03.12.2017

BL W 10

Nächster Erfolg für DJK Wattenscheid

Die DJK Wattenscheid und Phönix Bochum boten den Zuschauern zahlreiche Tore und trennten sich zum Schluss mit 3:2.

Wattenscheid wurde der Favoritenrolle somit gerecht.

Im Vergleich zum letzten Spiel startete der Gastgeber mit vier Änderungen. Diesmal begannen Staniszewski, Wolf, Läßig und Sterkau für Schlüter, Matera, Bazylin und Farris. Auch Bochum baute die Anfangsaufstellung auf vier Positionen um. So spielten Hamann, Zaatani, Werner und Bremer anstatt Musial, Arendt, Späthe und Hauser.

Kamil Kokoschka beförderte das Leder zum 1:0 der DJK Wattenscheid in die Maschen (9.). Phönix kam durch ein Eigentor von Wattenscheid in der 28. Minute zum Ausgleich. Die 50 Zuschauer hatten sich schon auf die Halbzeitpause eingestellt, da schlug Matthias Kaiser noch einmal zu: 2:1 stand es nun aus Sicht der DJK Wattenscheid (43.). Kokoschka schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (45.). Mit der Führung für Wattenscheid ging es in die Kabine. Anstelle von Dennis Bremer war nach Wiederbeginn Florian Arendt für Phönix Bochum im Spiel. Das 2:3 des Gasts stellte Mourad Zaatani für Bochum sicher (63.). Obwohl der DJK Wattenscheid nach erfolgreicher erster Hälfte keine weiteren Tore gelangen, schaffte es Phönix zugleich nicht, die Partie zu drehen. Sie endete mit 3:2.

Wattenscheid präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 57 geschossene Treffer gehen auf das Konto des Aufsteigers. Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte die Wattenscheider seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt fünf Spiele ist es her. Die Saison der DJK Wattenscheid verläuft weiterhin positiv, was die Gesamtbilanz von zwölf Siegen, zwei Remis und nur zwei Niederlagen klar belegt. Die drei Punkte bringen Wattenscheid in der Tabelle voran. Die DJK Wattenscheid liegt nun auf Rang zwei.

Aus den vergangenen fünf Partien verbuchte Phönix Bochum nur sechs Zähler. Trotz der Niederlage behält Bochum den sechsten Tabellenplatz. Nächster Prüfstein für Wattenscheid ist der SV Herbede auf gegnerischer Anlage (Sonntag, 14:30). Phönix misst sich zur selben Zeit mit der TuS Heven.

Autor: RS

Kommentieren

Mehr zum Thema