25.12.2017

Viktoria Buchholz

"Qualität nicht immer gegeben"

Foto: MaBo Sport

Viktoria Buchholz braucht in der Rückrunde ein kleines Wunder, um die Landesliga Niederrhein II zu halten. Trainer Michael Roß gibt sich aber kämpferisch.

Michael Roß, wie fällt Ihr Fazit der abgelaufenen Hinrunde aus?
Die Hinserie ist sehr schlecht für uns gelaufen. Nach der guten Rückrunde in der letzten Saison haben wir uns auch mehr vorgenommen und auch nicht damit gerechnet, dass es so schlecht laufen könnte. Die Landesliga ist in dieser Spielzeit ausgeglichener und stärker als im letzten Jahr. Dafür ist die Qualität bei uns nicht immer gegeben.

Wir müssen die Duelle gegen die direkten Kontrahenten für uns entscheiden, dann glaube ich auch, dass wir eine Chance haben die Klasse zu halten.
Buchholz-Trainer Michael Roß

Wird es im Winter personelle Veränderungen geben?
Zugänge eher nicht. Ich denke, dass unser Kader gut bestückt ist. Sowohl in der Spitze, als auch in der Breite. Verlassen wird uns allerdings [person=28726]Julian Mattern[/person], der zum GSG Duisburg wechseln wird.

Was erhoffen Sie sich von der Rückrunde?
Wir haben in den letzten Partien schon gute Ansätze gezeigt. Daran wollen wir anknüpfen. Zudem kommen mit [person=4865]Maurice Rybacki[/person], [person=4860]Patrick Hommes[/person] und [person=9236]Oguzhan Gürbüz[/person] drei Spieler zurück, die verletzungsbedingt kein Spiel bestritten haben und sehr wichtig für uns sind. Wir müssen die Duelle gegen die direkten Kontrahenten für uns entscheiden, dann glaube ich auch, dass wir eine Chance haben die Klasse zu halten.

Wann beginnt die Vorbereitung? Gibt es eventuell sogar ein Trainingslager?
Unsere Vorbereitung beginnt am 08. Januar. Dort legen wir unser Hauptaugenmerk auf das Defensivverhalten sowie die körperlichen Grundlagen.

Autor:

Kommentieren

Mehr zum Thema

Rubriken