28.12.2017

WL 2

Westfalia Wickede trotzt Verletzungspech

Foto: Tillmann

Westfalia Wickede hat die Hinrunde in der Westfalenliga II auf dem neunten Tabellenplatz beendet. Trainer Alex Gocke hofft in der Rückrunde auf etwas mehr Glück in Sachen Verletzungspech.

Alex Gocke, wie fällt Ihr Fazit der abgelaufenen Hinrunde aus?
Wir müssen das sehr differenziert betrachten. Wir haben vor der Saison eine tolle Vorbereitung gespielt, dann aber schnell erfahren müssen, dass diese einem in der Meisterschaft nicht immer etwas nützt. Eine Woche vor dem Saisonstart haben wir gleich vier schwerwiegende Verletzungen wegstecken müssen und die Spieler konnten wir nicht so leicht ersetzen. Zum Saisonstart verletzten sich dann gleich die nächsten zwei Leistungsträger und plötzlich fehlt der halbe Kader. Wir haben dann einen miserablen Saisonstart hingelegt und uns nur schwer wieder aus der Krise herauskämpfen können, als die ersten Verletzten nach und nach zurückkamen.

Wird es im Winter personelle Veränderungen geben?
Auf der Torhüterposition haben wir bereits nachgelegt. Dennis Wegner von Arminia Marten wird im Winter zu unserem Team dazu stoßen, nachdem wir auch auf dieser Position mit einer Verletzung zu kämpfen hatten. Wir testen zwar noch zwei Offensivspieler, aber da ist noch nichts geklärt.

Was erhoffen Sie sich von der Rückrunde?
Wenn wir wirklich gesund sind, sind wir in der Lage gegen jeden Gegner in der Liga zu gewinnen. Wir könnten uns eigentlich Woche für Woche neu unterhalten, weil die Personalsituation ja immer wieder anders ist. Auf jeden Fall wollen wir den schlechten Saisonstart vergessen machen und gegen einige Mannschaft etwas wieder gut machen. Wir wollen zeigen, dass wir zu den Top-Teams der Liga gehören und mit den Rekonvaleszenten wieder die richtige Performance liefern. Dann ist ein Platz unter den ersten sechs möglich.

Wann beginnt die Vorbereitung? Gibt es eventuell sogar ein Trainingslager? Nein, ein Trainingslager machen wir nicht. Im Winter ist das leider zu teuer, da wir nicht mal eben so nach Spanien fliegen können. Wir werden am 18. Januar in die Vorbereitung starten. Die Hallenstadtmeisterschaft in Dortmund nutzen wir dabei zum Überbrücken.

Autor:

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken