25.12.2017

WL 2

TuS Sinsen will Mannschaft weiter formen

Foto: privat

TuS Sinsen-Trainer Sebastian Rasch sieht nach Platz elf in der Hinrunde der Westfalenliga II großes Verbesserungspotential in seiner Mannschaft.

Wie fällt Ihr Fazit der abgelaufenen Hinrunde aus?
Zweigeteilt. Bis zur Mitte der Hinserie fiel das Fazit gut aus, denn da hatten wir die nötigen Punkte und haben guten Fußball gespielt. Der zweite Teil der Hinrunde war dann deutlich schwächer. Wir haben zu wenig Punkte geholt und stehen nun mit 18 Zählern auf Rang elf. In Summe sind wir sicherlich drei bis fünf Punkte schlechter als erhofft.

Wird es im Winter personelle Veränderungen geben?
Im Laufe der Saison haben wir den Kader aufgestockt und Spieler vom TSV Marl Hüls aufgenommen, dessen Mannschaft sich ja vom Spielbetrieb abgemeldet hatte. Unser Kader ist sehr groß. Wenn, dann lassen wir Leute gehen, die nicht viel spielen.

Was erhoffen Sie sich von der Rückrunde?
Die Spieler, die neu dazu gekommen sind wollen wir noch besser integrieren - nicht auf sozialer Ebene, sondern was unser Spielsystem angeht. Dann werden unsere Sommertransfers noch mehr Wirkung zeigen. Außerdem wollen wir mehr Punkte als in der Hinserie holen. Wir müssen noch öfter das umsetzen, was wir unter der Woche trainieren, dann werden wir mit dem Abstieg schnell nichts mehr zu tun haben.

Wann beginnt die Vorbereitung? Gibt es eventuell sogar ein Trainingslager? Wir fangen am 11. Januar wieder an zu trainieren,da wir zwei Nachholspiele absolvieren müssen. Das erste davon bereits am 18. Februar in Lünen. Fünfeinhalb Wochen Vorbereitung sollten ausreichen, denn wir spielen ja auch einige Hallenturniere. Ein Trainingslager machen wir nicht, da viele Jungs noch länger im Urlaub sind und abschalten auch mal wichtig ist. Wir haben aber darüber nachgedacht.

Autor:

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken