02.12.2017

U17

Erneuter Triumph von Leverkusen

Im Spiel von Arminia Bielefeld gegen Bayer 04 Leverkusen gab es Tore am laufenden Band.

Am Ende stand es 3:2 zugunsten des Gasts. Leverkusen wurde der Favoritenrolle somit gerecht. Das Hinspiel hatte die Leverkusener für sich entschieden und einen 2:0-Sieg gefeiert.

Arminia Bielefeld tauschte diesmal zwei Spieler in der Startaufstellung. Für Klass und Sahin standen heute Dogan und Mika auf dem Platz. Gleich zu Spielbeginn sorgte Abdul Moursalim Fesenmeyer mit seinem Treffer für eine frühe Führung von Bayer 04 (1.). 120 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Bielefeld schlägt – bejubelten in der 28. Minute den Treffer von Tom Haßheider zum 1:1. Nennenswerte Szenen blieben bis zum Seitenwechsel aus, sodass das Zwischenergebnis auch zu Beginn des zweiten Durchgangs Bestand hatte. Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Marc Martin Lamti von Bayer 04 Leverkusen den Platz. Für ihn spielte Tim-Luis Giersiefer weiter (51.). Mervin Kalac machte in der 56. Minute das 2:1 des DSC perfekt. In der 57. Minute war Fesenmeyer mit dem Ausgleich zum 2:2 zur Stelle. Damit schoss er bereits seinen zweiten Treffer! Marco Ferdinand Wolf versenkte die Kugel zum 3:2 (65.). Als Schiedsrichter Jannik Schneider die Begegnung schließlich abpfiff, war Arminia Bielefeld vor heimischer Kulisse mit 2:3 geschlagen.

In den letzten fünf Spielen hätte durchaus mehr herausspringen können für den Gastgeber, sodass man lediglich sieben Punkte holte. Durch diese Niederlage fällt die Bielefelder in der Tabelle auf Platz sieben.

Sechs Spiele ist es her, dass Leverkusen zuletzt eine Niederlage kassierte. Mit dem Erfolg verbessert Bayer 04 die Ausgangslage im Rennen um den Gang nach oben. Die bisherige Spielzeit von Bayer 04 Leverkusen ist weiter von Erfolg gekrönt. Leverkusen verbuchte insgesamt elf Siege und drei Remis und musste erst eine Niederlage hinnehmen. Als Nächstes steht für Bielefeld eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (12:30 Uhr) geht es gegen den MSV Duisburg. Bayer 04 empfängt – ebenfalls am Sonntag – den FC Schalke 04.

Autor: RS

Kommentieren

Mehr zum Thema