16.12.2017

Herne

SCW trennt sich von Altin und Füllgrabe

Foto: Rainer Raffalski

Hernes Trainer Christian Knappmann hatte es schon zu Wochenbeginn vermutet:

Nicht nur das Spiel des SC Westfalia, auch alle übrigen für dieses Wochenende angesetzten Begegnungen der Oberliga Westfalen fallen wegen widriger Platzverhältnisse aus.

Während sich die Herner Spieler über ein paar freie Tage freuen, kann und will ihr Trainer nicht so ganz vom Fußball lassen. So stellt er sich am Sonntag ab 13 Uhr beim ersten Herner Fußball-Stammtisch im „Tilkowski“ den Fragen aus der Runde. Neben ihm werden zwei Spieler sitzen: Neuzugang Ilias Anan, der zuletzt für den TSV Marl-Hüls auf Torejagd ging, und Pascal Königs. Nachdem er seine privaten Probleme gelöst hat, will der Stammtorwart des Aufstiegsteams in der Rückrunde wieder voll angreifen.

Duyar und Haar haben verlängert

Da mit Tim Oberwahrenbrock ein weiterer Torhüter verpflichtet wurde, sieht Knappmann für Tayfun Altin keine Chance mehr auf regelmäßige Einsätze. „Als Nummer drei aus Leverkusen anzureisen, macht auch keinen Sinn“, meint der Coach. Er werde Altin aber helfen, einen neuen Verein zu finden. Zudem wird sich der SCW auch von Lucas Füllgrabe trennen. Der junge Verteidiger musste nach starker Vorbereitung krankheitsbedingt eine längere Pause einlegen. „In dieser Zeit haben andere ihren Platz gefestigt“, plant Knappmann auf dieser Position eher mit Rößler, Engbert oder Temme.

Eine längere Zukunft aber werden Erhan Duyar und Maurice Haar am Schloss haben. Beide haben sich bereits für ein weiteres Jahr an den SC Westfalia gebunden.

Autor: Wolfgang Volmer

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken