27.12.2017

OL W

Schalker-Reserve will effektiver werden

Foto: Ketzer

Regionalliga-Absteiger FC Schalke II hat sich in der Oberliga Westfalen etabliert, auch wenn Trainer Onur Cinel noch Verbesserungspotenzial bei seinem Team sieht.

Da die letzten beiden Partien vom Schalker U23-Nachwuchs witterungsbedingt ausfallen mussten, absolvierte die Cinel-Elf das letzte Ligaspiel schon am 18. November. Aktuell stehen die Gelsenkirchener mit 20 Punkten auf dem siebten Tabellenplatz. Während der Winterpause zieht Cinel eine Bilanz zur Hinrunde.

Onur Cinel, wie fällt Ihr Fazit zur abgelaufenen Hinrunde aus?
Wir sind nicht hochzufrieden, allerdings muss man auch unterscheiden. Mit der Mannschaft, der Bereitschaft und der Stimmung im Team sind wir überaus zufrieden. Mit den Ergebnissen hingegen allerdings nicht. Die Hinrunde hat uns aber auch gelehrt, dass die Liga kein Selbstläufer ist und dass es nicht einfach werden wird.

Wird es im Winter personelle Veränderungen geben?
Konkret können wir noch nichts dazu sagen. Allerdings gibt es mit Jonas Strifler und Niclas Fiedler zwei Spieler, die mit ihren bisherigen Einsatzzeiten nicht zufrieden sind und sich deshalb nach neuen Angeboten umschauen. Wir haben volles Verständnis für die Spieler und können ihre Situation auch nachvollziehen. Parallel haben wir aber auch Gespräche mit zwei potenziellen Zugängen, in trockenen Tüchern ist bisher noch nichts.

Was erhoffen Sie sich von der Rückrunde?
In der ersten Saisonhälfte haben wir gute Spiele abgeliefert und waren in den meisten Partien auch die bessere Mannschaft. Trotzdem standen am Ende zu oft verschenkte Punkte. Wir müssen unser gutes Spiel noch effektiver gestalten. Es wird von allen ein Riesenaufwand betrieben, dafür müssen wir uns noch mehr belohnen.

Mit dem TSV Marl-Hüls und dem SC Hassel haben sich gleich zwei Mannschaften aus der Liga zurückgezogen, welche Konsequenzen hatte das für Sie?
Es ist einfach ärgerlich. Wir haben dadurch drei Punkte und vier Tore verloren. Zudem fehlen uns mit den vier Partien auch einfach vier Spiele, in denen wir unseren Abstand zur Spitze verkürzen könnten. Außerdem finde ich es traurig für den Amateurfußball im Allgemeinen. Das ist keine Werbung für die Liga.

Wann beginnt die Vorbereitung?
Wir starten am 15. Januar wieder. Es wird eine intensive Vorbereitung. Es ist zwar kein Trainingslager vorgesehen, allerdings werden wir auch zweimal am Tag trainieren, um einen guten Start in die Rückrunde zu schaffen.

Autor: Linda Sonnenberg

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken