30.12.2017

U19-Bundesliga

Pappas will von RWO noch mehr Tore sehen

Foto: MaBo-Sport

Platz acht, 21 Punkte auf dem Konto – Rot-Weiß Oberhausens A-Junioren können mit der Hinrunde in der U19-Bundesliga West insgesamt sehr zufrieden sein.

Trainer Dimitrios Pappas fände es "überragend", wenn seine Mannschaft diese Leistung in der Rückrunde bestätigen könnte, sieht aber noch mehrere Bereiche, in denen sich seine Spieler verbessern können. Personell könnte sich bei den Kleeblättern im Winter einiges tun, sowohl was Zu- als auch Abgänge angeht. Was sich Pappas für die Rückrunde erhofft und wie sich sein Team vorbereiten wird, verrät er im Gespräch mit RevierSport.

Dimitrios Pappas, wie fällt Ihr Fazit der abgelaufenen Hinrunde aus?
Wenn wir die Leistungen aus der Hinrunde bestätigen können, wäre es überragend. Bis hierhin gefällt mir das richtig gut, was meine Jungs zeigen, aber wir dürfen uns nicht darauf ausruhen. Wir müssen auf jeden Fall noch mehr Tore schießen und wir lassen zudem auch noch zu viele Chancen zu.

Wird es im Winter personelle Veränderungen geben?
Ich gehe davon aus, aber noch ist nichts fest. Wir sind bereit, einige Spieler abzugeben und wollen auch noch den einen oder anderen neuen Spieler dazuholen.

Was erhoffen Sie sich von der Rückrunde?
Ich erhoffe mir, dass die Mannschaft mit der gleichen Einstellung auftritt wie in der Hinrunde. Außerdem wird es darum gehen, zu lernen und sich zu verbessern. Die meisten meiner Spieler gehen nächstes Jahr in den Seniorenbereich, das ist eine ganz andere Welt. Darauf wollen wir sie vorbereiten.

Wann beginnt die Vorbereitung? Gibt es eventuell sogar ein Trainingslager?
Am 3. Januar legen wir los. Es wird eine Art Kurztrainingslager geben. Am 13. Januar fahren wir mit der Mannschaft zu einem Hallenturnier im Sauerland und verbringen das Wochenende dort.

Autor:

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken