29.12.2017

SF Lotte

Torjäger wechselt in die 2. Bundesliga

Foto: Micha Korb

Bittere Nachrichten zum Jahresende für die Sportfreunde Lotte: Hamadi Al Ghaddioui verlässt den Drittligisten noch in der Winterpause.

Wie RevierSport exklusiv erfuhr, wird sich der 27-jährige Marokkaner ab dem 1. Januar 2018 dem SSV Jahn Regensburg anschließen. Der Zweitligist soll rund 30.000 Euro für Al Ghaddioui, der bei den Sportfreunden einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018 besaß, auf das Lotter Konto überweisen.

Für Lottes Trainer Andreas Golombek, der sich aktuell im Urlaub auf den Kapverden befindet, dürfte diese Nachricht keine gute Info sein. Denn Al Ghaddioui wechselte erst im vergangenen Sommer von Borussia Dortmunds Zweitvertretung nach Lotte. Der in Bonn geborene Angreifer zeigte auf Anhieb, wofür ihn die Sportfreunde aus Dortmund verpflichteten: Für das Toreschießen. In 23 Pflichtspielen erzielte Al Ghaddioui in der Hinserie zehn Tore - sieben Treffer in der 3. Liga und drei Buden im Westfalenpokal. Damit verlieren die Sportfreunde ihren erfolgreichsten Torschützen.

Im Sommer 2014 hatte Golombek Al Ghaddioui von Bayer Leverkusens Reserve, die es mittlerweile gar nicht mehr gibt, zum Sportclub Verl gelockt. In Verl erzielte Al Ghaddioui in 69 Pflichtspielen 33 Tore für den Sportclub. Im Sommer 2016 verließ der Torjäger die Poststraße und wechselte in Richtung Borussia Dortmund II. Hier zeigte er auch sein Können: 33 Begegnungen, 19 Treffer. Es folgte der Wechsel zum Drittligisten Lotte. Nach einem halben Jahr geht der steile Aufstieg des Hamadi Al Ghaddioui weiter. Ab Januar 2018 geht es für ihn nun für Regensburg in der 2. Bundesliga auf Torejagd.

Autor: Krystian Wozniak

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken