gute Nachricht für U21-Trainer Pawlak: Durch die neue personelle Situation bei den Profis kann es gut sein, dass einige Akteure aus dem Bundesliga-Kader in Zukunft die U21 in der Regionalliga unterstützen werden. Denn Ruthenbeck ist der derzeitige Kader zu groß.

Autor: Krystian Wozniak

Kommentieren

Mehr zum Thema