08.01.2018

Lotte

Sportfreunde wollen BFC-Dynamo-Bomber holen

Foto: Sportfreunde Lotte

Die Sportfreunde Lotte haben in dieser Winterpause drei Spieler verloren. Einen Neuzugang vermeldete der Drittligist am Montag. Weitere sollen folgen.

Jonas Acquistapace (FSV Zwickau), Luka Tankulic (SV Meppen) und Hamadi Al Ghaddioui, dessen Wechsel zum SSV Jahn Regensburg unsere Redaktion exklusiv verkündet hatte, haben das Lotter Kreuz verlassen. "Wenn wir am Wochenende spielen müssten, dann hätten wir 17, 18 Mann zur Verfügung. Der 18er Kader würde sich von selbst aufstellen. Wir müssen noch etwas tun", sagt Trainer Andreas Golombek zur aktuellen Kader-Situation in Lotte.

Gesagt, getan: Mats Facklam unterschrieb am Montag einen Vertrag beim Drittligisten. Der 1,96 Meter große Angreifer kommt vom SV Eichede. In der Oberliga Schleswig-Holstein erzielte der 21-Jährige in 15 Spielen, 13 Treffer. "Er weiß, wo das Tor steht. Jetzt muss er sich natürlich auch noch an das Tempo der 3. Liga gewöhnen", betont "Golo".

Erster Neuzugang in trockenen Tüchern

Facklam soll nicht die einzige Verpflichtung bleiben. Jedoch werden die drei Testspieler Patrik Dzalto (SSV Jahn Regensburg), Glenn Mbimba (FCA Aurillac, 5. Liga in Frankreich) sowie Marvin Kleihs (Würzburger Kickers) nicht verpflichtet. Anders sieht es derweil bei Samir Benamar aus. Nach RS-Informationen würden die Sportfreunde Lotte den Marokkaner gerne unter Vertrag nehmen. Doch der Mittelfeldspieler, der zuletzt bei Rot-Weiß Erfurt spielte, scheint nur schwer zu finanzieren sein.

Dasselbe gilt für Rufat Dadashov vom Nordost-Regionalligisten BFC Dynamo. Der Nationalspieler Aserbaidschans soll nach Informationen dieser Redaktion auf der Lotte-Wunschliste ganz oben stehen. Er schoss in 18 Partien satte 19 Buden! Dadashov, der insgesamt in 79 Regionalliga-Nordost-Begegnungen 41 Treffer erzielte, steht noch bis zum 30. Juni 2018 beim BFC Dynamo unter Vertrag. Für ihn müsste Lotte die rund 30.000 Euro, die die Sportfreunde vom SSV Jahn Regensburg für Al Ghaddioui erhalten haben, reinvestieren. Die Verhandlungen laufen.

Noch drei Testspiele bis zum Rückrundenauftakt

Am Sonntag bestritt das Golombek-Team im holländischen Emmen gegen den heimischen Zweitligisten ein Testspiel. Endstand: 1:1-Remis. Lotter. Torschütze: Bernd Rosinger. Bis zum Rückrundenstart am 20. Januar, wenn Lotte den FSV Zwickau empfängt, testen die Sportfreunde noch dreimal. Am Dienstag (15 Uhr) geht es zum VfL Wolfsburg II, am Samstag (11 Uhr) spielt Lotte in Leverkusen im kleinen Ulrich-Haberland-Stadion gegen Bundesligist Bayer und am Sonntag steht die Generalprobe gegen den Wuppertaler SV auf dem Programm. Anpfiff ist um 11 Uhr in der Tönnies-Arena zu Rheda-Wiedenbrück. In den Testspielen soll dann auch Matthias Schnabel (SV Schalding-Heining) getestet werden.

Autor: Krystian Wozniak

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken