13.01.2018

Herne

Westfalia stellt neuen Finanz- und Sportvorstand vor

Foto: Westfalia Herne

Der Bochumer Immobilien-Kaufmann Ertan Ilce wird neuer Finanz- und Sportvorstand des SC Westfalia Herne. OB Frank Dudda stellt den Kontakt her.

An neuen Spielern gab es in den letzten Jahren beim SC Westfalia nie Mangel, und auch zur kommenden Rückrunde präsentiert der Oberligist wieder ein paar unbekannte Gesichter. Sehr viel schwieriger war es indes in der Vergangenheit, die bislang gerade zweiköpfige Vorstandsmannschaft zu verstärken. Aber auch das ist nun gelungen. Wie der SC Westfalia jetzt bekannt gab, ist der Bochumer Immobilienkaufmann Ertan Ilce am 1. Januar als Finanz- und Sportvorstand bei den Strünkedern eingestiegen.

„Wir brauchen einfach mehr Manpower für die Führung und Weiterentwicklung des Vereins. Die Satzung erlaubt es, Vorstandsmitglieder für bestimmte Fachbereiche einzusetzen“, wird Westfalia-Vorsitzender Sascha Loch in der Pressemitteilung des Vereins zitiert. Während er selbst sich künftig auf die Stadionverwaltung und die Führung des Gesamtvereins mit allen Abteilungen konzentrieren will, wird sich Ehrenpräsident Jürgen Stieneke weiter um die Jugendabteilung und die Finanzen kümmern.

Knappmann freut sich über Entlastung

Der 41-jährige Ertan Ilce soll beide langjährigen Vorstände und auch Trainer Christian Knappmann entlasten. Er ist für Vermarktung und Medienarbeit zuständig, wird administrative und organisatorische Aufgaben von Knappmann übernehmen und soll – zunächst gemeinsam mit dem Trainer – Verhandlungen mit Spielern führen und die Vertragsgestaltung verantworten.

„Ich bin froh, dass Ertan dabei ist. Es gibt doch nichts Besseres, als ein Team um sich zu haben, mit dem man zusammenarbeiten kann“, freut sich Knappmann über die Entlastung. Gerne gebe er einen Teil seiner Verantwortung ab. „Das sind auch Dinge, in denen ich nicht so gut bin, wie es bei einem Oberligisten sein sollte“, gesteht der Trainer ein.

„Bochumer Junge“ kickt für den VfL

Für seine neue Aufgabe bringt Ertan Ilce viele Qualitäten mit. Als echter „Bochumer Junge“ war der Fußball von klein auf sein Freund. Er kickte selbst bis zur A-Jugend beim VfL Bochum, ist dem Amateurfußball aktuell auch als ehrenamtlicher Trainer eines Wittener B-Kreisligisten eng verbunden. Beruflich ist er als Immobilienkaufmann im Ruhrgebiet engagiert. Er ist Mitgründer und Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Ilce und hat mit seinem Bruder Ergün bereits etliche erfolgreiche Immobilienprojekte im Ruhrgebiet realisiert.

Über diese Schiene kam Ilce auch zum SCW. Als sich Ergün Ilce unlängst mit OB Frank Dudda über die Neubelebung von Immobilien in Hernes City unterhielt, kam das Gespräch auch auf den fußballverrückten Bruder und die Westfalia. Bald stellte Dudda den Kontakt her, und so kam zusammen, was – so scheint es - gut zusammen passen könnte.

Autor: Wolfgang Volmer

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken