12.01.2018

MSV

Thomas Bröker wechselt in die 3. Liga

Foto: firo

Der MSV Duisburg und Mittelfeldspieler Thomas Bröker gehen getrennte Wege. Bröker schließt sich einem Drittligisten an.

Der 32-Jährige wechselt zum SC Fortuna Köln an. Nachdem Thomas im Winter nahe gelegt wurde, den Verein zu wechseln, kam der Kontakt mit ihm, der bereits in der Vergangenheit bestand, noch einmal zu Stande", beschreibt Fortuna-Trainer Uwe Koschinat den Transfer. „Nach meiner Analyse der Hinrunde habe ich festgestellt, dass wir vorne in der Breite etwas zu dünn besetzt sind. Gerade bei Spielkonstellationen mit einem Rückstand hatten wir beispielsweise wie zuletzt in Paderborn oder Aalen kaum Alternativen, um offensiv zu reagieren. Thomas erhöht da natürlich unsere Optionen“, schildert Koschinat seine Gedanken.

„Anders als bei Christoph Menz gibt es von Thomas keine aktuellen Leistungsnachweise, weil er kaum gespielt hat. Ich spüre aber, dass er den Ehrgeiz hat, dass zu ändern und es den Leuten noch einmal zu zeigen. Wir haben kurzfristig in der Offensive keine Not, aber ich bin davon überzeugt, dass uns Thomas mit seiner Durchschlagskraft im Laufe der Saison helfen kann und er schnell auf Spielminuten kommen wird. Er verfügt über eine enorme Erfahrung und erhöht unsere Konkurrenzsituation. Wenn Thomas seine Leistungen wieder abrufen kann, gibt er uns eine enorme Qualität“, sagt Koschinat weiter.

Bröker war im Sommer 2015 vom 1. FC Köln an die Westender Straße gewechselt. In ZebraStreifen bestritt er 21 Zweitliga- (3 Tore) und 16 Drittligaspiele (1 Tor). In dieser Saison kam Bröker allerdings nicht mehr für den MSV zum Einsatz. „Für seine Zeit und seinen Einsatz in Zebra-Streifen möchten wir uns an dieser Stelle ausdrücklich bedanken“, sagte Sportdirektor Ivo Grlic zum Abschied. „Ich freue mich für Thomas, dass er jetzt bei einem traditionsreichen und ambitionierten Drittligisten seine Stärken einbringen und persönlich auch mit seiner Familie in der gewohnten Umgebung bleiben kann.“

Der 32-Jährige war schon nicht mehr ins MSV-Trainingslager nach Almancil mit gereist und steigt ab sofort bei der Kölner Fortuna ein. Nach Simon Brandstetter (SV Wehen Wiesbaden) und Baris Özbek (Ziel unbekannt) ist Bröker der dritter Winter-Abgang der Zebras. Derweil konnte sich der MSV mit Christian Gartner (zuletzt ohne Klub) verstärken.

Autor: Krystian Wozniak

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken